29. Januar 2019

AKTUELLES

Immer mehr angemeldete Reinigungshilfen. Zwar werden viele haushaltsnahe Arbeiten immer noch als Schwarzarbeit ausgeführt. Nach Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft beläuft sich der steuerliche Schaden auf drei Millionen Euro. Aber die Zahl der Anmeldungen als Minijob hat sich dennoch innerhalb der vergangenen zehn Jahre verdoppelt und lag 2018 bei 364.151 Haushaltshilfen. www.nrz.de

Nahles fordert weitere Mindestlohnanhebung. Die Vorsitzende der SPD will möglichst bald einen Mindestlohn von zwölf Euro durchsetzen. Außerdem plädierte sie für eine neue Form der Grundsicherung unter dem Begriff Bürgergeld. Laut Andrea Nahles solle es auskömmlich und leicht zu beantragen sein. jungefreiheit.de

Textanzeige

BUZIL: Die neuen RINAX®Hautschutz- und Hautpflegeprodukte sind da!
Vor der Arbeit bietet die universell verwendbare Hautschutzlotion Rinax Skinguard Pro und die schweißreduzierende Rinax Skinguard Glove (beim Tragen von Arbeitshandschuhen) den perfekten Schutz. Nach der Arbeit pflegt die silikonfreie Hautpflegecreme Rinax Skincare mit Naturölen und Bienenwachs. Erhältlich bei Ihrem Fachgroßhandel. Mehr Infos unter: www.buzil.de/news

 

Reinigung im Mobilitätsbereich auf der CMS in Berlin. Auf der internationalen Reinigungsfachmesse vom 24. bis 27. September geht nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr der Mobility Cleaning Circle in die nächste Runde. Das Network Event findet am zweiten Messetag statt. www.cms-berlin.de

Brexit-Fan Dyson verlagert Unternehmenszentrale. Der Gründer des Staubsauger- und Haushaltsgeräteimperiums ist ein glühender Verfechter der Trennung Großbritanniens von der EU. Dennoch wird das Hauptquartier nun nach Singapur verlegt. Vorstandschef Jim Rowan spricht von Zukunftssicherung unabhängig vom Brexit. Viele andere Unternehmen verlagern ebenfalls ihre Geschäfte ins Ausland. Hier aber aus Sorge vor den wirtschaftlichen Auswirkungen eines ungeordneten Ausstiegs. www.welt.de (Dyson), www.faz.net

Mann stirbt bei Reinigungsarbeiten. In Munderkingen im Alb-Donau-Kreis ist ein 35-Jähriger bei der Reinigung eines Öltanks gestorben. Er wollte den großen Behälter mit verschiedenen Chemikalien säubern und wurde von einem Angehörigen kurze Zeit später gefunden. Rettungskräfte bargen den Mann mit Atemschutz. Eine Wiederbelebung war nicht mehr möglich. www.bild.de

UNTERNEHMEN

Textanzeige

image

Nassfest, kompostierbar, zu 50 % aus nachwachsenden Rohstoffen – 
ecovio® Bio-Müllbeutel von Deiss: www.deiss.de/biobeutel

 

Apleona: Handelsblatt Diamond Star. Für sein Digital Ecosystem ist das Dienstleistungsunternehmen mit dem Diamond Star ausgezeichnet worden. Der Preis wurde für die Kategorie „IT Innovation Produkte und Dienstleistungen in Großunternehmen“ verliehen. www.apleona.com

GIS project: Erweiterung Software. Der CAFM-Hersteller hat seine Facility-Management-Software Visa FM Raumbuch um ein Modul für Projektmanagement erweitert. Es ermöglicht eine übergreifende Arbeit nicht nur im FM, sondern auch in Einsatzbereichen wie Architektur und Bauwesen. www.cafm-news.de

Hagleitner: Mikroplastik. Das österreichische Hygieneunternehmen hat Mikroplastik seit Anfang des Jahres aus seinen Kosmetikprodukten verbannt. Zum Einsatz in der Abrasivseife kommen jetzt nachwachsende Reibkörper aus zerkleinerten Maiskolben. www.ots.at

Kärcher: neue Sicherheitssauger. Die M- und H-Klasse des Reinigungsherstellers wird erweitert. Die jeweils zwei neuen Geräte sind speziell für die Bereiche Baugewerbe oder Industrie mit großen Feinstaubmengen entwickelt worden. www.topagrar.com

Nova FM: Neuerungen CAFM-Software. Im Masken-Designer der Software können jetzt eigene Buttons erstellet werden und machen Anpassungs-Tools kombinierbar. Darunter beispielsweise die Auftragsübergabe in ein Fremdsystem. www.cafm-news.de

WISSENSWERTES

Happy Birthday Rofra Gebäudereinigung. Das Familienunternehmen von Frank Gräz aus Bramsche in Niedersachsen feiert sein 20-jähriges Bestehen. Passend dazu ist die Firma mit ihren 150 Mitarbeitern in ihren neuen Sitz nach Engter gezogen. Mit 600 Quadratmetern bietet die neue Immobilie Platz für Halle und Verwaltungsräume. www.noz.de

Rewe schmeißt verteuerte Hygieneprodukte aus Sortiment. Die Supermarktkette will Preiserhöhungen einiger Hersteller nicht hinnehmen und plant diese nicht mehr anzubieten. Betroffen ist auch das Unternehmen Essity. Aufgrund von gestiegenen Zellstoffpreisen waren auch die Produktionskosten stark gestiegen. www.stern.de

Ausgaben Arbeitskleidung absetzbar. Nicht nur den Anschaffungspreis von Berufskleidung wie Uniform, Kittel oder Blaumann kann der Arbeitnehmer als Werbungskosten von der Einkommensteuer absetzen. Auch die Reinigung fällt darunter. Allerdings muss sich die Kleidung deutlich vom bürgerlichen Outfit abheben. www.saarbruecker-zeitung.de

FM effizient gestalten. Da viele verschiedene Dienstleister am Gebäudemanagement beteiligt sind, ist eine klare Struktur das A und O. Klassische Gliederungen sind das technische, infrastrukturelle und kaufmännische Gebäudemanagement. Zudem sollte das Betriebskonzept genau an Nutzerwünsche angepasst sein. Mehr Tipps dazu gibt es auf tga.at.

AUCH SAUBER

Mit Essig gründlich und umweltfreundlich putzen. Der billige Tafelessig reicht völlig aus und bringt Fliesen und Glas zum Glänzen. Entfernt Schimmel im Kühlschrank und Rost vom Werkzeug. Da die Flüssigkeit recht aggressiv ist, sollten Natursteine nicht pur behandelt werden. Und auch Silikon und Gummidichtung greift die Säure an. www.ndr.de

KURIOSES

Upper-Class- und Unterschichten-Putzutensilien. Diesen Unterschied gibt es wahrscheinlich nur im Faschingsgeschäft. Dafür wird er umso lustiger von den Kirchschönbacher Dorf-Originalen Caroline Gambichler und Carina Lohmann vorgetragen. Die ein nimmt die Rolle der modern reinigenden Frau ein, mit Hightechtuch und Highheels. Die andere hat nur einen Pömpel und ist für Gemeindetoilette zuständig. Schon interessant, für was Reinigungsgegenstände alles herhalten müssen. www.infranken.de

Veröffentlicht unter Nachrichtenüberblick | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

24. Januar 2019

AKTUELLES

Kein Energielabel für Staubsauger. Nachdem der Hersteller Dyson geklagt hatte, entschied das EU-Gericht jetzt, dass das bisherige Energieprüfverfahren für Staubsauger nicht praxisgerecht sei. Die Tests wurden nämlich mit leerem Beutel vorgenommen. Da die EU-Kommission dagegen keine Rechtsmittel einlegte, sind die entsprechenden EU-Regeln von 2013 ungültig und es dürften wieder Geräte ohne Energielabel verkauft werden. www.spiegel.de

Stimmung Dienstleister deutlich besser. Das zeigt die Auswertung des Branchenmonitors für das vierte Quartal 2018. Der Indexwert legte um ganze zehn Punkte zu und erreicht damit fast denselben Wert wie zu Jahresbeginn. Nicht so gut sieht es in er der innerbetrieblichen Instandhaltung aus. Der Indexwert gibt um 70 Punkte nach und stellt damit das zweitschlechteste aller verzeichneten Ergebnisse dar. Aktuell läuft die Befragung für das erste Quartal 2019. Das Forum Vision Instandhaltung bittet um rege Teilnahme. www.fir.rwth-aachen.de

Textanzeige

BUZIL: Die neuen RINAX®Hautschutz- und Hautpflegeprodukte sind da!
Vor der Arbeit bietet die universell verwendbare Hautschutzlotion Rinax Skinguard Pro und die schweißreduzierende Rinax Skinguard Glove (beim Tragen von Arbeitshandschuhen) den perfekten Schutz. Nach der Arbeit pflegt die silikonfreie Hautpflegecreme Rinax Skincare mit Naturölen und Bienenwachs. Erhältlich bei Ihrem Fachgroßhandel. Mehr Infos unter: www.buzil.de/news

 

Vergabemindestlohn in Thüringen steigt. Der Stundenlohn in öffentlichen Aufträgen ist von 9,54 auf 10,04 erhöht werden. Das hat das Erfurter Kabinett am Dienstag beschlossen. Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee erläuterte, dass sich die Anhebung am Mindestlohn für Gebäudereiniger orientiere. www.mdr.de

Smart Maintenance Conference in Zürich. Erstmalig findet parallel zur Maintenance Schweiz am 13. und 14. Februar eine Tagung mit Vorträgen und Diskussionen zum Thema statt. Die Messe selbst gilt als Branchentreffpunkt für Anwender, Anbieter und Interessierte auf dem Gebiet der industriellen Instandhaltung. Über 80 Aussteller und 20 Referenten sind mit von der Partie. www.technik-und-wissen.ch

Bund unterstützt Hardware-Nachrüstung. Bis zu 5.000 Euro gibt die Bundesregierung für die Nachrüstung von Handwerker- und Lieferfahrzeugen. Auch wenn es noch kein zugelassenes Nachrüstsystem gibt, können Anträge bereits gestellt werden. Worauf dabei zu achten ist, hat die Nachrichtenseite „handwerk.com“ zusammengefasst. Zum Beispiel muss der Betrieb in einer Region oder Stadt mit einem Stickstoffdioxid-Jahresmittelwert über 40 Mikrogramm pro Kubikmeter liegen. www.handwerk.com

UNTERNEHMEN

Textanzeige

image

Nassfest, kompostierbar, zu 50 % aus nachwachsenden Rohstoffen – 
ecovio® Bio-Müllbeutel von Deiss: www.deiss.de/biobeutel

 

Agria-Werke: Eggebrecht Viering verstorben. Der langjährige Geschäftsführer und Gesellschafter Eggebrecht Viering des Motorgeräteherstellers ist im Alter von 73 Jahren verstorben. Die Nachfolge im Familienunternehmen ist durch seinen Sohn Julian Viering gesichert. www.agrarheute.com

Gefma: Arbeitskreis für Vergabe. Der Branchenverband hat ein neues Gremium zum Thema „Ausschreibung und Vergabe im Facility Management“ gegründet mit dem Ziel branchengerechte Vorlagen für Verträge und Leistungsbeschreibungen sowie Standards zur Beschaffung von Immobiliendienstleistungen zu entwickeln. Die Leitung übernehmen Wolfgang Inderwies und Klaus Forster. www.facility-manager.de

Hakle: neuer Eigentümer. Der Münchner Investor Palero hat seine Geschäftsanteile an den Finanzinvestor Crosslantic verkauft. Das Konsortium hält nun gemeinsam mit Volker Jung den Toilettenpapierhersteller. lebensmittelpraxis.de

ISS Deutschland: Unterstützung von Noerr. Der Dienstleistungskonzern hat zum Jahreswechsel die Düsseldorfer Planungsgesellschaft PL2 Pluralis übernommen. Bei der Abwicklung steht die Wirtschaftskanzlei Noerr dem Unternehmen beratend zur Seite. www.noerr.com

Spie: Hausmesse erfolgreich. Die Firma hielt ihre Hausmesse in Nürnberg unter dem Motto „One Spie 2019“ ab. Sie präsentierte sich als Multitechnik-Dienstleister und informierte über aktuelle Lösungen wie den Breitbandausbau, E-Mobility, Smart Office und technische Gebäudeausstattung. www.elektro.net

WISSENSWERTES

Fabrikgebäude von Porsche als Luftreiniger. Die Fassade der neuen Taycan-Fertigungshalle mit einer besonderen Beschichtung umantelt. Die darin enthaltenen Titandioxid-Elemente wirken als Katalysator und spalten bei Sonneneinstrahlung und bereits geringer Luftfeuchtigkeit die aufgenommenen Schadstoff-Partikel in die unschädlichen Bestandteile Wasser und Nitrat. Zunächst soll die Hightech-Fassade auf einer 126 Quadratmeter großen Fläche getestet werden. Die Luftreinigungsergebnisse sollen so stark wie die von zehn Bäumen sein. vision-mobility.de

Weniger Hygiene ist mehr. Ein Forscherteam des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung weist in einem Bericht darauf hin, dass hysterische Hygiene im Alltag zu vermeiden ist. Die biologische Vielfalt von Körper und natürlichem Umfeld könne durch zu starke Maßnahmen zerstört werden, was sich kontraproduktiv auf Bekämpfung von Infektionskrankheitenund resistenter Keime auswirke. www.heilpraxisnet.de

Erwerbsminderungsrente nach wie vor lückenhaft. Zu Jahresbeginn wurde daher die Zurechnungszeit der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente für Neurentner verbessert, dennoch bliebe nicht genug für ein sorgenfreies Leben, erläutert der Versicherer Universa. Das läge zum einen an Abschlägen von bis zu knapp elf Prozent und zum anderen an den immer noch hohen Bewilligungshürden. www.lifepr.de

Datenklau verhindern. Die Bundesregierung gibt vier Tipps zur Verbesserung der eigenen Datensicherheit. Dazu zählt, individuelle und starke Passwörter einzurichten, Vorsicht beim Öffnen von Anhängen walten zu lassen, regelmäßig Sicherheitsupdates einzuspielen und sensible Daten nur verschlüsselt zu versenden. www.bundesregierung.de

AUCH SAUBER

Wissenswertes für das Kurzwaschprogramm. Die meisten Hersteller empfehlen die Nutzung nur bei leicht verschmutzter Wäsche, sprich Muff, aber keinen wirklichen Flecken. Ansonsten reinigt es die Kleidung nicht zuverlässig, da den im Waschmittel enthaltenen Enzymen die verkürzte Zeit nicht ausreicht, um hartnäckige Flecken zu entfernen. www.merkur.de

KURIOSES

Ein Plädoyer zur Abschaffung von Klopapier. Oh je, das ganze viele, gute Papier, dessen Herstellungsprozess nicht gerade umweltfreundlich ist, wird nach dem Abwischen des Allerwertesten einfach weggespült. Meist handelt es sich dabei nicht einmal um recyceltes, sondern weiches und fluffiges Papier. Dabei wären Wachlets, also WC, bei denen per Wasserstrahl gesäubert wird, wesentlich gesünder und auch hygienischer. www.jetzt.de

Veröffentlicht unter Nachrichtenüberblick | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

22. Januar 2019

AKTUELLES

Schere zwischen Arm und Reich immer größer. Nach Untersuchungen der Organisation Oxfam ist das Vermögen der Milliardäre weltweit um durchschnittlich umgerechnet 2,19 Milliarden Euro pro Tag gestiegen, was einem Plus von zwölf Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Die arme Bevölkerung hat elf Prozent, fast 440 Millionen Euro verloren. In Deutschland hat sich die Lage auch nicht verbessert. Ein höherer Mindestlohn, stärkere Belastungen von Vermögenden, Konzernen und Erbschaften seien dafür nötig. www.watson.de

Hako übernimmt von Oertzen. Der Hersteller von Reinigungsmaschinen hat sämtliche Geschäftsanteile des Anbieters von Hochdruckwasserstrahlsystemen mit Sitz in Ammerbek in Schleswig-Holstein erworben. Zuletzt erzielte das mittelständische Unternehmen einen Jahresumsatz von über elf Millionen Euro und beschäftigte 65 Mitarbeiter. www.possehl.de

Pläne für Sozialstaatsreform bis Herbst. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil von der SPD will dann konkrete Vorschläge zur Verbesserung der alltäglichen Lebenssituation in Deutschland vorlegen. Themen sind die Grundsicherung, Tarifbindung, Mindestlohnstärkung sowie Weiterbildungsförderungen, um auf die zunehmende Digitalisierung vorbereitet zu sein. presse-augsburg.de

Gute Karten für Verbraucher im Benz-Diesel-Schmuh. Mercedes Benz hatte die Reinigung der Abgase in Dieselfahrzeugen durch eine unzulässige Abschalteinrichtung gedrosselt. Das Landgericht Stuttgart verurteilte den Konzern aktuell in drei Fällen zu Schadenersatzzahlungen zwischen 25.000 und 40.000 Euro. Für Besitzer von betroffenen Autos bedeutet dieses Urteil eine gute Chance, ebenfalls Schadenersatz zu erhalten oder das Fahrzeug zu guten Konditionen zurückzugeben. www.wallstreet-online.de 

Betrügerische Teppichreiniger in Braunschweig unterwegs. Zwei Senioren wurden Opfer des Betrugs. Per Flyer warben die falschen Teppichreiniger für ihre Dienste. 2.000 Euro verlangten sie für die angebliche professionelle Reinigung. Nach Erhalt des Geldes blieb die Arbeit aber aus. Die Polizei ermittelt derzeit. www.braunschweiger-zeitung.de

UNTERNEHMEN

Textanzeige

image

Nassfest, kompostierbar, zu 50 % aus nachwachsenden Rohstoffen – 
ecovio® Bio-Müllbeutel von Deiss: www.deiss.de/biobeutel

 

IMS: Erweiterung Marketing-Team. Michelle Marschall ist beim CAFM-Anbieter künftig für das Thema digitale Medien zuständig. Zuvor arbeitete sie in einer großen Werbeagentur in Essen. www.cafm-news.de

Kötter: 85-jähriges Jubiläum. Der Dienstleister feierte jüngst sein Bestehen seit 85 Jahren. P. Kötter leitet gemeinsam mit seiner Schwester Martina Kötter das Familienunternehmen mit aktuell über 18.000 Beschäftigten in dritter Generation. www.koetter.de

Miele Österreich: Umsatzwachstum. Die österreichische Tochter des deutschen Herstellers für Haushaltsgeräte konnte 2018 ihren Umsatz um 10,6 Millionen Euro steigern. Das entspricht einem Plus von 4,4 Prozent. www.krone.at

RGM: Neuauftrag in Stuttgart. Das Dienstleitungsunternehmen übernimmt das technische und infrastrukturelle Facility-Management im Oasis Business Center von Dream Global. Der Auftrag umfasst eine Fläche von über 24.000 Quadratmetern. m.immobilien-zeitung.de

Pit-Cup: neuer Vertriebsleiter. Alexander Erdmann leitet schon seit einigen Monaten den Vertrieb des Anbieters von Lösungen für das Planen und Bewirtschaften von Gebäuden und Anlagen. Zuvor war Erdmann bei der Immobilienagentur ista tätig. www.cafm-news.de

WISSENSWERTES

Reinigungsunternehmen zieht in Supermarkt ein. Die Firma Reuter & Schreck aus Bad Lausick in Sachsen verwandelte die Räumlichkeiten eines ehemaligen Einkaufladens in ihren Firmensitz. Ein Jahr lang haben die Umbauarbeiten gedauert. Jetzt finden die 180 Mitarbeiter im früheren Rewe-Markt einen modernen Arbeitsplatz mit viel Raum für Technik und Reinigungsmittel wieder. www.lvz.de

Gehälter von Solo-Selbstständigen extrem ungleich. Das zeigt eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung. Über 30 Prozent verdienen demnach weniger als den aktuellen Mindestlohn. Weil viele Solo-Selbstständige aber in einer Partnerschaft mit gemeinsamer Kasse lebten, ginge es ihnen nicht zwangsläufig schlecht. Problematisch sei in allererster Linie allerdings ihre Absicherung im Alter. www.welt.de

Markus Miele über die Zukunft der Küchentechnik. Das Magazin „Fallstaff“ hat sich auf einer österreichischen Fachveranstaltung den Miele-Chef geschnappt und über sein Fachgebiet geplaudert. Obwohl das Außer-Haus-Essen zugenommen hat, ist die Küche immer noch ein wichtiger Teil in jedem Haushalt. Zukunftssorgen hegt er daher nicht, aber Innovationen wie der Dialoggarer wären dennoch wichtig. www.fallstaff.de

Winterblues erfolgreich bekämpfen. Abgeschlagenheit in der dunklen Jahreszeit kennt eigentlich jeder. Ein paar Dinge helfen, um nicht allzu depressiv zu werden. Trotz der Lust auf fettiges Essen lieber auf gesundes und vor allem vitaminreiches zurückgreifen. Oftmals besteht ein Vitamin-D-Mangel, der kann durch Eier oder Käse aufgefangen werden. Tageslichtmangel ist hier die Ursache und Helligkeit ist überhaupt wichtig für gute Laune. Besuche im Sonnenstudio können hier Wunder wirken. www.fuersie.de

Saug- und Wischroboter für den Hausgebrauch. Qualitative Unterschiede machen sich bei Akkuleistung und der Sensorentechnik bemerkbar. So müssen einige Geräte oft laden oder fahren ziellos durch die Gegend. Auch das Wischen ist sehr unterschiedlich. Manche Roboter nutzen nur ein feuchtes Tuch, andere setzen Wasser, Bürste und Putzmittel ein. www.technikneuheiten.com

AUCH SAUBER

Spülmaschine regelmäßig reinigen. Nur dann kann sie auch auf Dauer gute Leistung bringen. Lebensmittelreste können sich in den Abwasserleitungen absetzen und zu Funktionsstörungen führen. Am besten daher die Teller vorher davon befreien. Ein großes Grundreinigungsprogramm sollte alle drei Monate durchgeführt werden. Dazu zählt alles einmal ausräumen, auch Arme und Siebe. Anschließend alle Teile, aber auch den Korpus richtig gut säubern. swrmediathek.de (Videodatei)

KURIOSES

Der digitale Klopapierhalter. Ok, die Vorstellung, dass einem erst auf der Toilette auffällt, dass die Rolle leer ist, ist nicht so toll. Roll Scout hat daher eine Halterung mit Sensor entwickelt, die den Ist-Zustand des Papiers an das Handy meldet. Leider recht penetrant. Vielleicht reicht es da doch, einfach einmal nachzuschauen, bevor man sich aufs stille Örtchen begibt. www.bild.de

Veröffentlicht unter Nachrichtenüberblick | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

17. Januar 2019

Anzeige

AKTUELLES

Susanne Neumann ist tot. Am Sonntag verstarb die SPD-Kritikerin und ehemalige Reinigungskraft mit 59 Jahren an Krebs. Vor drei Jahren hatte sie auf der Gerechtigkeitskonferenz des damaligen SPD-Chefs Sigmar Gabriel mit unangenehmen Fragen auf sich aufmerksam gemacht und war über Nacht berühmt geworden. Auch durch ihr Buch „Frau Neumann haut auf den Putz – Warum wir ein Leben lang arbeiten und trotzdem verarmen“ erlangte Neumann Bekanntheit. www.morgenpost.de

Gratis Deutschkurs für Berliner Reinigungskräfte. Viele Fachkräfte in diesem Bereich kommen aus dem Ausland und sprechen kaum oder wenig Deutsch. Das kann im Berufsleben eine Barriere sein. Um das zu ändern, hat sich die Berliner Bildungsverwaltung, gemeinsam mit der beauftragten Reinigungsfirma Peter Schneider, für kostenfreie Deutschkurse entschieden. Jetzt wird immer freitags Vormittag vor Arbeitsbeginn gebüffelt. www.bz-berlin.de

Textanzeige

Industriedampfreiniger:
minimaler Wassereinsatz –
maximaler Reinigungseffekt

  • Kein Chemikalienzusatz notwendig
  • Putzen und Saugen in einem Arbeitsgang
  • Minimaler Wasserverbrauch durch heißen Wasserdampf
  • keimfreie Reinigung, Krankheitserreger werden abgetötet
  • Öle, Schmierstoffe und Fette werden gelöst und abgesaugt

Online-Analyse – in 30 Sekunden die passende Maschine für Ihre Anwendungen

 

 

Topf Secret will Hygienemissstände aufdecken. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat eine neue Plattform für Lebensmittelhygiene gestartet. Darin sollen Ergebnisse von Lebensmittelkontrollen veröffentlicht werden. Kritik kommt direkt vom rheinland-pfälzischen Landesverband der Lebensmittelkontrolleure. Es gäbe klare Gesetze und erst nach rechtskräftiger Verurteilung wäre eine Veröffentlichung möglich. www.swr.de

Putzmittelhype durch Influencer? 2018 waren Reinigen und Putzen ein großes Thema in den sozialen Netzwerken. Nach Angaben des britischen Rundfunksenders BBC würde der Reinigungsmittelabsatz insbesondere durch Beiträge in sozialen Netzwerken angekurbelt. Erhielten Produkte gute Platzierungen auf privaten Instagram-Kanälen, stiegen die Verkaufszahlen enorm. www.merkur.de

UNTERNEHMEN

Textanzeige

image

Nassfest, kompostierbar, zu 50 % aus nachwachsenden Rohstoffen – 
ecovio® Bio-Müllbeutel von Deiss: www.deiss.de/biobeutel

 

Apleona: europaweiter Großauftrag. Der Multidienstleister managt künftig die europäischen Standorte des US-amerikanischen Brauereikonzerns Anheuser-Busch und Inhabers der Marke Budweiser. Der Auftrag mit einer Laufzeit von fünf Jahren umfasst 69 Standorte mit insgesamt 3,2 Millionen Quadratmetern Nutzfläche. www.immobilienmanager.de

Gefma: Umstrukturierung. Der Arbeitskreis CAFM des Branchenverbands wird zum Arbeitskreis Digitalisierung. Damit einher geht eine Erweiterung des Themenspektrums. Neben den bisherigen Inhalten zu Immobiliensoftware kommen nun auch andere digitale Bereiche hinzu, wie BIM, KI oder IoT. www.cafm-news.de

Harema: Geschäftsleitung bekommt Unterstützung. An den Standorten Rodgau und St. Egidien des Fachhändlers wurde Anke Jost neben dem geschäftsführenden Gesellschafter Stefan Hammel in die Leitung berufen. Jost ist seit Februar 2017 für das Unternehmen tätig. www.harema.de

MCS Solution: neuer Auftrag. Ein FS-Anbieter aus den Vereinigten Arabischen Emiraten setzt künftig die CAFM-Softwareplattform der Nemetschek-Tochter ein. Die Implementierung erfolgt gemeinsam mit dem lokalen Partner mit Sitz in Abu Dhabi und Dubai. www.facility-manager.de

SC Johnson: neuer Geschäftsführer. Frank Küster zeichnet seit dem 1. Dezember 2018 für die operative Führung des Reinigungsmittelherstellers verantwortlich. Er folgt Johannes Sitzmann, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat. www.chemanager-online.com

WISSENSWERTES

Lernpartnerschaft als Recruiting-Chance. Die Gebäudereinigung Raddatz aus Haan hat mit der örtlichen Hauptschule eine Kooperation vereinbart. Schüler erhalten die Möglichkeit, Einblicke in den Berufsalltag des Unternehmens zu gewinnen und der Gebäudereiniger kann so mit möglichen künftigen Auszubildenden in Kontakt kommen. rp-online.de

Die behutsame Modernisierung von Freudenberg. Seit 2012 ist der Iraner Mohsen Sohi Vorstandssprecher der Unternehmensgruppe. Für den Erfolg des Unternehmens will er die lange Historie mit der Zukunft verbinden und traditionelle Materialien mit pfiffigen Ideen und modernster Technologie weiterentwickeln. Das gelingt auch, wie die neusten Zahlen zeigen. Vielleich geht es sogar an die Börse mit dem Vileda-Hersteller. www.handelsblatt.com

Resturlaub verfällt nicht. Die Gewerkschaft IG Bau rät Arbeitnehmern, sich beim Unternehmen zu ihrem Urlaubsanspruch zu informieren. Der Europäische Gerichtshof hatte aktuell entschieden, dass der Jahresurlaub nicht mehr automatisch verfällt, wenn er nicht beantragt wurde. Chefs sollten ihre Mitarbeiter jetzt aktiv bei der Beantragung ihres Resturlaubs unterstützen. wochenzeitung.de

Flugzeuge sind Keimschleudern. Das Verbrauchermagazin „Supermarkt“ hatte auf Inlandsflügen bei drei Airlines Stichproben genommen und auf Klapptischen und Armlehnenvon Eurowings und Easyjets Krankheitserreger gefunden. Sogar ein multiresistenter Keim war dabei. Wegen des Kostendrucks auf die Fluglinien stehe zu wenig Zeit für die Bordreinigung zur Verfügung. rp-online.de

Richtiger Umgang mit Abmahnungen. Kommt ein Arbeitnehmer zu spät oder wird ständig das Rauchverbot missachtet, kann er abgemahnt werden. Sie ist die Vorbereitung für eine mögliche verhaltensbedingte Kündigung, kann aber nur bei Gebaren ausgesprochen werden, die änderbar sind. Der Mitarbeiter kann durchaus den Sachverhalt aufklären und darum bitten, die Abmahnung aus der Akte streichen zu lassen. www.n-tv.de

AUCH SAUBER

Wildlederschuhe winterfit machen. Schön, aber empfindlich sind Schuhe aus Rauleder. Am besten vor dem ersten Tragen imprägnieren. Dann gehen Verunreinigungen später besser weg. Die können mit einer Bürste oder mit einem Radiergummi abgerieben werden. Ein bisschen Feinwaschmittel in Wasser aufgelöst entfernt stärkeren Schmutz. www.gq-magazin.de

KURIOSES

Finnische Band spielt auf Haushaltsgegenständen. Die Cleaning Women sind bereits seit 20 Jahren im Musikgeschäft. Über 500 Auftritte legten die drei selbst ernannten Cleaning Robots mit eingebauten Mülltonnen oder Reinigungsgeräten hin. Jetzt ist ein neues Album auf dem Markt, eine Symbiose aus Avantgarde und Hitgespür. www.burnyourears.de

 

 

Termin

https://www.pressebox.de/pressemitteilung/vdi-wissensforum-gmbh/BIM-Die-Baubranche-wird-digital-Neue-Veranstaltungen-und-aktuelle-Termine/boxid/937874

 

Veröffentlicht unter Nachrichtenüberblick | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

15. Januar 2019

Anzeige

AKTUELLES

Gebäudereiniger per Instagram gesucht. Betriebe in Leipzig suchen händeringend nach Lehrlingen. Daher wirbt die Handwerkskammer auf neuen Kanälen um Auszubildende. Außerdem soll darüber das Image von Gebäudereinigung aufgefrischt und der Beruf für junge Leute attraktiver gemacht werden. www.lvz.de

Wie sinnvoll ist der Azubi-Mindestlohn? Um Ausbildungsberufe attraktiver zu machen, soll ab 2020 die Mindestvergütung im ersten Lehrjahr 504 Euro betragen. Die Bewerberzahlen sanken bisher allerdings auch in gut entlohnten Handwerksberufen, wie Betonbauer oder Stuckateure. Wiederum auf schlechter bezahlte Fotografen-Lehrstellen bewarben sich viele. Für Berufseinsteiger zählen nicht nur das Gehalt, sondern auch das Betriebsklima, die Aufstiegsmöglichkeiten und die Sicherheit. www.handwerk.com

Textanzeige

Industriedampfreiniger:
minimaler Wassereinsatz –
maximaler Reinigungseffekt

  • Kein Chemikalienzusatz notwendig
  • Putzen und Saugen in einem Arbeitsgang
  • Minimaler Wasserverbrauch durch heißen Wasserdampf
  • keimfreie Reinigung, Krankheitserreger werden abgetötet
  • Öle, Schmierstoffe und Fette werden gelöst und abgesaugt

Online-Analyse – in 30 Sekunden die passende Maschine für Ihre Anwendungen

 

 

Sachsens Selbstständige sind armutsgefährdet. 2017 verdienten 18.200 sächsische Unternehmer maximal 1.488 Euro monatlich, 7.400 hatten Anspruch auf Hartz IV. Berechnungen der Industrie- und Handelskammer Chemnitz zeigen noch schlechtere Zahlen. Petra Zais von den Grünen im Landtag wirbt vor allem für Solo-Selbstständige um ein soziales Sicherungssystem mit bezahlbaren Beitragsvarianten und staatlichen Hilfen. www.freiepresse.de

Arbeitsgericht gibt Kärcher für neues Entgeltsystem Recht. Der Reinigungsgerätehersteller, kein Mitglied des Arbeitgeberverbandes und somit nicht an Tarife gebunden, änderte 2017 sein hauseigenes Gehaltssystem. In dem Zusammenhang erhielten Mitarbeiter, die sofort umstiegen, eine Gehaltserhöhung, die anderen nicht. Dagegen klagten einige der Belegschaft und beriefen sich auf den Gleichbehandlungsgrundsatz. Die Klage wurde aktuell mit der Begründung abgewiesen, dass die neue Gehaltsvereinbarung mit dem Betriebsrat abgeschlossen sei und es sich damit nicht um eine freiwillige Gehaltserhöhung handle. www.zvw.de

Zahl der Erwerbstätigen höher denn je. Das zeigen aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamts. Über 44,8 Millionen Personen hatten 2018 einen Job. Zum einen sei die Erwerbsbeteiligung der inländischen Bevölkerung gestiegen. Zum anderen gäbe es mehr ausländische Arbeitskräfte. Diese glichen den negativen demografischen Wandel in Deutschland aus. www.spiegel.de

UNTERNEHMEN

Textanzeige

image

Nassfest, kompostierbar, zu 50 % aus nachwachsenden Rohstoffen – 
ecovio® Bio-Müllbeutel von Deiss: www.deiss.de/biobeutel

 

Klüh Clinic Service: Spende für St. Nikolaus-Stiftshospital. Das Dienstleistungsunternehmen hat dem Andernacher Krankenhaus 5.000 Euro zukommen lassen. Das Geld geht an die Konduktive Förderung, eine Ganzheitstherapie zur Förderung gehirnkranker Kinder. www.blick-aktuell.de

Nemetschek: Übernahme Axxerion Group. Das Softwareunternehmen übernimmt durch seine Marke MCS Solutions den niederländischen Anbieter von Cloud-Lösungen für das Facility- und Immobilienmanagement. Axxerion hat knapp 100 Mitarbeiter und 2.000 Kunden. www.dgap.de

Open Handwerk: Kooperation mit Roobeo. Die beiden Unternehmen bieten ab Februar ihre Dienste in einer gemeinsamen Cloud an. So können Kunden der Handwerksoftware Open Handwerk künftig auch direkt Material bestellen. www.presseportal.de

Spie: neue Geschäftseinheit E-Mobility. Die Schweizer Tochter des Multidienstleisters bekommt einen neuen Bereich E-Mobility. Geleitet wird er von Peter Arnet, der ebenfalls neu in die örtliche Geschäftsleitung eingetreten ist. www.itreseller.ch

Stihl: eigene Akku-Fertigung. 2016 hatte dieUnternehmensgruppe am Stammsitz in Waiblingen bereits ein Elektronikentwicklungszentrum aufgebaut. Hier entstehen nun auch eigene Akkus. Die ersten sollen im Herbst auf den Markt kommen. www.b-und-i.de

WISSENSWERTES

Drei grundlegende Säulen für die Altersvorsoge Selbstständiger. Am Anfang des Geschäftsaufbaus sollte man sich in keine Verträge drängen lassen. Sobald es besser läuft, machen Sparverträge Sinn, in denen klassische Zinsen ausgezahlt werden. Sieht es nach einiger Zeit mit dem Geld gut aus, in Immobilien investieren. Anschließend kommen Aktien in Frage. www.deutschlandfunk.de

Korrekt auf Instagram werben. Fotos oder Texte zu werblichen Zwecken auf der Social-Media-Plattform Instagram zu verwenden, unterliegt bestimmten Regelungen. Ansonsten können Firmen abgemahnt werden. Erlaubt sind Verlinkungen zu Partnerfirmen und Lieferanten. Produktlinks oder Gewinnspiele sollten vermieden werden. Testberichte stellen einen Grenzfall dar. Wichtig ist Transparenz und Sachlichkeit. www.handwerk.com

Schmutzige Luft in Kiel soll abgesaugt werden. Die Landeshauptstadt will Dieselfahrverbote vermeiden. Um bessere Luftwerte am Theodor-Heuss-Ring zu erreichen, ist nun eine Absauganlage im Gespräch. Ab Februar soll ein Prototyp getestet werden. Vorbild ist ein ähnliches System, dass aktuell in Stuttgart installiert wird. www.ndr.de

Keine Zeit mehr in Meetings verschwenden. Eine Umfrage des Online-Terminplaners Doodle zeigt, dass der durchschnittliche Arbeitnehmer wöchentlich drei Stunden in Meetings verbringt. Davon sei nur eine wirklich sinnvoll genutzt. 72 Prozent der Befragten glauben, dass eine klare Zielsetzung notwendig für ein erfolgreiches Zusammentreffen ist. Ähnlich viele gehen von einer klar formulierten Agenda aus und die Hälfte sieht Telefonate als größten Störenfried eines Meetings an. www.com-magazin.de

Meerreinigungsrohr kaputt. Im Rahmen des Ocean Cleanup Projects sollten bis April 50 Tonnen Abfall und auf Dauer sogar 90 Prozent der weltweiten Meereskunststoffe gesammelt werden. Jetzt  brach das Rohr namens Wilson auseinander und wurde zur Reparatur ans Festland gebracht. Der Betrieb soll schnellstmöglich wieder aufgenommen werden. www.tekk.tv

AUCH SAUBER

Spiegel streifenfrei sauber. Da hilft zum einen Rasierschaum. Einfach auftragen, verreiben und mit einem feuchten Tuch abwischen. Oder Gin verwenden. Durch den hohen Alkoholwert löst sich Fett und das eigene Konterfei ist wieder klar und deutlich zu sehen. www.merkur.de

KURIOSES

Reinigungskraft demoliert 1,5 Millionen teures Gerät. Obwohl sie den Kernspintomografen selbst gar nicht säubern wollte, richtete sie dennoch einen Schaden im Wert von 30.000 Euro an. Um eine Tür zu reinigen, stieg sie auf einen Sessel. Der krachte zusammen und das kaputte Metallgestell wurde vom teuren Apparat angezogen. Gott sei Dank ist der Frau aber nichts passiert. www.heute.at

 

 

Veröffentlicht unter Nachrichtenüberblick | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar