02.April 2019

Anzeige

AKTUELLES

Gebäudereiniger-Handwerk fordert Minijob-Abschaffung. Damit schließt sich die Branche den Gewerkschaften an. Laut Bundesinnungsmeister Thomas Dietrich seien die Kosten für die Arbeitgeber bei Minijobs sehr hoch. Bei normalen Arbeitsverhältnissen fallen 20 Prozent Sozialversicherungsabgaben an. Im Minijob-Bereich sind es 30 Prozent plus die Pauschalsteuer. Voll steuer- und sozialversicherungspflichtige Jobs seien für alle Beteiligten besser. www.morgenpost.de, www.die-gebaeudedienstleister.de

KI im Mittelpunkt der Hannover Messe. Gestern startete die Weltleitmesse für moderne Industrie. Bereits am Sonntag wurde sie von der Bundeskanzlerin Angela Merkel offiziell eröffnet. Über 6.000 Aussteller präsentieren während der Woche Produkte und Lösungen der Industrie 4.0. Insgesamt 200.000 Besucher werden erwartet. www.faz.net

Jetzt für James Dyson Award anmelden. Bis zum 11. Juli 2019 können sich Nachwuchsproduktdesigner und -ingenieure auf die begehrte Auszeichnung bewerben. Auf nationaler Ebene erwarten den Gewinner 2.200 Euro. Auf internationaler Eben sind es 33.500 Euro. Projekteinreichungen sind über die offizielle Website www.jamesdysonaward.org möglich. www.kultur-port.de

Einblicke in neue Servparc mit visueller Hallentour. Verschiedenste Bereiche können bereits online besucht werden. Darunter die Future, Expert oder Interaction Stage, aber auch die Food & Beverage oder Innovation Area. Es stehen 360-Grad-Renderings zur Verfügung, die ein Bild der Messeatmosphäre vermitteln. www.cafm-news.de, servparc.mesago.com

DB klagt über enorme Graffiti-Schäden. Allein in Nordrheinwestfalen musste die Deutsche Bahn 7,8 Millionen Euro für die Entfernung von Graffitis an Zügen und Bahnhofwänden sowie die dadurch entstandenen Ausfallzeiten und Neulackierungen ausgeben. Was manche Kunst nennen, ist aus Sicht von Polizei und Bahn Sachbeschädigung. Sprayer werden daher noch lange nach der Tat haftbar gemacht. Insgesamt kam es 2018 zu 1.200 Anzeigen. www1.wdr.de

UNTERNEHMEN

Textanzeige

Deiss heißt: keine Kompromisse machen. Hochleistungsfolien aus Recyclingmaterial: www.deiss.de/premiumplus

 

CWS-boco: neuer Chef. Thomas Schmidt hatte bisher eine Doppelrolle inne, zum einen als Haniel-Vorstand und zum anderen als Kopf des Tochterunternehmens CWS-boco. Ab dem 1. Juni übernimmt Jürgen Höfling nun die Geschäftsführung des  Arbeitsbekleidungsspezialisten. Höfling war seit 2014 Managing Director Europe bei Rentokil Initial und bei der Zusammenführung von CWS-boco und Initial 2017 vertrat er Rentokil im neu gebildeten Shareholder-Committee. www.tophotel.de

Hälg: Frauenanteil steigt. Es gibt immer mehr weiblicher Mitarbeiter beim Schweizer Gebäudetechniker. Im ganzen Unternehmen arbeiten 80 Frauen und der Anteil bei den technischen Bürolehren hat zugenommen. Im Facility-Management sind sie sogar in der Mehrheit. www.tagblatt.ch

Kärcher: Modernisierung in Winnenden. Insgesamt 2,4 Millionen Euro investierte der Hersteller von Reinigungsgeräten in den Umbau und neue Produktionsmaschinen. Durch die Modernisierungen konnten Effizienz und Wirtschaftlichkeit deutlich erhöht werden. Außerdem wurde ein Kompetenzzentrum für Bodenreinigung geschaffen. www.agrarheute.com

Textanzeige

Jetzt anfordern: Der neue Katalog für zeitgemäße Berufsbekleidung ist da. BRUNS + DEBRAY zeigt darin eigene Kollektionen und Handelsware vom T-Shirt bis zur Sicherheitskleidung. Sonderanfertigungen und Logoservice gehören ebenfalls zum Angebot des Herstellers.
Hier den Katalog downloaden: www.bruns-d­ebray.de oder direkt zum Shop: www.shop-bruns.de

Klüh: Förderung Kitas. Gemeinsam mit der Stadt Düsseldorf unterstützt das Dienstleistungsunternehmen im Rahmen der Initiative „Wir für Düsseldorf“ unterschiedliche Projekte. Diesmal waren auch Kindertagesstätten mit dabei. Insgesamt wurden 25.000 Euro ausgeschüttet. www.lokalkompass.de

Meiko Maschinenbau: neue Schulungssoftware. Der Experte für Spül-, Reinigungs- und Desinfektionstechnik nutzt seit Neustem ein Trainingssystem von time4you. Es soll für Mitarbeiter sowie für Vertriebs- und Servicepartner weltweit gelten. www.pressebox.de

WISSENSWERTES

Mit Tatkraft gegen Fachkräftemangel. Die Wasserle Gebäudereinigung war vergangenen Samstag in der Sendung „plan b“ des ZDFs zu sehen. Hier ging es um die Frage, was sich Unternehmen einfallen lassen müssen, um dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken. Die Firma aus Kaufering wurde als positives Beispiel für ein sozialverträgliches Arbeitsumfeld herangezogen. So stellt Chef Markus Wasserle seine Mitarbeiter in den Mittelpunkt, vermietet bezahlbare Wohnungen, organisiert kostenlose Deutschkurse und bietet Sportstätten zum Fitbleiben an. www.wasserle.de

Nach geschmissenem Studium zur Gebäudereinigung. Tatsächlich bricht jeder dritte Student in Deutschland sein Hochschulstudium ab. Besonders hoch ist die Abbrecherquote in den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. So schmiss auch Florian Schautier sein Studium in Bielefeld hin. Jetzt macht er eine Ausbildung beim alteingesessenen Gebäudereiniger Stoll in Steinhagen zum Kaufmann für Büromanagement. Macht er seine Sache gut, kann er auf zwei Jahre verkürzen. www.nw.de

Roboter reinigt Tank. Der Industriedienstleister Lobbe arbeitet bei der unbemannten Tankreinigung mit dem österreichischen Spezialisten ST-Cleaning zusammen. Nach einer Reihe von Pilotversuchen ist der Ablauf optimiert und der Roboter fester Bestandteil des Reinigungsverfahrens. 40.000 Kubikmeter macht er sauber. Der Aufbau beansprucht die meiste Zeit, der Rest aber geht wesentlich schneller als mit Hand. www.lobbe.de

Das ändert sich im April. In der schwäbischen Metropole Stuttgart gilt ab gestern das Dieselfahrverbot auch für Anwohner. Das eigentlich für Köln und Bonn angestrebte Fahrverbot wurde wegen eines Rechtstreits verschoben. Große Supermarktketten bieten ab diesem Monat eine einheitliche Kennzeichnung für Rinder- und Schweinefleisch sowie Geflügel an. Sie beinhaltet unter anderem die Tierhaltungsform. www.focus.de

Gefahr durch chemische Reinigungsmittel. Viele Produkte sind ein regelrechter Chemie-Cocktail. Laut Umweltbundesamt beinhalten sie bis zu 200 unterschiedliche Stoffe. Darunter auch Duftstoffe, die für den Reinigungseffekt irrelevant sind, aber Allergien auslösen können. Gerade Reinigungsfachkräfte sind durch den täglichen Umgang betroffen. Profireiniger werden bezüglich Schutzmaßnahmen aber wenigstens geschult, im Privatbereich kennen sich viele nicht aus. www.zdf.de

AUCH SAUBER

Mit Salz Backofen reinigen. Früher wurde es wegen seiner Seltenheit und Würze weißes Gold genannt. Heute kann Salz überall günstig gekauft werden. Was im Falle der Backofenreinigung auch gut ist, da eine wirklich dicke Schicht benötigt wird. Zuerst ein wenig lauwarmes Wasser auf die dreckigen Stellen geben, anschließend viel Salz draufstreuen und dann bei 80 Grad backen. Nach dem Abkühlen Kruste samt Schmutz entfernen. www.paz-online.de

KURIOSES           

Geheimnis um kurioses Strandgut gelüftet. Seit 30 Jahren finden Reinigungstrupps an einem Strand in der Bretagne immer das Gleiche: ein knallig orangefarbenes Garfield-Plastiktelefon. Um die 200 Stück wurden schon eingesammelt. Nun klärte sich die Ursache für die merkwürdigen Fundstücke auf. Vor Jahrzenten sank ein Containerschiff  und nach und nach wurde immer wieder ein Telefon an Land gespült. www.businessinsider.de

 

 

Veröffentlicht unter Nachrichtenüberblick | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

28. März 2019

Anzeige

AKTUELLES

EU stimmt Abschaffung Zeitumstellung zu. Das EU-Parlament hat für die Abschaffung der Zeitumstellung im Jahr 2021 gestimmt. Die Mitgliedstaaten dürfen dann selber entscheiden, ob sie eine dauerhafte Winter- oder Sommerzeit einführen. Damit es nicht zu viele verschiedene Regelungen gibt, soll ein Koordinierungsgremium eingesetzt werden. www.n-tv.de

Mehr Ausfalltage wegen psychischer Leiden. Ursache ist in erster Linie belastender Stress. Die Linksfraktion hatte eine Anfrage an den Bundestag zu aktuellen Arbeitsunfähigkeitszahlen gestellt. Demnach ist die Zahl der Krankschreibungen aufgrund psychischer Probleme zwischen 2007 und 2017 von rund 48 Millionen auf 107 Millionen gestiegen und hat sich somit verdoppelt. www.zeit.de

Fenstersauger im Test. Die Stiftung Warentest hat elf Geräte im Preissegment zwischen 30 und 250 Euro genauer unter die Lupe genommen. Darunter No-Name-Produkte, aber auch welche namhafter Anbieter wie Bosch, Kärcher, Sichler und Vorwerk. Immerhin acht erhielten das Urteil „gut“. Mit Scheiben kamen die meisten auch gut klar, aber die Fliesenreinigung gelang seltener. www.test.de

Schäuble unterstützt EU-Mindestlohn. Der Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat sich kurz vor der ersten Sitzung derdeutsch-französischen Parlamentarier-Versammlung für einen europäischen Mindestlohn ausgesprochen. „Bemerkenswert“ sei Emmanuel Macrons Vorschlag hierzu. www.wallstreet-online.de

 

Innung unterstützt Zollkontrollen. Der Bundesinnungsmeister des Gebäudereiniger-Handwerks Thomas Dietrich erklärte zur Montag bekannt gewordenen Jahresbilanz des Zolls, dass Kontrollen gesetzestreue Unternehmen schützten und fairen Wettbewerb stärkten. Der Verband stünde schon immer für eine Null-Toleranz-Politik, was auch das 2008 gemeinsam mit dem Bundesfinanzministerium und der IG Bau gegründete Bündnis gegen Schwarzarbeit zeige. www.die-gebaeudedienstleister.de

UNTERNEHMEN

Textanzeige

Deiss heißt clever reinigen  –  die praktischen Müllbeutelspender für alle Reinigungswagen: www.deiss.de/beutelspender

 

Deiss: Hauptsponsor bei Hamburg räumt auf. Der Hersteller von Abfallsäcken unterstützt zum 13. Mal die Initiative der Hansestadt für eine saubere Umgebung. Insgesamt 40.000 Beutel aus Recyclingmaterial stellt das Unternehmen kostenlos zur Verfügung. www.deiss.de

Leadec: Neuauftrag Motorenwerk. Der Industriedienstleister wurde mit der Instandhaltung der Motorenfertigung und -montage in einem Automobilwerk im polnischen Jawor beauftragt. In der Fertigungsstätte werden Vierzylinder-Benzin- und Dieselmotoren für Mercedes-Benz produziert. www.b-und-i.de

Miele: smarte Waschsalons für Österreich. Der Hersteller von Haushaltsgeräten bringt seine Selbstbedienungswaschsalons namens Bloomest nun auch ins Nachbarland Österreich. Noch ist das Unternehmen auf Partnersuche für drei Standorte.  www.franchisedirekt.com

Thyssen Krupp: Preis für digitalen Service. Der Bereich Industrial Solutions wurde im Rahmen einer Benchmarking-Studie der Universität St. Gallen mit dem „Successful Practice Award“ ausgezeichnet. Die Untersuchung hat zum Ziel, führende Industrielösungen im Bereich datenbasierter Dienstleistungen zu identifizieren. www.process.vogel.de

Turbo Clean: Innovationspreis. Der Spezialist für Sondermaschinen hat den Innovative Products & Processes Award von McDonalds erhalten. Das Unternehmen wurde für seine Lösung zur professionellen Küchen- und Restaurant-Reinigung ausgezeichnet. www.inar.de

WISSENSWERTES

„Verbraucher Initiative“ rät zu umweltbewusstem Putzen. Nach Angaben des Umweltbundesamtes werden über 480.000 Tonnen Reinigungs- und Pflegemittel pro Jahr in Deutschland gekauft. Um die Belastung für die Umwelt möglichst klein zu halten, rät die „Verbraucher Initiative“ schonende Produkte zu kaufen und auf den Wasserverbrauch zu achten. Des Weiteren könne auch mit kaltem Wasser gearbeitet werden. unternehmen-heute.de

Berlin beschließt neue Sauberkeitsstrategie. Um für mehr Sauberkeit in der deutschen Hauptstadt zu sorgen, hat der Senat dem Papier „Saubere Stadt“ zugestimmt. Die Bezirke erhalten personelle und finanzielle Unterstützung für die Reinigung, um Vermüllung zu vermeiden. In letzter Zeit war die Anhäufung von ausrangierten Möbeln und Unrat vermehrt vorgekommen. www.berliner-zeitung.de

 

Reinigung Lüftungstechnik rechtlich gefordert. Anlagenbetreiber sind zur regelmäßigen Hygieneinspektion und Reinigung von Lüftungsanlagen verpflichtet. Hier sammeln sich nicht nur Staub und Schmutz, sondern auch Schimmelpilze oder Bakterien. Werden diese über die Raumluft eingeatmet, wird die Gesundheit der Mitarbeiter gefährdet. So muss die Anlage ordnungsgemäß und entsprechend der VDI 6022 gewartet und gesäubert werden. Ansonsten drohen Schadensersatzansprüche. www.b-und-i.de

Handtrocknungssysteme im Vergleich. Arno Sorger ist Geschäftsführer des Hygieneprüflabors WHU. Im Interview mit dem österreichischen Fachmagazin „Reinigung aktuell“ spricht er über den Nutzen und die Nachteile unterschiedlicher Möglichkeiten zur Händetrocknung. Den Fön sieht er kritisch wegen der niedrigen Trocknungseffizienz, dem hohen Energieverbrauch und der Schmutzverteilung in der Luft. Stoffhandtücher säubern gut, müssen aber häufig gewaschen werden. Papiertücher seien, sofern sie aus recyceltem Material bestehen, oft die beste Wahl. www.reinigung-aktuell.at

Bakterienschleuder Handtuch. Vor allem im Bad und WC muss hier auf regelmäßige Hygiene geachtet werden. Weil die meisten sich die Hände nicht gut waschen, kommen die Handtücher hier mit Kolibakterien in Kontakt, die Infektionskrankheiten verursachen können. Nach kurzer Zeit sammeln sich in der Textilie so viele Fäkalbakterien wie in der Toilette selbst. www.focus.de

AUCH SAUBER

Mit Zeitungspapier Grillrost reinigen. Die ersten Sonnenstrahlen wärmen schon das Gesicht. Da kann doch glatt angegrillt werden. Aber nur mit sauberem Rost. Da hilft Zeitungspapier. Einweichen, auflegen und samt Schmutz abziehen. Für extra Glanz sorgt Kaffeesatz oder Backpulver. www.bild.de

KURIOSES           

Auch Dinos müssen sauber sein. Ab dem 1. April öffnet der Saurierpark im sächsischen Bautzen nach der Winterpause wieder seine Tore. Dafür wird alles auf Vordermann gebracht. Gut, dass die Raubtiere nicht echt sind, denn das Maul eines echten Spinosaurus möchte man dann doch nicht reinigen. www.traunsteiner-tagblatt.de

Veröffentlicht unter Nachrichtenüberblick | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

26. März 2019

Anzeige

AKTUELLES

Der schnellste Fensterreiniger kommt aus den USA. Auf der Cleaning Show in London wurde erstmals die Weltmeisterschaft der Glasreiniger parallel ausgetragen. Mit 17,02 Sekunden setzte sich Jeremiah Hickey gegen den britischen Titelverteidiger Terry „Turbo” Burrows durch. Zweiter wurde der schwedische Champion Jinny Strom. www.dailymail.co.uk (Artikel in Englischer Sprache)

Härtere Strafen für Mindestlohnverstöße gefordert. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) schlägt vor, Arbeitgebern, die sich nicht an die Regeln halten, auch keine öffentlichen Aufträge mehr zu geben, auch im Falle von Subunternehmern. Neuste Zahlen des Zolls, die Bundesfinanzminister Olaf Scholz gestern präsentierte, zeigen, dass die Verstöße gegen das Mindestlohngesetz deutlich zugenommen haben. Die Zahl stieg von 1.316 Fällen in 2015 auf 6.220 Fälle in 2018. Scholz zeigte sich durchaus offen gegenüber den Forderungen des DGBs. www.wiwo.de, www.zoll.de

Internorga erfolgreich beendet. Vergangene Woche fand die Leitmesse für den Außer-Haus-Markt in Hamburg statt. 1.300 Aussteller präsentierten auf 100.000 Quadratmetern 96.000 Besuchern ihre neusten Produkte. Die Resonanz aller war durchweg positiv. 93 Prozent der Besucher würden sie weiterempfehlen. www.food-service.de

Fachwissen und Netzwerkmöglichkeiten auf dem IDC. Der technische Kongress Industrie- und Gebäudereinigung im Düsseldorfer Hilton Conference Center findet bereits in knapp drei Wochen, am 11. April statt. Der Einführungsvortrag in diesem Jahr nimmt sich dem Thema „Was beschäftigt die Branche?“ an. Das vollständige Programm gibt es unter wfk.de.

Ab April neue DTV-Arbeitsgruppen. Nach dem Zusammenschluss der beiden Verbände für Textilreinigung Wirtex und DTV kommt es zu Veränderungen im Organigramm. Bestehende DTV-Arbeitsgruppen werden durch die Fachgruppen CSR und Rechnungswesen ergänzt. Es stehen auch bereits erste Termine für Ausschüsse und Gruppen ab April fest. www.dtv-bonn.de

UNTERNEHMEN

Textanzeige

Deiss heißt clever reinigen  –  die praktischen Müllbeutelspender für alle Reinigungswagen: www.deiss.de/beutelspender

 

Charité: 2018 beschließt mit Plus.  Mit Gesamteinnahmen von 1,8 Milliarden schließt das Uniklinikum Berlins das vergangene Geschäftsjahr erneut in den schwarzen Zahlen ab. Dabei gab es unter anderem durch die Reintegration der teilprivatisierten Charité-Tochter Charité Facility Management enorme Personalkostensteigerungen. www.aerztezeitung.de 

Die Möglichmacher – Facility Management: Am Girls‘ Day aktiv. Am 28. März ist auch die Brancheninitiative mit von der Partie, um Mädchen einen Einblick in technische Berufe zu geben.  Am Aktionstag können sie die sogenannten Männerberufe kennenlernen, wie beispielsweise im Bereich Mechatronik, Anlagemechanik oder Elektrotechnik. fm-die-moeglichmacher.de

Hälg: Über 260 Millionen Euro Umsatz. Das Schweizer Gebäudetechnikunternehmen konnte im vergangenen Geschäftsjahr noch einmal ausbauen. Auch die Mitarbeiterzahl stieg auf 1.040 Personen an. Die größten Geschäftsbereiche sind Installation, Consulting & Engineering sowie Facility-Management. www.luzernerzeitung.ch

Skylotec: neue Fassaden-Befahranlage. Der Hersteller von Schutzausrüstung gegen Absturz bietet eine neue Lösung zur sicheren Reinigung von Fassaden an. Ein Schienensystem wir mit einer akkubetriebenen Seilwinde kombiniert, so dass sich der Facharbeiter ohne Muskelkraft zuverlässig gesichert von oben nach unten oder von links nach rechts bewegen kann. www.technischerhandel.com

WISSENSWERTES

Reinigungsmittel – diese Inhaltsstoffe können gefährlich sein. Manche Reinigungsprodukte enthalten schädliche Substanzen. Darunter beispielsweise Natriumhypochloritlösung, die Hautverätzungen oder Augenschäden verursachen kann. Auch Polyetherpolyphosphat steht gelegentlich auf der Inhaltsliste, dabei kann es allergische Reaktionen hervorrufen. Sulfamidsäure wiederum beschädigt Metalle, Haut und Augen. www.ndr.de

Dusch-WCs auf dem Vormarsch. Das kluge Klo ist in Japan absoluter Standard. Hier wird mit Wasser abgewischt, mit warmer Luft getrocknet, die Brille gewärmt und unterschiedliche Lichtfunktionen gibt es auch. Seit einigen Jahren versuchen Hersteller auch hierzulande Fuß zu fassen. Dank neuem, unauffälligerem Design kommt der Erfolg. Das europäische Washlet versteckt die Technik und kommt gleich viel besser an. www.sueddeutsche.de

Gebäudereinigung kämpft noch immer mit mangelnder Wertschätzung. Fiorella Murzio macht im Theater in Basel eine Ausbildung zur Gebäudereinigerin und ist dort auch für die Bühne und die Werkräume verantwortlich. Ihre Arbeit sei sehr abwechslungsreich und zudem verantwortungsvoll, erzählt sie in einem Interview mit der „Aargauer Zeitung“. Leider würden viele Mitmenschen nicht erkennen, wie wichtig das hygienische Saubermachen sei. www.aargauerzeitung.ch

Laden zum Nachfüllen von Bio-Reinigungsmitteln. Marcel Babilon ist selbstständiger Reinigungsfachmann und zwar mit Leidenschaft. Von fünf Uhr morgens bis mittags um zwei säubert er Büros und Praxen. Danach schließt er die Tür zu seinem Geschäft „Reinigungsvielfalt“ in Taunusstein auf. Die angebotenen Produkte sind alle nachhaltig und in Mehrweg abfüllbar. www.wiesbadener-kurier.de

Roboter reinigen Chiles Solarmodule. In der Wüste des südamerikanischen Landes stehen eine ganze Reihe von Photovoltaikanlagen, die sauberen wie günstigen Strom produzieren. Bisher erfolgte die Reinigung per Hand. Dabei war der Wasserverbrauch sehr groß. Seit Neustem kommt ein Roboter zum Einsatz, der nur mit Bürste und ganz ohne Nass säubert. www.trendsderzukunft.de

AUCH SAUBER

Messingreinigung leicht gemacht. Fingerabdrücke oder Verfärbungen sehen auf den Metallgegenständen nicht schön aus. Dagegen hilft eine halbe Zitronen mit Salz bestreut. Einfach damit wischen, abspülen, fertig. Oder eine Paste aus Essigessenz, Salz und Mehl anrühren. Das Ganze mit einer Zahnbürste verteilen, einwirken lassen und abwaschen. www.brigitte.de

KURIOSES           

Rucksack misst Luftverschmutzung. Das britische Unternehmen Dyson ist vor allem für seine bettellosen Staubsauger bekannt. Nun ist es gerade dabei, einen Kinderrucksack zu entwickeln, der die Luftqualität des Ortes misst, an dem sich das Kind aufhält. Schade nur, dass die innovative Tragetasche nicht auch noch gleich die Luft filtern und reinigen kann. www.turn-on.de

 

Veröffentlicht unter Nachrichtenüberblick | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

21. März 2019

Anzeige

AKTUELLES

Dieseldurchfahrverbote in Berlin. Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz hat ihren neuen Luftreinhalteplan vorgestellt. Ab Sommer könnte für 15 Straßenabschnitte ein Durchfahrverbot für viele Dieselfahrzeuge gelten. Hinzu kommen Tempo-30-Zonen. Ausnahmen soll es unter anderem für Anwohner, Handwerker und Lieferverkehr geben. www.berlin.de

Im deutschen Haushalt wird schwarz geputzt. Über 4,3 Millionen private Haushalte beschäftigen eine Reinigungshilfe. Laut der Minijob-Zentrale in Essen seien 80 bis 90 Prozent der Arbeitskräfte illegal tätig. Nur gut 300.000 Haushaltskräfte sind aktuell offiziell angemeldet. Das liegt weniger an den Auftraggebern als an der Situation selbst. Die meisten Putzfrauen oder -männer arbeiten für mehrere Familien und können nicht überall angemeldet werden, ohne sozialversicherungspflichtig zu werden. www.focus.de

Textanzeige

Jetzt Reinigungsaufträge gewinnen! Deutsches Ausschreibungsblatt – 3 Monate Auftragssuche für nur 29,- € mtl. Finden Sie Aufträge der öffentlichen Hand u. a. Auftraggeber wie Flughäfen, Kliniken, Stiftungen – für Reinigungsdienste bundesweit. Drei Monate unbegrenzter Zugriff auf alle Ausschreibungen für nur 29,- Euro monatlich zzgl. MwSt. 
Aufträge finden

Hamburger CDU kritisiert Tereg-Einsatz in Bayern. Die Hansestadt ist an über 400 Unternehmen beteiligt, ein umstrittenes Firmengeflecht, das durch ein aktuelles Gutachten als wenig effizient eingestuft wurde. Auch die Gebäudereinigung Tereg gehört dazu. Als jetzt bekannt wurde, dass Tereg 2018 einen Zugreinigungsauftrag in Bayern übernommen hatte, befand CDU-Finanzexperte Thilo Kleibauer das Engagement als ordnungspolitisch falsch und nicht im Interesse der Hamburger Steuerzahler. www.abendblatt.de

Pulire Verona vergibt neuen Award. Seit Anfang des Monats und bis zum 14. April können sich Aussteller der italienischen Reinigungsfachmesse für den neu eingeführten Preis „Product of the year Pulire 2019“ bewerben. Gefragt sind innovative Lösungen oder Produkte. Die Verleihung soll am ersten Tag der Veranstaltung, die vom 21. bis zum 23. Mai stattfindet, vergeben werden. pulire-it.com (Artikel in Englischer Sprache)

Anzeige

Rund 700.000 Infektionstote jährlich. In einer Reportage berichtet der Kultursender „arte“ über die Probleme durch Antibiotikaresistenzen. Das Allheilmittel wirkt nicht mehr, zu viele Keime sind mittlerweile resistent gegen sie. So sterben 700.000 Menschen weltweit wegen Infektionen, Tuberkulose, Lungenentzündungen oder anderer Verletzungen. In Deutschland kommen bis zu 15.000 Menschen durch die sogenannten Krankenhauskeime ums Leben. www.focus.de

UNTERNEHMEN

Textanzeige

Deiss heißt clever reinigen  –  die praktischen Müllbeutelspender für alle Reinigungswagen: www.deiss.de/beutelspender

 

EBCsoft: neu zertifiziert. Vitricon, die CAFM-Software des IT-Hauses aus Leipzig, wurde erneut nach GEFMA 444 zertifiziert. Sie wurde in 14 von 15 Kriterien-Katalogen geprüft. www.cafm-news.de

Gefma: CAFM-Marktübersicht ist da. Der Branchenverband Gefma hat gemeinsam mit dem Fachmagazin „Der Facility Manager” und dem Beratungsunternehmen CBRE PREUSS VALTEQ aktuelle Kennzahlen und Leistungsmerkmale der wichtigsten CAFM-Systemanbieter herausgebracht. Die Übersicht beschreibt 32 Produkte und soll eine Orientierung rund um Computer Aided Facility-Management bieten. www.gefma.de

Textanzeige

Toner und Tinte für Ihr Unternehmen 
20% Rabatt auf Ihren ersten Einkauf!
Mit Gutscheincode: Printyo 2019

IMS: Softwareupdate. Die CAFM-Software Imsware hat neue Funktionen. Für serviceorientierte Architektur bietet sie nun modernisierte Oberflächen, einen grafischen Abfragegenerator und eine vereinfachte Bedienung. www.pressebox.de

Klüh: übertrifft eigenen Rekordumsatz. Leicht aber dennoch: mit 806 Millionen Euro Umsatz toppt der Multidienstleister 2018 sein bisher bestes Ergebnis aus dem Vorjahr. Außerdem legte das Unternehmen den Grundstein für ein neues Kompetenzzentrum. Im Center of Digital Excellence sollen innovative Themen frühzeitig erkannt und somit die Wettbewerbsfähigkeit aufrechterhalten werden. www.klueh.de

Miele: Design-Awards für neue Serie. Noch vor der Markteinführung wurden mehrere Geräte des Güterloher Unternehmens mit dem iF-Award ausgezeichnet. Goldstatus erhielten gleich zwei Produkte, der Geschirrspüler G 7965 ScVi und die Kühl- und Gefriergeräte MasterCool II. www.guetsel.de

WISSENSWERTES

Mit Magnetbesen sicher unterwegs. Liegen in Produktionshallen Metallteile herum, können Unfälle passieren. Eine regelmäßige Reinigung ist immens wichtig. Besonders hilfreich sind hier Besen mit magnetischer Funktion. Sie ziehen metallische Gegenstände wie Späne, Nägel und Schrauben an und reinigen so Böden und Flächen. www.scope-online.de

EU-Energielabel für Hausgeräte hilft nichts. Bei der Einführung eines übersichtlichen Systems zur Kennzeichnung des energetischen Verbrauchs von Kühlschrank, Staubsauger und Co ging es darum, die Verbraucher zu animieren, umweltfreundliche Varianten zu kaufen. Eine Studie des Essener RWI-Instituts für Wirtschaftsforschung zeigt, dass das EU-Energielabel die Nachfrage nach energieeffizienten Produkten nicht erhöht. Im Test zeigte sich, dass sich die Kaufbereitschaft dann änderte, wenn Informationen über tatsächlich eingesparte Stromkosten hinzukamen. www.welt.de

Christian Miele bewirbt sich um Vorsitz des Bundesverbands Deutsche Startups. Der Wagniskapitalunternehmer und Spross des gleichnamigen Haushaltsgeräteherstellers soll Florian Nöll nachfolgen, der sein Amt nach sieben Jahren abgibt. Der Vorstand hat den Beschluss am Freitag gefasst. Im November steht die Wahl an. rp-online.de

Erfolgreich digital anwerben. Der Fachkräftemangel ist in vielen Branchen ein Problem. Um dennoch die geeigneten Mitarbeiter zu finden, ist digitales Recruitment hilfreich. Dabei gilt es, einige Dinge zu beachten. So muss die Zielgruppe passgenau evaluiert und angesprochen werden. Ein Stärke-Schwäche-Profil gibt Anhaltspunkte, wo Werbemaßnahmen angesetzt werden sollten. Die Bewerbung selbst sollte möglichst leicht gemacht werden, damit hier nicht schon eine Hürde entsteht. www.it-daily.net

Spanische Reinigungskräfte leiden unter Tourismusboom. Sie säubern im Akkord, Jobverlust im Krankheitsfall oder bei Schwangerschaft. So sieht die Realität für viele Zimmermädchen in Spaniens aus. Myriam Barros hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihnen eine Stimme zu geben und für die gemeinsamen Rechte zu kämpfen. Für ihren Einsatz erhielt sie den „To Do Award Human Rights“ auf der Internationalen Tourismus-Börse in Berlin vor zwei Wochen. www.sueddeutsche.de

AUCH SAUBER

Glas streifenfrei sauber. Die Sonne scheint endlich und da fallen alle Schlieren und Dreckrückstände am Fenster auf. Um das zu ändern, braucht es nicht viel, aber wird sachgerecht gereinigt, geht es viel leichter. So beispielsweise der richtige Putzwassermix aus Wasser, Spülmittel und einem Spritzer Essig oder Spiritus. Dann Scheibe von oben nach unten mit Mikrofasertuch oder Fensterleder nass abwischen. Anschließend mit Abzieher die Scheibe waagerecht oder senkrecht trocknen. www.ndr.de

KURIOSES           

Japan ist das sauberste Land der Welt. Da können wir uns echt mal ein Beispiel dran nehmen. Kein Graffiti, keine Kaugummiflatschen und überhaupt kein Müll auf der Straße. Das hat verschiedene Gründe. Zum einen werden die Kinder von klein an zur Sauberkeit erzogen. Und es gibt eine Volksweisheit, die besagt, dass die Ordnung im Kleinen zur Ordnung des Ganzen wird. www.freiewelt.net

 

 

 

Veröffentlicht unter Nachrichtenüberblick | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

19. März 2019

Anzeige

AKTUELLES

Merkel verspricht mehr Tempo für deutsche Wirtschaft. Am Freitag, auf der Internationalen Handwerksmesse in München, reagierte die Bundeskanzlerin Angela Merkel auf die Kritik der Unternehmensverbände und versprach schnelleres Handeln. Die Spitzenverbände hatten der Großen Koalition zuvor ein schlechtes Zeugnis ausgestellt: zu viel Umverteilung, zu wenig Veränderungstempo und Zukunftsinvestition. www.frankenpost.de

Gesetz für Dieselfahrverbot beschlossen. Am Freitag verabschiedete der Bundestag eine Änderung des Bundesmissionsschutzgesetzes. Erst ab einer Belastung von 50 Mikrogramm Stickoxid pro Kubikmeter Luft gelten Fahrverbote als verhältnismäßig. Außerdem bleiben Autos der Abgasnorm Euro 6 und verschiedene nachgerüstete Fahrzeuge von den Verboten ausgenommen. Das betrifft auch Handwerker- und Lieferfahrzeuge. www.zeit.de

Textanzeige

Jetzt Reinigungsaufträge gewinnen! Deutsches Ausschreibungsblatt – 3 Monate Auftragssuche für nur 29,- € mtl. Finden Sie Aufträge der öffentlichen Hand u. a. Auftraggeber wie Flughäfen, Kliniken, Stiftungen – für Reinigungsdienste bundesweit. Drei Monate unbegrenzter Zugriff auf alle Ausschreibungen für nur 29,- Euro monatlich zzgl. MwSt. 
Aufträge finden

Transport-Reinigungsfachmesse startet in Hannover. Im Sommer startet die Messe AG ein neues Format. Auf der „Clean Transport“ am 15. und 16. Mai dreht sich alles um die professionelle Innen- und Außenreinigung von Bussen, Stadt- und Straßenbahnwagen sowie Eisenbahnwaggons. Die Ausstellung ist sehr überschaubar mit rund 30 Ausstellern und es werden 500 Besucher erwartet. Dafür soll es diese Art der Veranstaltung künftig häufiger geben. www.neuepresse.de

Österreichischer Gebäudereinigungsmarkt wächst. Im vergangenen Jahr konnte die Branche 3,8 Prozent zulegen. Das zeigt eine aktuelle Studie von Branchenradar.com. Demnach hatte der nachlassende Preisdruck einen entscheidenden Anteil. Auch verdienten Beschäftigte mehr als zuvor. Der durchschnittliche Stundensatz stieg um zwei Prozent auf 19,40 Euro pro Stunde. sparkasse.at

Anzeige

Kein höherer Vergabemindestlohn im Saarland. Die Linke wollte die bisherige Grenze von 9,19 Euro pro Stunde auf zwölf Euro erhöhen. Der Vorschlag wurde im Landtag allerdings abgelehnt. Ganz vom Tisch ist die Sache aber noch nicht. Auch die SPD kündigte nun an, sich in Zukunft für höhere Tarife einzusetzen. www.sr.de

Desinfektionsmittel in Charité bildeten giftige Dämpfe. Im Keller des Berliner Klinikums waren sie miteinander in Berührung gekommen. Dabei traten toxische Dämpfe aus. Über 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz und machten die ausgelaufenen Flüssigkeiten unschädlich. www.tagesspiegel.de

UNTERNEHMEN

Textanzeige

Deiss heißt clever reinigen  –  die praktischen Müllbeutelspender für alle Reinigungswagen: www.deiss.de/beutelspender

 

Die Möglichmacher – Facility Management: Unterstützung FM-Studenten. Die Brancheninitiative förderte die Teilnahme von Studierenden an der EuroFM-Winterschool des Instituts für Facility Management der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Aufgabe der Studierenden war es, gemeinsam eine Vision von zukünftigen Lernumgebungen in Hochschulbibliotheken zu entwickeln. fm-die-moeglichmacher.de

Gefma: Professoren Pressekonferenz. An der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften kamen Professoren von FM-Studiengängen aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Luxemburg zusammen. Sie beschäftigten sich unter anderem mit zukunftsrelevanten Themen wie Digitalisierung, Nachhaltigkeit oder Workplace Management sowie deren sinnvolle Implementierung in die Studiengänge auf Basis des GEFMA-Standards 610. www.pressebox.de

Textanzeige

Toner und Tinte für Ihr Unternehmen 
20% Rabatt auf Ihren ersten Einkauf!
Mit Gutscheincode: Printyo 2019

Geiger Gebäudemanagement: Neuaufträge. Die Tochterfirma der Lattemann & Geiger Dienstleistungsgruppe mit Sitz in Kempten verantwortet ab April das technische Gebäudemanagement von acht Business-Parks. Sie liegen in Bayern und Baden-Württemberg und haben eine Gesamtfläche von 400.000 Quadratmetern. www.b4bschwaben.de

LR Facility Services: Höchste Fairness. Das Fachmagazin „Focus Money“ zeichnet Unternehmen aus,bei denen das Arbeitsklima stimmt und die besonders fair mit Arbeitnehmern umgehen. Das Dienstleistungsunternehmen wurde in diesem Rahmen mit dem Preis „Höchste Fairness im Job“ ausgezeichnet. www.wirtschaft-regional.net

Piepenbrock: Förderung Deutsche Demenzhilfe. Der Gebäudedienstleister unterstützt die Treuhandstiftung mit einem Betrag von 10.000 Euro jährlich. Der geschäftsführende Gesellschafter Olaf Piepenbrock ist zudem Mitglied im Stiftungsrat. Die Stiftung unterstützt die Forschung zu neurodegenerativen Erkrankungen. www.piepenbrock.de

WISSENSWERTES

Beruf Gebäudereiniger sehr vielseitig. Von Schädlingsbekämpfung über Winterdienst und Grünpflege bis hin zu Hausmeistertätigkeiten oder Hygienediensten. Das alles macht das Arbeitsprofil der Gebäudereinigung aus. Frank Ziegenhirt ist Inhaber und Geschäftsführer eines Familienbetriebs im sauerländischen Menden. Viele seiner Mitarbeiter wurden firmenintern ausgebildet. Und auch wenn der Job nicht bei jedem ganz oben auf der Wunschliste stand, sind doch alle geblieben. www.ikz-online.de

Bref-Reinigungsprodukt zurückgerufen. Das Bref Power Bakterien & Schimmel Spray wurde vom Hersteller Henkel aktuell vom Markt genommen. Der Sprühkopf könne sich von der Flasche lösen und das Reinigungsmittel unkontrolliert verteilt werden. Betroffen seien die Behälter mit den Zahlen 17 oder 18 auf der Flaschenhalsrückseite. www.ruhr24.de

Tipps vom Profi. Hans-Peter Scheene ist Gebäudereiniger und leitet in Hagen einen Familienbetrieb. Mehr als einen Eimer, ein Tuch und drei Flaschen braucht er nicht, um eine normale Wohnung auf Vordermann zu bringen. Ist der Schmutz hartnäckiger, kommt die Scheuerbürste zum Einsatz, ganz selten die Chemiekeule. www.wp.de

Verpflichtende Handwerks-Praktika in Diskussion. Die Gewerkschaft IG Bau fordert, dass Schüler zu einem Praktikum in einem Handwerksberuf verpflichtet werden sollten. Diese Erfahrung könne dem Lehrlingsmangel entgegenwirken, erläuterte der stellvertretende Gewerkschaftsvorsitzende Dietmar Schäfers auf der Internationalen Handwerksmesse. Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie die Chefs der vier deutschen Wirtschaftsverbände sprachen sich direkt dagegen aus. www.faz.net, www.abendzeitung-muenchen.de

Was ist die ökologischste Handtrocken-Methode? Die Frage stellt sich aktuell die Stadt Stuttgart. Neben einer möglichst umweltfreundlichen Variante geht es natürlich auch um Hygiene. Bisher greift die schwäbische Metropole in öffentlichen Einrichtungen auf Papierhandtücher zurück. 25,6 Millionen davon werden jährlich aus Spendern gezogen, was aneinandergelegt 16.9000 Kilometer Papierhandtücher sind. Das reicht bis nach Australien! Zum Jahr 2020 werden die Rahmenverträge neu ausgeschrieben und elektrische Händetrockner sind ebenfalls im Gespräch. www.stuttgarter-zeitung.de

AUCH SAUBER

Edelstahl mit Babyöl reinigen. Britta Jeromin ist gelernte Hauswirtschafterin und gibt der „Wetterauer Zeitung“ einige Tipps für den chemiefreien Frühjahrsputz. Mit Zitronensaft lässt sich Eingebranntes im Backofen oder der Abfluss säubern. Und Küchengeräte aus Edelstahl strahlen im neuen Glanz mit einem Hauch von Babyöl. www.wetterauer-zeitung.de

KURIOSES           

Letztes Blatt vom Klopapier-Hamsterkauf aufgebraucht. Die bayerische Gemeinde Fuchstal hatte über 1.000 Euro gespart, als sie 2006 Toilettenpapier für zwölf Jahre im Voraus kaufte. Allerdings war das gar keine Absicht gewesen. Der zuständige Mitarbeiter hatte bei der Bestellung nicht auf die Größe der Verpackungseinheit geachtet. Es fiel erst auf, als ein Sattelschlepper die Ware anlieferte. Eine zweite Ladung konnte damals gerade noch abbestellt werden. www.spiegel.de

Veröffentlicht unter Nachrichtenüberblick | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar