02.April 2019

Anzeige

AKTUELLES

Gebäudereiniger-Handwerk fordert Minijob-Abschaffung. Damit schließt sich die Branche den Gewerkschaften an. Laut Bundesinnungsmeister Thomas Dietrich seien die Kosten für die Arbeitgeber bei Minijobs sehr hoch. Bei normalen Arbeitsverhältnissen fallen 20 Prozent Sozialversicherungsabgaben an. Im Minijob-Bereich sind es 30 Prozent plus die Pauschalsteuer. Voll steuer- und sozialversicherungspflichtige Jobs seien für alle Beteiligten besser. www.morgenpost.de, www.die-gebaeudedienstleister.de

KI im Mittelpunkt der Hannover Messe. Gestern startete die Weltleitmesse für moderne Industrie. Bereits am Sonntag wurde sie von der Bundeskanzlerin Angela Merkel offiziell eröffnet. Über 6.000 Aussteller präsentieren während der Woche Produkte und Lösungen der Industrie 4.0. Insgesamt 200.000 Besucher werden erwartet. www.faz.net

Jetzt für James Dyson Award anmelden. Bis zum 11. Juli 2019 können sich Nachwuchsproduktdesigner und -ingenieure auf die begehrte Auszeichnung bewerben. Auf nationaler Ebene erwarten den Gewinner 2.200 Euro. Auf internationaler Eben sind es 33.500 Euro. Projekteinreichungen sind über die offizielle Website www.jamesdysonaward.org möglich. www.kultur-port.de

Einblicke in neue Servparc mit visueller Hallentour. Verschiedenste Bereiche können bereits online besucht werden. Darunter die Future, Expert oder Interaction Stage, aber auch die Food & Beverage oder Innovation Area. Es stehen 360-Grad-Renderings zur Verfügung, die ein Bild der Messeatmosphäre vermitteln. www.cafm-news.de, servparc.mesago.com

DB klagt über enorme Graffiti-Schäden. Allein in Nordrheinwestfalen musste die Deutsche Bahn 7,8 Millionen Euro für die Entfernung von Graffitis an Zügen und Bahnhofwänden sowie die dadurch entstandenen Ausfallzeiten und Neulackierungen ausgeben. Was manche Kunst nennen, ist aus Sicht von Polizei und Bahn Sachbeschädigung. Sprayer werden daher noch lange nach der Tat haftbar gemacht. Insgesamt kam es 2018 zu 1.200 Anzeigen. www1.wdr.de

UNTERNEHMEN

Textanzeige

Deiss heißt: keine Kompromisse machen. Hochleistungsfolien aus Recyclingmaterial: www.deiss.de/premiumplus

 

CWS-boco: neuer Chef. Thomas Schmidt hatte bisher eine Doppelrolle inne, zum einen als Haniel-Vorstand und zum anderen als Kopf des Tochterunternehmens CWS-boco. Ab dem 1. Juni übernimmt Jürgen Höfling nun die Geschäftsführung des  Arbeitsbekleidungsspezialisten. Höfling war seit 2014 Managing Director Europe bei Rentokil Initial und bei der Zusammenführung von CWS-boco und Initial 2017 vertrat er Rentokil im neu gebildeten Shareholder-Committee. www.tophotel.de

Hälg: Frauenanteil steigt. Es gibt immer mehr weiblicher Mitarbeiter beim Schweizer Gebäudetechniker. Im ganzen Unternehmen arbeiten 80 Frauen und der Anteil bei den technischen Bürolehren hat zugenommen. Im Facility-Management sind sie sogar in der Mehrheit. www.tagblatt.ch

Kärcher: Modernisierung in Winnenden. Insgesamt 2,4 Millionen Euro investierte der Hersteller von Reinigungsgeräten in den Umbau und neue Produktionsmaschinen. Durch die Modernisierungen konnten Effizienz und Wirtschaftlichkeit deutlich erhöht werden. Außerdem wurde ein Kompetenzzentrum für Bodenreinigung geschaffen. www.agrarheute.com

Textanzeige

Jetzt anfordern: Der neue Katalog für zeitgemäße Berufsbekleidung ist da. BRUNS + DEBRAY zeigt darin eigene Kollektionen und Handelsware vom T-Shirt bis zur Sicherheitskleidung. Sonderanfertigungen und Logoservice gehören ebenfalls zum Angebot des Herstellers.
Hier den Katalog downloaden: www.bruns-d­ebray.de oder direkt zum Shop: www.shop-bruns.de

Klüh: Förderung Kitas. Gemeinsam mit der Stadt Düsseldorf unterstützt das Dienstleistungsunternehmen im Rahmen der Initiative „Wir für Düsseldorf“ unterschiedliche Projekte. Diesmal waren auch Kindertagesstätten mit dabei. Insgesamt wurden 25.000 Euro ausgeschüttet. www.lokalkompass.de

Meiko Maschinenbau: neue Schulungssoftware. Der Experte für Spül-, Reinigungs- und Desinfektionstechnik nutzt seit Neustem ein Trainingssystem von time4you. Es soll für Mitarbeiter sowie für Vertriebs- und Servicepartner weltweit gelten. www.pressebox.de

WISSENSWERTES

Mit Tatkraft gegen Fachkräftemangel. Die Wasserle Gebäudereinigung war vergangenen Samstag in der Sendung „plan b“ des ZDFs zu sehen. Hier ging es um die Frage, was sich Unternehmen einfallen lassen müssen, um dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken. Die Firma aus Kaufering wurde als positives Beispiel für ein sozialverträgliches Arbeitsumfeld herangezogen. So stellt Chef Markus Wasserle seine Mitarbeiter in den Mittelpunkt, vermietet bezahlbare Wohnungen, organisiert kostenlose Deutschkurse und bietet Sportstätten zum Fitbleiben an. www.wasserle.de

Nach geschmissenem Studium zur Gebäudereinigung. Tatsächlich bricht jeder dritte Student in Deutschland sein Hochschulstudium ab. Besonders hoch ist die Abbrecherquote in den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. So schmiss auch Florian Schautier sein Studium in Bielefeld hin. Jetzt macht er eine Ausbildung beim alteingesessenen Gebäudereiniger Stoll in Steinhagen zum Kaufmann für Büromanagement. Macht er seine Sache gut, kann er auf zwei Jahre verkürzen. www.nw.de

Roboter reinigt Tank. Der Industriedienstleister Lobbe arbeitet bei der unbemannten Tankreinigung mit dem österreichischen Spezialisten ST-Cleaning zusammen. Nach einer Reihe von Pilotversuchen ist der Ablauf optimiert und der Roboter fester Bestandteil des Reinigungsverfahrens. 40.000 Kubikmeter macht er sauber. Der Aufbau beansprucht die meiste Zeit, der Rest aber geht wesentlich schneller als mit Hand. www.lobbe.de

Das ändert sich im April. In der schwäbischen Metropole Stuttgart gilt ab gestern das Dieselfahrverbot auch für Anwohner. Das eigentlich für Köln und Bonn angestrebte Fahrverbot wurde wegen eines Rechtstreits verschoben. Große Supermarktketten bieten ab diesem Monat eine einheitliche Kennzeichnung für Rinder- und Schweinefleisch sowie Geflügel an. Sie beinhaltet unter anderem die Tierhaltungsform. www.focus.de

Gefahr durch chemische Reinigungsmittel. Viele Produkte sind ein regelrechter Chemie-Cocktail. Laut Umweltbundesamt beinhalten sie bis zu 200 unterschiedliche Stoffe. Darunter auch Duftstoffe, die für den Reinigungseffekt irrelevant sind, aber Allergien auslösen können. Gerade Reinigungsfachkräfte sind durch den täglichen Umgang betroffen. Profireiniger werden bezüglich Schutzmaßnahmen aber wenigstens geschult, im Privatbereich kennen sich viele nicht aus. www.zdf.de

AUCH SAUBER

Mit Salz Backofen reinigen. Früher wurde es wegen seiner Seltenheit und Würze weißes Gold genannt. Heute kann Salz überall günstig gekauft werden. Was im Falle der Backofenreinigung auch gut ist, da eine wirklich dicke Schicht benötigt wird. Zuerst ein wenig lauwarmes Wasser auf die dreckigen Stellen geben, anschließend viel Salz draufstreuen und dann bei 80 Grad backen. Nach dem Abkühlen Kruste samt Schmutz entfernen. www.paz-online.de

KURIOSES           

Geheimnis um kurioses Strandgut gelüftet. Seit 30 Jahren finden Reinigungstrupps an einem Strand in der Bretagne immer das Gleiche: ein knallig orangefarbenes Garfield-Plastiktelefon. Um die 200 Stück wurden schon eingesammelt. Nun klärte sich die Ursache für die merkwürdigen Fundstücke auf. Vor Jahrzenten sank ein Containerschiff  und nach und nach wurde immer wieder ein Telefon an Land gespült. www.businessinsider.de

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichtenüberblick abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.