06. Februar 2018

Anzeige

AKTUELLES

Top Arbeitgeber – fünf Gebäudedienstleister dabei. Beim jährlichen Ranking des Wirtschaftsmagazins „Focus“ haben es GRG in Berlin, Bockholdt in Lübeck, Piepenbrock in Osnabrück, Plural in Laatzen und ISS Deutschland in Düsseldorf unter die 1.000 besten Arbeitgeber in Deutschland geschafft. Innerhalb der Kategorie Dienstleistungen erreicht GRG Platz sieben, Bockhold Platz zehn, Piepenbrock Platz 23, Plural Platz 27 und ISS Platz 29. www.focus.de

DGB fordert deutlich höheren Mindestlohn. Ab 2019 könnte der gesetzliche Mindestlohn aufgrund der aktuellen Lohnentwicklung auf 9,19 Euro steigen. Wegen der guten Wirtschaftslage und dem stabilen Arbeitsmarkt wollen die Gewerkschaften aber eine noch deutlichere Anhebung. Er soll auf mittlere Sicht existenzsichernd sein. www.tagesschau.de, www.faz.net

20 Millionen Euro für Papierfabrik in Kostheim. Der schwedische Hygienepapierkonzern Essity plant die Papierverarbeitung am deutschen Standort in den kommenden drei Jahren auszubauen. Mit dem Umbau wird noch 2018 begonnen. Neueinstellungen seien deswegen aber nicht vorgesehen. www.allgemeine-zeitung.de

Arbeitssicherheit auf der Maintenance Dortmund. Die Instandhaltungsmesse am 21. und 22. Februar wartet in diesem Jahr mit dem Ausstellungsbereich WorkSafe auf. 40 Aussteller kombinieren hier das Thema Arbeitssicherheit mit der Instandhaltung. Insgesamt präsentieren 200 Aussteller in mittlerweile zwei Hallen, vier und fünf, neuste Produkte und Lösungen für die Branche. industrieanzeiger.industrie.de

UNTERNEHMEN

Apleona HSG Facility Management: Neuauftrag. Der Gebäudedienstleister wurde mit dem integrierten Facility-Management für den Air Campus im Nürnberger Industriegebiet Nordostpark beauftragt. Der Komplex umfasst vier Immobilien mit einer Gesamtfläche von 54.000 Quadratmetern. Der Vertrag hat eine Laufzeit von drei Jahren. www.konii.de

Ambrosia: Dennis Diekmann neuer Geschäftsführer. Seit Anfang des Jahres führt Dennis Dieckmann gemeinsam mit Jan Schipper die Geschäfte des FM-Consulting- und Serviceanbieters. Dieckmann ist seit 2013 für das Unternehmen tätig. www.cafm-news.de

Messe Frankfurt: Beteiligung an der Middle East Cleaning Technology Week. Gemeinsam mit VIS Exhibition and Conferences in Dubai führt die Messe Frankfurt die Fachveranstaltung im Reinigungssektor durch. Die jährlich stattfindende Middle East Cleaning Technology Week bündelt die Fachmessen Gulf Laundrex für die Wäscherei- und Textilreinigungswirtschaft, die Clean Middle East für die Gebäudereinigungsbranche und die Gulf Carwash für die Autopflege. Sie findet vom 13. bis 15. November 2018 in Dubai statt. www.messefrankfurt.com

Österreichische Innung der Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereiniger: neue Werbeagentur. Die Wiener Agentur Zum goldenen Hirschen entwickelt für die österreichische Gebäudereiniger-Innung eine großangelegte Kommunikationskampagne, um die Branche in der Öffentlichkeit stärker in Erscheinung treten zu lassen. Sie soll im März starten. www.horizont.at

Strabag: Einstieg bei Egger PowAir Cleaning. Der Großkonzern hält seit einiger Zeit 75 Prozent des Star-ups für Trocken-Druck-Luft-Reinigung. Egger PowAir Cleaning reinigt vor allem Industrie-Großanlagen im Holz- oder Metall-Recycling. www.recyclingmagazin.de

Wisag: Inscontrol 4.0 mit Cloud-Funktionalitäten. Der Gebäudedienstleister bietet jetzt eine neue Gebäudeleittechnik an. Sie hält Grenzwerte, Energie, Leistungsdaten, Stör-, Betriebs- oder Alarmmeldungen von Industrieanlagen oder Gebäuden fest, bewertet sie und erkennt fehlerhafte Zustände. www.b-und-i.de

AKTUELLE AUSSCHREIBUNGEN

Baden-Württemberg. Die Vermögen und Bau Baden-Württemberg schreibt einen Auftrag für Unterhaltsreinigung in Lau­pheim und Ehin­gen (www.service.bund.de) sowie an der Hoch­schu­le Alb­stadt-Sig­ma­rin­gen (www.service.bund.de) aus.

Brandenburg. ProPotsdam schreibt einen Auftrag für Un­ter­halts- und Glas­rei­ni­gung aus. www.service.bund.de

Mecklenburg-Vorpommern. Die Rüttermann Consulting GmbH schreibt einen Auftrag für Gebäudeunterhalts-, Grund- und Glasreinigung für das das Amt Lud­wigs­lust-Land aus. www.service.bund.de

Weitere Ausschreibungen auf saubere-sache-heute.de.

WISSENSWERTES

Rechtliche Konsequenzen bei schwarzarbeitender Putzhilfe. Nach Angaben des Instituts der deutschen Wirtschaft werden in Deutschland bis zu drei Millionen Haushaltshilfen unter der Hand bezahlt. Das ist rechtlich gesehen eine Ordnungswidrigkeit und es droht eine Geldbuße von bis zu 5.000 Euro. Daher ist es geraten, seine Reinigungshilfe gleich ordentlich im Rahmen eines Minijobs anzumelden. www.halternerzeitung.de

Einmal monatlich bei 60 Grad waschen. Dazu rät das Forum Waschen in Frankfurt. Zwar gehen auch bei niedrigen Temperaturen die meisten Flecken auf der Wäsche raus und Energie kann auch eingespart werden. Aber Keime können nur bei hohen Temperaturen abgetötet werden. www.fnp.de

Die Geschichte der Spülmaschine. Entwickelt hat sie die wohlhabende Amerikanerin Josephine Cochran. Es begann damit, dass sie sich darüber ärgerte, dass ihr Personal beim Abspülen häufig das Geschirr beschädigte. Der Cochran’s Dishwasher wurde 1886 patentiert und erhielt bei der Weltausstellung 1893 in Chicago den Preis für die beste mechanische Konstruktion, Haltbarkeit und Zweckentsprechung. www.noz.de

Ländervergleich: Deutsche putzen gerne selbst. Der Reinigungsmittelhersteller Durgol hat eine Umfrage in Deutschland, Österreich und der Schweiz vornehmen lassen, wer wie seinen Frühjahrsputz umsetzt. 43 Prozent aller Deutschen nehmen das Saubermachen selbst in die Hand, davon sind 37 Prozent Männer. In Österreich und der Schweiz reinigen 30 Prozent die eigenen vier Wände ohne Hilfe, allerdings müssen die Frauen sehr viel häufiger ran. kurier.at

AUCH SAUBER

Matratze richtig reinigen. Natron ist das Mittel der Wahl bei der Säuberung von Matratzen. Es kann trocken eingesetzt werden. Hier einfach großflächig verstreuen, fünf Stunden einwirken lassen und dann absaugen. Oder in etwas Wasser auflösen, um gezielt Flecken zu entfernen. utopia. de

KURIOSES

Putzend Politik machen. Der österreichische Michael Mingler ist per Facebook auf der Suche nach der schmuddeligsten Studenten-WG im Land, um dann dort mal richtig sauber zu machen. Mit dieser Aktion will Mingler auf die horrenden Mietpreise aufmerksam machen. In Innsbruck beispielsweise kostet ein 10-Quadratmeter-Zimmer gern einmal 400 Euro. www.heute.at

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichtenüberblick abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.