02.07.2019

AKTUELLES

Dussmann-Erbstreitgeht in die nächste Runde. Seit fünf Jahren läuft das Verfahren, in dem Tochter gegen Mutter klagt. Kurz vor seinem Tod hatte der Unternehmensgründer Peter Dussmann sein Testament zu Gunsten seiner Ehefrau geändert. Seine Tochter zweifelte das an. Eine aktuelle neurologische  Einschätzung unterstützt erneut die Aussagen der Ehefrau und Mutter. Mit einem Abschluss des Verfahrens ist dennoch nicht vor Anfang 2020 zu rechnen. www.tagesspiegel.de

Skandal bei Vergabe an externe Reinigungsfirma. Wegen personeller Engpässe gab das Berliner Bezirksamt Spandau die Ausschreibung für die Reinigung an seinen Schulen an eine externe Consultingfirma ab. Diese wollte kein Honorar, sondern die jährlich eingesparte Summe, bei einer günstig beschäftigten Reinigungsfirma. So warb der Berater Billigfirmen für den Auftrag an. Eine davon meldete sogar schon während des Vorgangs Insolvenz an. www.bz-berlin.de

Textanzeige

Ferienzeit ist Reinigungszeit
Ob Schäumen oder Desinfizieren – dank der vier wählbaren Dosiereinstellungen des Vario-Matic 1.25 PE vom Schweizer Sprühgeräte Hersteller Birchmeier wird die Reinigung von Duschräumen in Schulen und Sportanlagen zum Kinderspiel. www.birchmeier.com

Gebäudereinigungsbranche boomt. Über 50.900 Unternehmen gibt es aktuell in Deutschland. Sie bedienen überwiegend die Reinigung von öffentlichen und Geschäftsräumen. Aber auch der Anteil an privaten Wohnräumen wächst. So lag der Jahresumsatz 2018 bei knapp 17,9 Milliarden Euro und liegt damit deutlich vor anderen europäischen Ländern wie Großbritannien, Italien, Frankreich oder Spanien. www.wallstreet-online.de

Servparc wird fortgesetzt. Noch fährt das neue Konzept der Frankfurter Messe für Facility-Management und Industrieservices keine Gewinne ein. Das Feedback sei aber so positiv gewesen, dass es mindestens für drei Jahre fortgesetzt wird. Besonders die offene Gestaltung des zweitägigen Events wurde gelobt. m.immobilien-zeitung.de

Umweltfreundliche Services werden immer wichtiger. Das zeigt die aktuelle Nutzerstudie von Lünendonk. Sie beleuchtet den FM-Markt von Seiten der Auftraggeber, die insgesamt einen Umsatz von 1,1 Billionen Euro repräsentieren,und ergänzt die jährlich erscheinende Dienstleister-Marktstudie. Die Studienteilnehmernahmen zudem den aktuellen Personalmangel durchaus wahr und erwarten daher Preissteigerungen. fm-die-moeglichmacher.de

UNTERNEHMEN

Textanzeige

Deiss heißt Alternativen bieten –
DEISS Bioline Müllbeutel aus ecovio®, biologisch abbaubar und nassfest: www.deiss.de/bioline

 

Engie: Neuauftrag. Der Dienstleister wurde vom Paketdienstleister DPD Deutschland mit dem technischen Gebäudemanagement in 78 Verwaltungszentralen und Depots beauftragt. Die Vereinbarung wurde für drei Jahre geschlossen und umfasst auch die Unternehmenszentrale in Aschaffenburg. www.engie-deutschland.de

Gefma: Nachwuchsförderpreis. Der Branchenverbandhat vergangene Woche im Rahmen der Instandhaltungsmesse Servparc die Gewinner seiner Förderpreise bekannt gegeben. Vishalbhai Kanadiya erhielt den Hauptpreis für seine Masterarbeit zu vorausschauender Analyse und Energieerzeugung in pharmazeutischen Unternehmen. www.gefma.de 

ISS: starker Umsatz. Der Dienstleister erzielte im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 424 Millionen Euro. Das entspricht einem Plus von 7,6 Prozent. Das Wachstum wurde durch die Übernahme einer Planungsgesellschaft, der Zusammenfassung verschiedener Geschäftsbereiche sowie der Gründung von ISS Pluralis erreicht. www.facility-manager.de

Klüh Catering: Charity-Dinner. Am 7. Juli findet im Kölner Golfclub das „Walking Dinner“ statt. Unter der Schirmherrschaft von Wolfgang Bosbach bewirten Sterne- und Starköche die Gäste. Der Reinerlös fließt in die Stiftung Kinderherz. www.klueh.de

Piepenbrock: Kunstförderpreis verliehen. Die Auszeichnung ist insgesamt mit 6.000 Euro dotiert und wurde zum 25. Mal an Kunststudierende der Universität Osnabrück verliehen. Der Preis solljunge Künstlerinnen und Künstler beflügeln und ihre Leistung für die Öffentlichkeit sichtbar machen. idw-online.de

WISSENSWERTES

Miele feiert 120-jähriges Jubiläum. Auch wenn der Gütersloher Hausgerätehersteller auf eine lange Tradition zurückschauenkann, ist der Blick in die Zukunft mindestens genauso wichtig. Warum und wie das Unternehmen beides miteinander vereinbaren möchte, verrät Chef Dr. Reinhard Zinkann im Interview. Denn auch ein alteingesessenes Unternehmen muss innovativ bleiben und sich verändern, um auf dem Markt bestehen zu können. www.westfalen-blatt.de

 

Ärzte fordern Hitzepause. Vergangene Woche erreichten die Temperaturen in Deutschland Höchstwerte mit einem Spitzenwert von39,3 Grad am Sonntag. Die Bundesärztekammer sprach sich daher für Hitzepausen bei der Arbeit aus. Die Gewerkschaft IG Bau beklagte bereits, dass sich viele Arbeitgeber nicht an die Regelungen hierzu hielten. www.jungewelt.de

Oberhausen geht nette Toilette neu an. Zuletzt wurde das Konzept, bei dem Gastronomen einen Reinigungszuschuss für WC-Anlagen erhalten, wenn sie ihre Toilette der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen,2016 thematisiert, aber nicht weiter verfolgt. Wegen steigender Nachfrage soll die Umsetzung wieder in Gang gebracht werden. www.waz.de

Billige Buntwaschmittel sind am besten. Das ergab eine aktuelle Untersuchung von „Stiftung Warentest“. 21 flüssige Colorwaschmittel wurden unter die Lupe genommen. Dabei erhielten Mittel in Gelkissen wegen niedriger Waschkraft schlechtere Noten. Und die billigeren Produkte lagen durchgehend vor den teuren. www.n-tv.de

Änderungen im Juli. Die Steuererklärungsfrist wurde von Ende Maiauf Ende Juli verlegt. Diesen Monat muss sie also abgegeben werden, sofern keine Verlängerung beantragt wurde. Außerdem wurde der Verdienstrahmen von Midijobbern erweitert. Sie dürfen dann zwischen 450 und 1.300 Euro verdienen. Und das Porto steigt mal wieder. Der Standardbrief kostet dann zehn Cent mehr. osthessen-news.de

AUCH SAUBER

Grillrost einfach säubern. Vor der Nutzung den Rost schon einmal mit Speiseöl einreiben, dann lässt sich die Kruste später besser entfernen. Nach Benutzung kann der Grill noch einmal so richtig heiß gemacht werden. Dann brennt der Schmutz ein und kann mit der Bürste entfernt werden. Oder den ganzen Rost in Cola über Nacht einlegen und anschließend abwaschen. www.sat1.de (Video)

KURIOSES

Von wegen Emanzipation. Immer noch sind die Frauen für den Haushalt zuständig, auch wenn beide arbeiten gehen. Der Rapper Michael Kompalla hat ebenfalls seine Meinung dazu. Er ist nämlich nicht nur Musiker, sondern auch Gebäudereiniger. Und zwar im Rathaus Schöneberg in Berlin. www.deutschlandfunknova.de (Podcast)

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichtenüberblick abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.