20. September 2018

Anzeige

image

AKTUELLES

Tarifverhandlungen erneut vertagt. Gestern Abend gingen die Verhandlungen zum Rahmentarifvertrag für die gewerblichen Beschäftigten in der Gebäudereinigung ohne Ergebnis zu Ende. Auch in der vierten Runde konnten sich die Parteien nicht in allen Punkten einigen. Eine gemeinsame Arbeitsgruppe zur Klärung der noch strittigen Fragen soll gegründet werden. Eine aktuelle Forderung der Gewerkschaft IG Bau ist die Aufnahme von tarflich geregeltem Weihnachtsgeld. www.ig-bau.de, www.die-gebaeudedienstleister.de

Swiss Skills: Mateja Vuk gewinnt Gold. Bei den ersten Schweizer Meisterschaften für Gebäudereiniger konnte sich die Angestellte der Aargauer Firma Vebego gegen ihre Konkurrenz durchsetzen. Die Wettkämpfer mussten einen Teppich, einen PVC-Belag und eine Fassade reinigen. Zweitplatzierte wurde Barbara Passos Soares aus dem Tessin. www.aargauerzeitung.ch

Jedes zehnte Unternehmen schummelt beim Mindestlohn. Das ist das Ergebniss der bundesweiten Zollkontrollen vergangene Woche. Über 6.000 Mitarbeiter waren im Einsatz und überprüften 4.500 Geschäftsunterlagen. 351 Verfahren, davon 172 gegen das Mindestlohngesetz, seien eingeleitet worden. www.handelsblatt.com

Reallöhne in Europa steigen. Die europäischen Arbeitnehmer könnten in diesem Jahr mehr vom anhaltenden Wirtschaftswachstum profitieren. Eine aktuelle Studie der Hans-Böckler-Stiftung zeigt, dass in den 28 EU-Mitgliedsstaaten die Reallöhne in diesem Jahr voraussichtlich um durchschnittlich ein Prozent steigen werden. Dabei liegt der Zuwachs in Deutschland mit 1,5 Prozent deutlich über dem europäischen Durchschnitt. www.abendzeitung-muenchen.de

Deutscher Dienstleistungsbereich boomt. Das betrifft auch die Gebäudereinigungsbranche, die zu sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen gezählt wird. Dieser Bereich verzeichnete in den vergangenen Jahren ein kontinuierliches Wachstum. Insgesamt lagen die Umsätze in allen Bereichen im zweiten Quartal 2018 um 4,7 Prozent höher als im Vorjahr. Etwa jeder fünfte Arbeitnehmer ist hier tätig und die Branchen erbringen zusammen etwa 35 Prozent der Bruttowertschöpfung im unternehmerischen Dienstleistungssektor. www.destatis.de

UNTERNEHMEN

Dr. Schnell: Milizid wird 40. Der Reinigungsmittelhersteller feiert das 40. Jubiläum seines Sanitärreinigers und Kalklösers. Anlässlich des runden Geburtstages hat das Unternehmen ein Gewinnspiel mit drei Hauptpreisen und eine Spendenaktion auf die Beine gestellt. www.dr-schnell.com

GEFMA: Förderpreis verliehen. Der Branchenverband hat die drei besten Abschlussarbeiten der Auszubildenden zum Facility Manager gewürdigt. Darunter Kevin Spiegel und Jan-Magnus Glas von Spie sowie Petra Kluge von Piepenbrock Automotive Dienstleistungen. www.gefma-2018.de

ISS: Umstellung Energiesparte. Der Facility-Services-Anbieter stellt seine Struktur im Bereich der Energiebranche um. Die ISS VSG und die ISS Evantec wurden Anfang des Monats verschmolzen und firmieren nun unter dem gemeinsamen Namen ISS Energy Services GmbH. www.de.issworld.com

Miele Gruppe: Happy Birthday Dr. Peter Zinkann. Der langjährige geschäftsführende Gesellschafter des Haushaltsgeräteherstellers feierte seinen 90. Geburtstag. Er trat 1957 in das Unternehmen ein, das sein Großvater Reinhard Zinkann gemeinsam mit Carl Miele 1899 gegründet hatte . www.moebelkultur.de

Paracelsus Kliniken: neuer Medizinischer Geschäftsführer. Dr. Christian Utler leitet die medizinischen Geschäfte der deutschen Klinikgruppe. Utler wird sich um die Unternehmenseinheit Medizin und Pflege sowie um die Themen Qualitätsmanagement, Hygiene und Medizinisches Controlling kümmern. www.kma-online.de

WISSENSWERTES

FM-Ausbildung in Wien für Weiterbildungsgesetz zertifiziert. In Schleswig-Holstein haben Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Anspruch auf freie Tage für die eigene Weiterbildung. Seit August zählt auch das Professional-MBA-Programm Facility Management an der Technischen Universität in Wien zu den anerkannten Veranstaltungen. Das berufsbegleitende Studium dauert vier Semester. Es kann noch zum 27. September begonnen werden. www.cec.tuwien.ac.at

Die Zukunft der Berufsbekleidung. In einem Interview erläutert Jan Kuntze, Geschäftsführer des DBL-Vertragswerkes Kuntze & Burgheim Textilpflege, welche Entwicklung Berufstextilien seiner Meinung nach nehmen werden. Tatsächlich gibt es interessante Ansätze für Kleidung aus dem Drucker. Noch steckt das System allerdings in den Kinderschuhen und erreicht noch nicht die gleiche Qualität wie klassische Herstellungsmethoden. www.b-und-i.de

Als Reinigungskraft zurück im Job. Nach 18 Jahren Arbeitslosigkeit hat Kathrin Günther aus Sachsen-Anhalt es endlich geschafft: Sie ist wieder erwerbstätig und zwar als Reinigungskraft in einer Arztpraxis. Hilfe bekam sie durch das Programm „Aktive Eingliederung“, eine Maßnahme der Agentur für Arbeit, dem Burgenlandkreis und dem Bildungsträger BBI in Zeitz. Über 800.000 Euro fließen in dieses Projekt. www.focus.de

Tipps für gute Küchenhygiene. Gründlich Saubermachen ist das A und O. Dabei sollten immer separate Tücher für Geschirr und Arbeitsflächen verwendet werden. Geräte und Oberflächen sollten zudem immer gut getrocknet werden, denn in feuchten Milieus fühlen sich Keime besonders wohl. Für das Händetrocknen zwischendurch auch ein eigenes Tuch benutzen, damit sich daran befindende Bakterien nicht verbreiten. www.n-tv.de

AUCH SAUBER

Mixer schnell und einfach reinigen. Denn er reinigt sich im Grund selbst. Warmes Wasser und Spülmittel dazu geben und auf höchster Stufe laufen lassen. Kalkablagerungen können mit einem zusätzlichen Esslöffel Essig mit entfernt werden. www.rga.de

KURIOSES

T-Shirt reinigt die Luft. Das italienische Start-up „Desallive“ hat eine sogenannte Atemtechnologie für Oberteile entwickelt. Damit sollen Schadstoffe aus der Luft gefiltert werden. So könnte jedes T-Shirt die Abgase von zwei Pkws reinigen. edison.handelsblatt.com

 

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichtenüberblick abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.