20. März 2018

Anzeige

AKTUELLES

Nur noch E-Vergabe ab 18. Oktober. Dann können sich Handwerksbetriebe nicht mehr postalisch, sondern nur noch über ein elektronisches Verfahren für eine Ausschreibung bewerben. Auch die Vorbereitung des Zuschlags erfolgt digital. Kreishandwerkerschaften bieten daher Schulungen zum Thema elektronische Auftragsvergabe an. www.focus.de, www.handwerk.com

Neue Gebäudereiniger-Fachschule. Die private Landesfachschule für Gebäudedienstleistungen in Halle soll am 1. August ihren Unterricht aufnehmen. Ziel ist, das Berufsbild des Gebäudereinigers weiter aufzuwerten, um dem Arbeitsmarkt gut ausgebildete Fachkräfte zur Verfügung stellen zu können. Es wird auch Spezialausbildungen, beispielsweise für Höhenkletterer, geben. Getragen wird die Fachschule von einer privaten Gesellschaft mit Unterstützung der Innung der Gebäudedienstleister. www.welt.de

Fachkräftemangel bremst Firmen aus. Laut einer aktuellen Studie des Beratungsunternehmens Ernst & Young stagniert die Digitalisierung in deutschen mittelständischen Unternehmen aufgrund fehlender Fachleute. Jede fünfte Firma findet nicht genug Personal zum Bereichsausbau und investiert daher gar nicht oder zu wenig in die Digitalisierung des Geschäfts. Insgesamt wurden 2.000 Mittelständlern befragt. www.wz.de

Streit droht um Tarife an Uniklinik Düsseldorf. Die IG Bau hat den aktuellen Tarifvertrag für die rund 800 Mitarbeiter der Uniklinik-Tochtergesellschaften, darunter auch für den Bereich Gebäudereinigung, gekündigt. Die künftig zuständige Gewerkschaft Verdi möchte mit den Arbeitgebern nun neu verhandeln. Der Arbeitgeber sieht dazu keinen Anlass, da die Arbeitsverträge tariflichen Leistungen entsprächen. www.rp-online.de

Digitalisierung gefährdet „Frauenjobs“. Zu dem Ergebnis kommen das Wirtschaftsforschungsinstitut Wifor und die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers in einer gemeinsamen Untersuchung. Denn gerade in eher von Frauen ausgeübten Berufen gibt es digitalen Ersatz. Beispielsweise saugen künftig Roboter die Flure und neue Supermarktkassen machen Kassiererinnen überflüssig. Allein im Handel werden laut Studie bis 2030 etwa 900.000 Arbeitsplätze durch die Digitalisierung wegfallen. www.fr.de

UNTERNEHMEN

Alba Facility Solutions: Neuauftrag in Neuss. Der Gebäudedienstleister ist künftig für die Reinigung des B2B-Modecenters Imotex zuständig. Der Auftrag umfasst auch die Reinigung und den Hygieneservice von insgesamt 10.000 Quadratmetern Glas- und Jalousiefläche. www.facility-management.de

GIG: Neuauftrag in Dresden. Die Unternehmensgruppe verantwortet das komplette FM des Einkaufszentrums Fontane-Center. Der Vertrag umfasst technische und infrastrukturelle Services sowie das Objektmanagement, die Energieerfassung und -auswertung. www.facility-manager.de

ISS Schweiz: gutes Geschäftsjahr 2017. Das FS-Unternehmen hat einen Umsatz von umgerechnet rund 670 Millionen Euro erwirtschaftet. Das entspricht einem Zuwachs von 2,6 Prozent. www.cash.ch

Lattemann und Geiger: GEFMA-Partner. Die Dienstleistungsgruppe unterstützte den Branchenverband bei der diesjährigen Verleihung des Förderpreises. Dieser würdigt herausragende akademische Leistungen im Facility Management. www.lgg.net

Miele: Deutschlands bester Arbeitgeber 2018. Der Hersteller für Haushaltsgeräte erhielt die Auszeichnung nach einer freiwilligen und unabhängigen Prüfung durch das Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work. Insgesamt nahmen 740 Unternehmen aller Branchen, Größen und Bundesländer am Benchmarking teil. Über 310.000 Beschäftigte wurden zur Arbeitsplatzkultur ihres Unternehmens befragt. www.wuv.de

Niederberger: WhatsApp-Einsatz. Der Gebäudedienstleister informiert über offene Stellen mit Hilfe des Nachrichtendienstes. Auch Kunden können so Unternehmensmitarbeiter benachrichtigen und Aufträge weitergeben. www.b-und-i.de

Piepenbrock: weitere Patenschaften. Der Gebäudedienstleister unterstützt 66 Kinder in der vietnamesischen Provinz Lai Châu. Seit acht Jahren arbeitet das Osnabrücker Unternehmen mit dem Kinderhilfswerk Plan International zusammen und unterhält seitdem Patenschaften in Laos. www.piepenbrock.de

AKTUELLE AUSSCHREIBUNGEN

Baden-Württemberg. Die Eberhard Karls Universität in Tübingen schreibt einen Auftrag für Glasreinigung aus. www.service.bund.de

Baden-Württemberg. Die Max-Planck-Gesellschaft schreibt einen Auftrag für die Reinigung von allgemeinen Flächen aus. www.service.bund.de

Baden-Württemberg. Die Vermögen und Bau Baden-Württemberg schreibt einen Auftrag für Unterhaltsreinigung in Schwäbisch Gmünd (www.service.bund.de), in Stuttgart (www.service.bund.de) und Konstanz (www.service.bund.de) aus.

Weitere Ausschreibungen unter saubere-sache-heute.de.

WISSENSWERTES

Mehr Zeit für Reinigung an Schulen. In einigen Grundschulen der VG Langenlonsheim wurde die Sauberkeit bemängelt. Nun befasst sich der örtliche Ausschuss „Planen, Bauen, Umwelt“ mit dem Thema. Die zuständige Reinigungsfirma monierte, dass die vereinbarten Stunden zur täglichen Reinigung zu knapp bemessen seien. Zum einen seien die Klassenräume oft nicht aufgeräumt, zum andere ginge es nicht mehr nur um Klassenräume, sondern auch um Mensen oder Differenzierungsräume, die eine andere hygienische Zuwendung bräuchten. www.allgemeine-zeitung.de

Geschirrspüler voller Keime. Wissenschaftler von der Universität Kopenhagen fanden in den Gummidichtungen der Geräte Pilze und Bakterien, darunter auch resistente Keime. Trotz der hohen Spültemperaturen lagert sich ein Biofilm an den Dichtungen ab. Dieser setzt sich je nach Maschinenalter, Verwendungshäufigkeit und Wasserhärte unterschiedlich zusammen. www.swr.de

„Yes, we kehr“ – Frankfurter machen sauber. Unter dem Motto haben sich am Freitag rund 100 Anwohner des Bahnhofsviertels in Frankfurt zusammengefunden, um Müll einzusammeln. Dazu aufgerufen hatte der städtische Präventionsrat, der Regionalrat Bahnhofsviertel, der Verein Wiesenhüttenplatz und die Initiative „cleanffm“. Die Müllabfuhr konnte bereits nach zwei Stunden über 30 Müllsäcke abholen. www.faz.net

Krefeld fordert sauberere Innenstadt. Verschiedene Modelle sind im Gespräch, um die Ordnung in der Krefelder City wieder herzustellen. Eine Möglichkeit wäre eine mobile Eingreiftruppe wie im Nachbarort Meerbusch. Hier entfernt das Sauber-Mobil nach Anruf den Dreck. www.rp-online.de

Kläranlange-Skandal in Schleswig-Holstein. Seit zwei Wochen wird die Schlei nun schon von Plastikteilchen gereinigt, und bis alles herausgefischt ist, kann es noch Monate dauern. Die Partikel stammen vermutlich aus geschredderten Speiseresten, die dem Faulschlamm in der Schleswiger Kläranlage zur Energiegewinnung zugemischt wurden. Die Staatsanwaltschaft Flensburg und das Landeskriminalamt ermitteln derzeit wegen Verdachts der Gewässerverunreinigung. www.berliner-zeitung.de

AUCH SAUBER

Duschvorhang richtig waschen. Für ein besonders sauberes Ergebnis lohnt bereits eine Behandlung vor dem Waschmaschinengang. Beispielsweise mit einer Natronpaste oder mit Zitronensäure. Anschließend oder im Feinwaschprogramm waschen und gerne einen Spritzer Essig dazugeben. Der wirkt antibakteriell und beugt neuer Schimmelbildung vor. Anschließend mit Babyöl imprägnieren. www.brigitte.de

KURIOSES

Klobürste in Spülmaschine reinigen. Fäkalkeime beabsichtigt in die Maschine stecken, die auch das Geschirr reinigt, von dem wir essen? Merkwürdige Idee, funktioniert aber theoretisch. Die Bürste wird tatsächlich sauber und auch das Geschirr wäre keimfrei. Aber an den Dichtungen und im Sieb bleiben die Bakterien trotzdem hängen: Hygienisch ist das dann nicht mehr. www.ardmediathek.de

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichtenüberblick abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.