08. Januar 2019

AKTUELLES

Digitalisierung im Handwerk läuft. Das zeigen gleich zwei Studien. Der Digitalisierungsindex der Deutschen Telekom belegt, dass die Branche mit 56 von 100  Punkten auf Vorjahresniveau und damit weiter leicht über dem Durchschnitt liegt. 45 Prozent der handwerklichen Betriebe gaben an, dass der Nutzen der Digitalisierung bereits höher ausfiele als die Kosten. Der „Digitalisierungs-Check“ des Kompetenzzentrums Digitales Handwerk an der Universität Göttingen bestätigt den Trend. Hier wird zudem klar, dass der Digitalisierungsgrad von der Affinität des Unternehmers selbst abhängt. www.ifh.wiwi.uni-goettingen.de, www.digitalisierungsindex.de

Mehr Lohn für Gebäudereiniger. Seit dem 1. Januar gilt für Beschäftigte des Gebäudereiniger-Handwerks ein neuer Mindestlohn. Im Westen beträgt er jetzt 10,56 Euro anstelle 10,30 Euro und im Osten 10,05 Euro anstelle 9,55 Euro. Dies ist die zweite Lohnerhöhungsrunde, die mit der Gewerkschaft IG Bau im Tarifvertrag vergangenen Jahres ausgehandelt wurde. Bis 2020 sollen die Ost- und Westgehälter angeglichen sein. www.lifepr.de

Marktübersicht FM-Beratungsunternehmen novelliert. Die Fachzeitschrift „Der Facility Manager“ veröffentlichte gemeinsam mit seinen Schwesterblättern „Hotelbau“ und „Industriebau“ eine aktualisierte Übersicht. Sie dient als Entscheidungshilfe bei der Auswahl eines FM-Beraters. Insgesamt 29 Firmen werden vorgestellt, darunter ihre wichtigsten Daten, weitere Geschäftsfelder sowie Qualifizierungszertifikate. www.cafm-news.de

DGB fordert Boni für Mitglieder. Der Deutsche Gewerkschaftsbund ist der Ansicht, dass Arbeitnehmer, die durch ihre Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft zur Tarifbindung beitragen, belohnt werden sollten. Die Arbeitgeberseite hingegen trat weiterhin für freiwillige Tarifbindung ein, sonst stünden viele Unternehmen vor dem Aus. www.zeit.de

Reinigungshelden an Silvester. Während alle anderen das neue Jahr mit viel Krach und Müll begrüßen, stellen sich Reinigungskräfte den Wecker für den frühen Morgen. Beispiele aus Dresden, Mönchengladbach und Zwickau zeigen den unermüdlichen Einsatz. Freiwillige Helfer kommen bundesweit von der muslimischen Jugendorganisation, ein Projekt für Integration und Gemeinschaft, das teilweise schon seit 20 Jahren existiert. www.tag24.de (Dresden), www.freiepresse.de (Zwickau), rp-online.de (Mönchengladbach)

UNTERNEHMEN

Textanzeige

image

Nassfest, kompostierbar, zu 50 % aus nachwachsenden Rohstoffen – 
ecovio® Bio-Müllbeutel von Deiss: www.deiss.de/biobeutel

 

Hagleitner: Übernahme Glessdox. Das österreichische Hygieneunternehmen hat den Großhändler aus Untermünkheim in Baden-Württemberg übernommen. Die Marke Glessdox wird nicht weitergeführt. www.wallstreet-online.de

Keßler Real Estate: Software feiert Jubiläum. Die CAFM-Lösung Famos gibt es nun seit 20 Jahren. Dabei entwickelte sie sich laut Hersteller von einer innovativen Standardsoftware zu einem praxiserprobten Tool für die Digitalisierung und Automatisierung verschiedenster Prozesse. Seit Juni 2018 ist sie in allen 15 Katalogen der GEFMA 444 zertifiziert. www.cafm-news.de

ISS Schweiz: Zusammenarbeit Swisscom. Die beiden Unternehmen verlängern ihre FM-Kooperation vorzeitig bis Ende März 2024. Die Aufträge umfassen 24 Rechenzentren, über 60 Büro- und 1.000 Betriebsgebäude. www.immobilienbusiness.ch

Reiwag: Zukäufe in Osteuropa. Der Wiener Gebäudereiniger interessiert sich für die ISS-Töchter in Tschechien, Rumänien und Slowenien. Der Dienstleistungskonzern will sich auf Kernmärkte konzentrieren und kündigte seinen Rückzug aus dreizehn Ländern an. kurier.at

Strabag: FM-Einkauf in Polen. Der österreichische Konzern hat den polnischen FM-Spezialisten Caverion Polska, der bisher zur finnischen Caverion Gruppe gehörte, erworben. Das Unternehmen beschäftigt 170 Mitarbeiter und verzeichnete im vergangenen Jahr ein Leistungsvolumen von zwölf Millionen Euro. www.boerse-express.com

WISSENSWERTES

Staubsauger schlecht bei Teppichen. Das zeigt ein aktueller Vergleich der Fachzeitschrift „Ökostest“. Es wurden zwölf Geräte, davon die Hälfte mit, die andere ohne Beutel, genauer unter die Lupe genommen. Miele überzeugt als Gesamtsieger, wegen eines niedrigen Energieverbrauchs. Schneidet auf dem Teppich aber nur befriedigend ab. Das Siemensmodell kommt als einziger Sauber auf allen Böden gut klar, hat aber einen höheren Verbrauch. www.stern.de

Widerstandsfähigkeit für Betrieb und Mitarbeiter. In einer Studie untersucht das Institut der deutschen Wirtschaft, wann Betrieben resilient sind. Meist steht die psychische Widerstandsfähigkeit von Beschäftigten im Fokus, nicht aber eines ganzen Unternehmens. Es zeigt sich, dass eine gute Feedbackkultur und leistungsbezogene Vergütung Betriebe besonders stark macht. www.iwd.de

Urenkel Miele-Gründer ist 50. Im Dezember feierte Markus Miele seinen runden Geburtstag. Nach dem Studium für Wirtschaftsingenieurswesen in Karlsruhe promovierte er im schweizerischen St. Gallen und arbeitete zunächst für den Autozulieferer Hella in Lippstadt. 1999 stieg er dann in das Familienunternehmen ein, das er heute gemeinsam mit Reinhard Zinkann und drei gleichberechtigten Geschäftsführern führt. www.westfalen-blatt.de

Inklusion klappt besonders gut bei Gebäudereinigung. Diese Erfahrung hat das gemeinnützige Unternehmen manufact im thüringischen Mühlhausen gemacht. Hier arbeiten 50 Mitarbeiter, die Hälfte davon ist schwerbehindert. 22 wiederum sind in der Gebäudereinigung tätig. muehlhausen.thueringer-allgemeine.de

Reinigungskraft aus Hameln bezieht Stellung. Die Sauberkeit an den städtischen Schulen ist seit langem Thema und es wird sogar über eine teure Rekommunalisierung nach Vertragsende mit dem externen Dienstleister nachgedacht. Eine Fachkraft, die 19 Jahre vor Ort gereinigt hat, berichtet, dass die zu säubernde Fläche im Laufe der Zeit immer größer, ihre Zeit dafür aber gesenkt wurde. Ein Ungleichgewicht, das nicht nur den Reinigungsfirmen angelastet werden kann. Denn es gibt auch eine DIN-Norm, die zentral Zeiten festlegt. www.focus.de

AUCH SAUBER

Mit Schmerzmittel Bügeleisen säubern. Das könnte auch ein Fall für die nächste Kategorie sein, funktioniert aber wirklich. Wer zu heiß bügelt, verbrennt Stoff oder Applikation und das klebt dann am Eisen. Da hilft eine Portion Ibuprofen oder Paracetamol. Bügeleisen voll aufheizen, Tablette auf verschmutzte Flächen legen und etwas reiben. Bitte aber ein Hilfsmittel wie Zange oder Pinzette verwenden. www.freundin.de

KURIOSES

Neujahrsputz à la Kondo. Die aus Japan stammende Bestsellerautorin Marie Kondo ist bekannt für ihre These, dass das Säubern und Ausmisten der eigenen vier Wände sich auch positiv auf das Leben auswirkt. Sie gibt ihre Ratschläge jetzt auch auf Netflix. In acht Episoden werden Sie zum neuen Aufräummenschen. derstandard.at

 

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichtenüberblick abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.