20. November 2018

Anzeige

AKTUELLES

Bundesweite Warnstreiks haben begonnen. Gestern legten viele Gebäudereiniger ihre Arbeit nieder. Betroffen sind unter anderem Flughäfen, Krankenhäuser, Verwaltungen, Industriestandorte und Schulen. Der Bundesinnungsverband hatte die Forderung der IG Bau nach tariflichem Weihnachtsgeld abgelehnt. Die Gewerkschaft fordert für die 600.000 Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk eine zusätzliche Zahlung von über 50 Prozent, bei längerer Betriebszugehörigkeit bis zu 70 Prozent eines Monatslohns. Bundesvorstandsmitglied Ulrike Laux sprach in diesem Zusammenhang auch von fehlender Attraktivität der Branche, die so verbessert werden könnte. www.zeit.de

Sieger im Leistungswettbewerb gekürt. Vergangenen Donnerstag konnte sich Christoph Rakowski aus Nordrhein-Westfalen gegen seine Konkurrenz in drei verschiedenen Disziplinen durchsetzten. So mussten Sicherheitsfliesen, hochempfindliches Stabparkett und ein stark verschmutzter Glasfahrstuhl fachmännisch bearbeitet werden. Platz zwei belegte Anja Szartowicz aus Berlin, gefolgt von Aaron Blank aus Bayern. www.die-gebaeudedienstleister.de

Schweizer FM-Trendmonitor. Die Studie des schweizerischen Beratungsunternehmens pom+ Consulting umfasst zum einen aktuelle Immobilienkennzahlen und zum anderen gibt sie eine Trendanalyse für den FM-Markt. Hier zeigt sich, dass nach wie vor die Datenqualität eines der beherrschenden Themen ist. Neu hinzugekommen ist die zunehmende Standardisierung von FM-Leistungsangeboten. www.organisator.ch

Schleswig-Holstein plant Abspeckung Vergabegesetz. Um die Teilnahme an öffentlichen Auftragsvergaben für Unternehmen zu erleichtern, sollen vergabefremde Kriterien in Zukunft wegfallen. Beispielsweise sei ein Vergaberechtsmindestlohn aufgrund des geltenden bundesweiten Mindestlohns obsolet. Das neue Recht befindet sich derzeit im parlamentarischen Abstimmungsprozess. www.bi-medien.de

Diversey kündigt Preiserhöhung an. Ab 2019 werden die Reinigungsmittel von Diversey um fünf Prozent teurer. Grund sei ein dauerhafter Kostenanstieg in den Bereichen Arbeit, Energie, Transport und Rohstoffe. So wirkten sich die stark erhöhten Preise für Rohöl, Propylen, Natronlauge und Ehtylen erheblich auf Produktionskosten aus. www.pbs-business.de

UNTERNEHMEN

Textanzeige

Deiss heißt – nachhaltig sein. Premium-Abfallsäcke aus Recycling-Material: www.deiss.de/premiumplus

 

Caverion: neuer CEO. Für die Division Deutschland wird Frank Krause neuer Geschäftsführer. Er folgt auf Werner Kühn, der seine Funktion zum Ende des Jahres niederlegt. www.ki-portal.de

Engie: Neuauftrag in Köln. Das FM-Unternehmen hat das Management für das Kölner Stadtviertel Carlswerk übernommen. Auf dem 12,5 Hektar großen Gelände haben sich unter anderem das Verlagshaus Bastei-Lübbe, der Telekommunikationskonzern Telefónica und das Schauspiel Köln angesiedelt. www.immobilien-zeitung.de

Klüh: Auszeichnung Top Five. Der Multidienstleister hat das Siegel „Deutschlands begehrteste Arbeitgeber“ erhalten. Die Auszeichnung wird vom  FAZ-Institut für Management-, Markt- und Medieninformationen verliehen. www.klueh.de

Piepenbrock: 50.000. Baum gepflanzt. Für jeden Neuauftrag pflanzt das Dienstleistungsunternehmen im Forst Rheinshagen einen neuen Baum. Dies war auch für die Verlängerung der Zusammenarbeit mit der Linde AG der Fall. Linde ist jetzt Pate des 50.000. Baumes. www.piepenbrock.de

Unilever: Sponsoring für Toilettenwettbewerb. Die Reinigermarke Domestos des Verbrauchsgüterkonzerns unterstützt die Aktion „Toiletten machen Schule“ der German Toilet Organization, bei der Schulen Konzepte für die Verbesserung der sanitären Anlagen einreichen können. Die drei Gewinner erhalten je 10.000 Euro. Zudem gibt es Sachpreise im Gesamtwert von 20.000 Euro. www.finanznachrichten.de

Planon: Neuauftrag in den USA. Die Michigan State University nutzt künftig die Campusverwaltung Integrated Workplace Management System des IT-Unternehmens. Auf dem Hochschulgelände befinden sich 558 Gebäude auf einer Fläche von über 2,2 Millionen Quadratmeter. planonsoftware.com 

WISSENSWERTES

Integrationspreis 2018 geht an Breitner Cleanteam. Das Reinigungsunternehmen aus Obernkirchen in Niedersachen erhielt den diesjährigen Integrationspreis des Bundesinnungsverbandes. Die Auszeichnung soll zum einen die Bedeutung von Integration in der Branche hervorheben und würdigt zum anderen besonderes Engagement. www.die-gebaeudedienstleister.de

Gefahrenquelle beim Reinemachen. Manche Putzmittel dürfen auf gar keinen Fall miteinander gemischt werden. Trifft ein saurer Toilettenreiniger auf ein chlorhaltiges Mittel, entstehen gefährliche Gase, die Atemwegsbeschwerden und Lungenschäden auslösen können. Wer den Backofen mit einem dafür speziellen Produkt säubert, sollte definitiv Handschuhe anziehen. Oft ist Ätznatron enthalten, das die Hornhautschicht der Hände schädigen könnte. www.bunte.de

Nilfisk ruft Handstaubsauger zurück. Wegen Brandgefahr sollen die Akku-Handstaubsauger der Bezeichnungen Handy 25.2V oder Handy 2-in-1 25.2V ab sofort nicht mehr benutzt und vom Strom genommen werden. Ladegerät und Akku seien defekt und es könnte schlimmstenfalls zu Überhitzung und Bränden führen. www.cleankids.de

Gestern war Welttoilettentag. Die Vereinten Nationen erklärten vor fünf Jahren den 19. November zum Aktionstag, um für den Zugang zu sanitären Anlagen auf der ganzen Welt zu kämpfen. Fast 40 Prozent der Weltbevölkerung stehen keine sauberen Toiletten zur Verfügung, was zu Erkrankungen führt. Hierzulande läuft aktuell eine Aktion der deutschen Vertretung der Welttoilettenorganisation zur Sauberkeit in Schult-WCs. www.berliner-zeitung.de

 

AUCH SAUBER

Bakterienherde in Küche und Bad. Schneidebrett, Kaffeemaschine und Waschbecken – hier tummeln sich die meisten Keime, die unter Umstände auch krank machen können. Tägliches Reinigen ist daher angesagt. Küchenschwämme und -handtücher sollten sogar ausgetauscht werden. Bakterien im Bad gefährden nicht gleich die Gesundheit, aber wer direkt nach dem Duschen alles mit einem Mikrofasertuch abwischt, hat immer eine schöne Optik. www.news.at

KURIOSES

Die lustigsten Klobilder. Wie unter Wissenswertes bereits erwähnt, war gestern Welttoilettentag. Natürlich finden sich passend dazu auch Fotos von WC-Kuriositäten. Vom goldenen Thron, über das zugewucherte Klo bis hin zum einsamen Herzhäuschen im Nirgendwo – mal ein anderer Blick auf das stille Örtchen. www.stern.de

 

Veröffentlicht unter Nachrichtenüberblick | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

15. November 2018

Anzeige

AKTUELLES

Leistungswettbewerb heute in Bitterfeld. Die Besten der Branche treten jetzt gerade im Chemiepark Bitterfeld gegeneinander an. Das Prüfungsprogramm des Bundesleistungswettbewerbs des Gebäudereiniger-Handwerks ist anspruchsvoll. Unter anderem wird auch das Bedienungsvermögen modernster Verfahren und Reinigungstechniken abgefragt. Am Abend werden die Sieger im Rahmen eines festlichen Abendessens bekannt gegeben. verbaende.com

Nahles plant neue Grundsicherung. Die SPD-Chefin Andrea Nahles hat auf dem Debattencamp in Berlin den Umbau des Sozialstaates und die Abschaffung von Hartz IV angekündigt. Konkrete Vorschläge machte sie noch nicht, nannte aber Leitlinien für eine Sozialstaatsreform 2025. www.tagesspiegel.de

Weitere Dieselfahrverbote in Köln und Bonn. Das Kölner Verwaltungsgericht ordnete diese wegen hoher Luftverschmutzung ab April 2019 an. Betroffen sind zunächst Dieselautos mit Euro-4-Motoren. Ab September nächsten Jahres dann Fahrzeuge mit Euro-5-Motoren. www.spiegel.de

Beschäftigungszahl in Reinigungsbranche steigt. Das liegt zum einen daran, dass immer mehr haushaltsnahe Dienstleistungen von pflegebedürftigen Menschen in Anspruch genommen werden. Zum anderen handelt es sicher eher um eine Umverteilung. Denn aufgrund des Fachkräftemangels werden Angestellte aus dem Minijob- in ein normales Arbeitsverhältnis übernommen. www.mdr.de, www.rtl.de

UNTERNEHMEN

Textanzeige

Deiss heißt – nachhaltig sein. Premium-Abfallsäcke aus Recycling-Material: www.deiss.de/premiumplus

 

Apleona: Verkauf Immobilienberatungssparte. Das Dienstleistungsunternehmen hat seine Marke GVA an das kanadische Immobilienberatungsunternehmen Avison Young veräußert. Die Transaktion gehört zur Fokussierungsstrategie auf die Geschäftsbereiche Real Estate und Facility Management. www.facility-manager.de

Bilfinger: Umbau geht voran. Die Umstrukturierung des kriselnden Dienstleistungskonzerns trägt erste Früchte. Für 2018 wird ein bereinigter Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 60 bis 70 Millionen Euro erwartet. Im vergangenen Jahr lag die Prognose noch bei drei Millionen Euro. bnn.de

Essity: Werk in Frankreich schließt. Das Hygieneunternehmen strukturiert derzeit seine europäischen Geschäfte um. In diesem Zuge wird die Produktionsstätte in Saint-Étienne-du-Rouvray, das Toilettenpapier und Küchenpapier herstellt, bis zum Ende des Jahres geschlossen. www.euwid-papier.de

Ille: Gründer wird 80 Jahre. Am Montag feierte Wilhelm Blatz seinen 80. Geburtstag mit Partnern, Mitarbeitern, Freunden und Familie. 1965 startete er sein Geschäft, damals noch ein Vertrieb für Weißwäsche und Aussteuerwaren. Heute stellt das Unternehmen Produkte im Bereich Waschraumhygiene her. www.pt-magazin.de

ISS: Zusammenarbeit mit Intershop. Für sein Service-Portal nutzt das FM-Unternehmen die Software Intershop Commerce Suite. Zunächst können damit Reinigungsleistungen von Montage- und Lackierstrecken buchbar sein. Später soll das Angebot auf andere Service-Bereiche ausgeweitet werden. www.pressebox.de

Schwäbisch Hall FM: neues CRM-System. Das Tochterunternehmen der Bausparkasse verlagert sein CRM-System. In Zukunft wird die Sales Cloud von SAP eingesetzt. Mit der Implementierung wurde der SAP-Dienstleister FIS betraut. www.pressetext.com

WISSENSWERTES

Wenn die Hauterkrankung eine Berufskrankheit ist. Tatsächlich hat mehr als jeder dritte Verdacht auf eine Berufskrankheit mit der Haut zu tun. Der helle Hautkrebs und Handekzeme zählen zu den häufigsten Erkrankungen. Letztere kommen vor allem in sogenannten Feuchtberufen vor. Betroffene geben ihren Job dann oft auf. Unter den richtigen Bedingungen, sprich ärztlicher Betreuung und Hautschutzmaßnahmen, muss das aber nicht sein. www.psoriasis-netz.de

Schulgemeinde setzt sich für Reinigungskräfte ein. Eltern und Lehrer beklagen gravierende Mängel bei der Sauberkeit in Räumen der Münzbergschule im Frankfurter Stadtteil Eckenheim. Das Problem seien die schlechten Arbeitsverhältnisse für das Reinigungspersonal. Sie hätten schlicht zu wenig Zeit, um ein einwandfreies Ergebnis zu erzielen und würden zudem schlecht von der beauftragten Reinigungsfirma behandelt. Dem Dienstleister wurde nun eine Abmahnung erteilt. www.fr.de

Pausenzeiten müssen eingehalten werden. Dabei geht es nicht nur darum, wann der Chef seine Angestellten in Ruhe lassen muss, sondern vor allem, dass der Mitarbeiter tatsächlich auch Pause macht. Geregelt wird das in Paragraph 4 des Arbeitsgesetzes. Darin ist die Pause als vollständige Freistellung von Arbeitspflichten definiert. Sie muss mindestens eine Viertstunde betragen und spätestens nach sechs Arbeitsstunden erfolgen. www.spiegel.de

AUCH SAUBER

Kaffeekanne vom Schmutz befreien. Ablagerungen aus Kalk, Kaffeesatz und Fetten verunreinigen Kannen aus Glas, Edelstahl oder Porzellan. Ein Gemisch aus Salz und Zitrone lassen sie wieder strahlen. Oder mit Wasser füllen, Gebissreiniger auflösen und abwarten. Zwei Stunden später ist alles wieder sauber. www.brigitte.de

KURIOSES

Luftreinigende Kopfhörer. Das plant das Technikunternehmen Dyson. Bei den praktischen Two-in-One-Geräten wurde insbesondere an Großstädter gedacht, die beim Musikhören und Durch-die-Straßen-Schlendern auch gleich die Luft säubern. www.golem.de

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Nachrichtenüberblick | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

13. November 2018

Anzeige

AKTUELLES

Innung lehnt Minijobs ab. Damit Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an tariflichen Lohnerhöhungen teilhaben können, fordert die Mitgliederversammlung des Bundesinnungsverbandes des Gebäudereiniger-Handwerks die Große Koalition auf, Minijobs abzuschaffen oder praktikabel zu gestalten. Denn jede Gehaltserhöhung führe dazu, dass die 450-Euro-Beschäftigten statt mehr Geld weniger Arbeitszeit bekämen. Bundesinnungsmeister Thomas Dietrich sprach in diesem Zusammenhang von zunehmendem Frust. www.die-gebaeudedienstleister.de

Rentenpaket verabschiedet. Der Bundestag hat für ein milliardenschweres Rentenpaket gestimmt. Unter anderem soll das Sicherungsniveau, also das Verhältnis der Renten zu den Löhnen, bis 2025 bei mindestens 48 Prozent festgeschrieben werden. Bis dahin soll der Beitragssatz nicht höher als 20 Prozent liegen. Außerdem sind die Erweiterung der Mütterrente sowie Verbesserungen bei der Erwerbsminderungsrente geplant. www.zdf.de

Anzeige

Bei der igefa erhalten Gebäudereiniger und Facility-Manager alles aus einer Hand: ein Angebot, eine Lieferung und eine Rechnung. Durch die Bündelung von Artikeln, Lieferanten und Servicedienstleistungen verringern sich Verwaltungsaufwand sowie Prozess- und Kapitalbindungskosten. www.igefa.de

DGB hält an Azubi-Mindestvergütung fest. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) fordert weiter 80 Prozent der Tarifsätze als Mindestausbildungsvergütung. Die Bundesbildungsministerin Anja Karliczek hatte die Koppelung an das Schüler-Bafög und damit ein monatliches Minimum von 504 Euro vorgeschlagen. Der DGB findet das zu wenig, lägen heute doch schon viele Gehälter von Auszubildenden über dieser Summe. www.faz.net

Innung lehnt tarifliches Weihnachtsgeld ab. Die Arbeitgeber haben die Forderung der IG Bau nach einem tariflichen Weihnachtsgeld abgelehnt. Der Bundesinnungsverband verwies in Bezug auf diese Entscheidung auf bereits vereinbarte Lohnerhöhungen, die derzeit ein dreizehntes Monatsgehalt nicht ermöglichten. Nun drohen Streiks, die die Gewerkschaft bei Zurückweisung angekündigt hatte. www.wr.de

Miele kündigt Sparkurs an. Der Hausgerätehersteller plant die Einsparung von über 100 Millionen Euro. Nach Angaben des Unternehmens könne es nur so im weltweiten Wettbewerb bestehen. Auch seien die Absatzzahlen hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Die Maßnahmen könnten unter Umstände auch zum Abbau von Arbeitsplätzen in Deutschland führen. www1.wdr.de

Regierung beschließt Bundeshaushalt 2019. Insgesamt sind Ausgaben von 356,4 Milliarden Euro geplant, knapp 13 Milliarden Euro mehr als in diesem Jahr. Zum sechsten Mal in Folge wird auf Schulden verzichtet. Vor allem will die Große Koalition mehr Geld für Verteidigung, Entwicklungshilfe und Soziales ausgeben. Insbesondere Familien sollen entlastet werden. www.mdr.de

UNTERNEHMEN

Textanzeige

Deiss heißt – nachhaltig sein. Premium-Abfallsäcke aus Recycling-Material: www.deiss.de/premiumplus

 

Facility Manager: 25-jähriges Jubiläum. Das Fachmagazin feiert sein 25-jähriges Bestehen. In der aktuellen Ausgabe gibt es daher 134 Extraseiten zum großen Jubiläum. www.cafm-news.de

Kärcher: neue Marketingagentur. Der Reinigungsgerätehersteller ist für eine Zusammenarbeit mit der Berliner Agentur Antoni im Gespräch. Geplant ist die Gründung einer neuen Agentur, die sich exklusiv dem Kunden Kärcher widmet. www.horizont.net

Piepenbrock: Neuauftrag in Wermsdorf. Ab 2019 übernimmt der Dienstleister die Glas- und Gebäudereinigung für kommunale Einrichtungen. Der Auftrag hat ein Volumen von über 207.000 Euro jährlich. www.lvz.de

Spie: Kauf FLM abgeschlossen. Der Multidienstleister hat das österreichische Unternehmen Freileitungsmontagen (FLM) vollständig übernommen. FLM rechnet für 2018 mit einem Umsatz von vier Millionen Euro. www.b-und-i.de

Wisag: Neuaufträge von ABB. Das Technologieunternehmen hat das FM an 120 europäischen Standorten neu vergeben. In Deutschland ist die Wisag Gebäude- und Industrieservice Süd-West als Subunternehmer von Apleona für 17 Betriebsstätten zuständig. www.facility-management.de

WISSENSWERTES

Resturlaub vererbbar und verfällt nicht unbedingt. Das hat der Europäische Gerichtshof vergangene Woche entschieden. Hat ein Arbeitnehmer keinen Urlaubsantrag gestellt, muss der Arbeitgeber erst nachweisen, dass sein Mitarbeiter diesen aber hätte nehmen können. Ansonsten muss er finanziellen Ausgleich schaffen. Außerdem können Erben bei einem Todesfall Geld für einen noch ausstehenden Urlaubsanspruch, verlangen. www.swr3.de

Fachkräftemangel in der Gebäudereinigung. In ganz Deutschland fehlen qualifizierte Arbeitskräfte. Das gilt auch für die Gebäudereinigung. Dirk Reker ist Geschäftsführer eines Familienbetriebes in Osnabrück und erläutert die Ursachen in seiner Branche. Zum einen hätten viele Menschen ein falsches Bild von dem Beruf Gebäudereiniger, zum anderen sei dieser gesellschaftlich zu wenig anerkannt. Außerdem sei das Reinigen, trotz vieler Hilfsmittel, eine körperliche Arbeit, die viele junge Leute scheuen würden. westfalium.de

Staubsaugertest für EU-Energie-Label müssen geändert werden. Das hat das EU-Gericht entschieden. Seit vier Jahren ist in der EU ein Energie-Etikett für Staubsauger Pflicht. Bei der Festlegung, in welche Energiekategorie das Gerät fällt, wird die Leistung aber nur mit leerem Beutel geprüft, nicht während des Gebrauchs. Der Hersteller Dyson klagte dagegen, weil diese Testform nicht die Realität abbilde. www.spiegel.de

Während der Arbeitszeit zum Arzt? Grundsätzlich ist das kein Problem, wenn der Arztbesuch unaufschiebbar beziehungsweise medizinisch notwendig ist. Damit sind zum einen starke Schmerzen oder hohes Fieber gemeint, aber auch die Bindung an bestimmte Uhrzeiten, wie beispielsweise Blutabnahmen am Morgen. Alle nicht-akuten gesundheitlichen Termine müssen in der Freizeit liegen. www.focus.de

AUCH SAUBER

Tipps und Tricks gegen Kalk. Der Duschkopf ist weiß und glänzt nicht mehr? Einfach eine Plastiktüte mit Essig oder Zitronensäure füllen, Gegenstand hinein und mit Gummi befestigen. Einige Stunden später sind die Kalkflecken weg. Bei Gläsern hilft Zahnpasta. Mit einer alten Zahnbürste auftragen, einwirken lassen und fertig. www.suedkurier.de

KURIOSES

Wodka, Mayo und Co – alternative Putzmittel. Klar, könnte man den russischen Schnaps auch trinken, aber damit lassen sich auch ganz hervorragend Fahrräder oder Campingausrüstung reinigen. Sonnencreme entfernt Permanentmarker und mit Mayonnaise glänzt jedes Porzellan wie neu. www.heute.at

 

 

 

Veröffentlicht unter Nachrichtenüberblick | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

08. November 2018

Anzeige

AKTUELLES

Essity muss sparen. Europas größter Tissue-Hersteller fasst aufgrund von Sparmaßen Sparten zusammen. Die Bereiche Global Hygiene Supply Tissue und Global Hygiene Supply Personal Care werden unter dem neuen Namen Global Manufacturing zusammengelegt. Außerdem wird die Zahl seiner Manager in Führungspositionen von vierzehn auf zwölf gekürzt. www.prnewswire.com (Artikel in Englischer Sprache)

Heute ist internationaler Tag der Putzfrau. Dabei handelt es sich zwar nicht um die offizielle Berufsbezeichnung, dennoch bietet der Weltputzfrauentag eine gute Gelegenheit, die Arbeit aller Reinigungskräfte zu würdigen. Denn die Leistung dieser unsichtbaren Berufsgruppe ist in sämtlichen Lebensbereichen sehr wertvoll. Wie wäre es also, heute einmal eine Tafel Schokolade und ein Dankeschön auf dem Schreibtisch zu platzieren? presseservice.pressrelations.de, www.kleiner-kalender.de

Anzeige

Über 33.000 Tote durch multiresistente Keime. Bisher ging die EU-Seuchenschutzbehörde ECDC davon aus, dass pro Jahr in Europa etwa 25.000 Menschen an sogenannten Krankenhauskeimen sterben. Nun hat die Organisation ihre Zahlen korrigiert. Allein in Deutschland sterben jährlich 2.400 Patienten an einer Infektion mit einem multiresistenten Keim. Die Wissenschaftler fordern strengere Hygienevorschriften in den Krankenhäusern, gezieltere Einsätze von Antibiotika und mehr Forschung für neue Wirkstoffe. www.spiegel.de

Apetito gründet Dienstleistungskonkurrenz. Der Caterer erweitert seinen Geschäftsbereich um die Services Gebäudereinigung, Personaldienstleistung und infrastrukturelle Dienstleistungen. Anlass zur Neugründung der Apetito Service & Support war der wachsende Kundenwunsch nach Leistungen aus einer Hand. www.hcm-magazin.de

Anzeige

Reinigungsbranche in Bonn boomt. Insgesamt haben die Handwerksunternehmen in der Region volle Auftragsbücher. Vor allem aber die Gebäudereiniger verzeichnen ein starkes Wachstum. Allerdings gibt es Schwierigkeiten bei der Abarbeitung, aufgrund von Mitarbeitermangel. Die Unternehmen haben daher ihre Ausbildungsquote um 12,7 Prozent gesteigert. www.general-anzeiger-bonn.de

UNTERNEHMEN

Textanzeige

Deiss heißt – nachhaltig sein. Premium-Abfallsäcke aus Recycling-Material: www.deiss.de/premiumplus

 

Dr. Schnell: Wechsel Philipp Schramm
Der langjährige Leiter Key Account Management ist zum Müslihersteller MyMuesli gewechselt, wo er die Position als Head of Account Management B2B übernommen hat. www.ahgz.de

Hagleitner: Eröffnung Service Center. Das österreichische Hygieneunternehmen hat sein neues Service Center in Imst in Tirol eingeweiht. Das alte war zu klein geworden. Die Firma investierte 2,5 Millionen Euro in den Neubau. www.ots.at

Textanzeige

Jetzt anfordern: Der neue Katalog für zeitgemäße Berufsbekleidung ist da. BRUNS + DEBRAY zeigt darin eigene Kollektionen und Handelsware vom T-Shirt bis zur Sicherheitskleidung. Sonderanfertigungen und Logoservice gehören ebenfalls zum Angebot des Herstellers.
Hier den Katalog downloaden: www.bruns-d­ebray.de oder direkt zum Shop: www.shop-bruns.de

 

 

Nemetschek: Umsatzwachstum
Mit 114,9 Millionen Euro hat das Softwarehaus im dritten Quartal fast 20 Prozent mehr Umsatz als im Vorjahreszeitraum gemacht. So brachte die Übernahme der niederländischen Firma MSC Solutions dem Segment Nutzen das stärkste Einzelwachstum ein. www.immobilien-zeitung.de

Piepenbrock: Großauftrag. Der Gebäudedienstleister ist künftig für die Unterhaltsreinigung, Empfangs- und Postdienste sowie die Produktionsreinigung von MAG IAS an dessen Hauptsitz in Eislingen verantwortlich und soll die Unterhaltsreinigung am Standort Rottenburg am Neckar übernehmen. www.facility-manager.de

Wiasg setzt auf E-Mobilität 
Künftig nutzt die Donaueschinger Niederlassung der Wisag Industrie Service Gruppe drei emissionsfreie Kleintransporter, die ältere Dieselfahrzeuge ersetzen. Erledigt werden damit unterschiedliche Aufgaben, wie das Einsammeln von Wert- und Reststoffen, Hausmeistertätigkeiten und Personen- und Kleintransporte. www.vision-mobility.de

WISSENSWERTES

Säuberungsaktion an Schlei geht weiter. Vor zehn Monaten kam es zu einer starken Verunreinigung des Gewässers. Plastikteilchen waren über das Klärwerk in den Fluss gelangt. Nun wurde erneut eine starke Verschmutzung durch Plastikpartikel festgestellt. Es wird davon ausgegangen, dass das Hochwasser der vergangenen Woche an das Ufer geschwemmte Teilchen wieder aufgenommen hat. www.shz.de

Bahnhofsreinigung mit Herz. Seit zehn Jahren ist Gabi Wächter für die Sauberkeit am Bahnhof im österreichischen Baden bei Wien zuständig. Ihre Arbeit ist ihr sehr wichtig und wo andere vielleicht nur einmal wischen würden, geht sie lieber drei- oder viermal durch. Gabi ist die gute Seele vor Ort und hat auch noch immer ein offenes Ohr für Passanten. www.heute.at

Hygiene im Heim. Nicht immer sind Träger und Mitarbeiter von der Leistung der engagierten Reinigungsunternehmen überzeugt. Das Internetmagazin „pflegen-online“ sprach mit Top-Managern von zwei der größten deutschen Dienstleister, Dussmann Service und Dr. Sasse. Die Experten erläutern, ab wann externe Reinigungsleistungen sinnvoll sind und worauf inhaltlich zu achten ist. www.pflegen-online.de

Roboter reinigt Darmstadts Fußgängerzone. Mit zwei bis drei Stundenkilometern arbeitet sich der autonom fahrende Kehrroboter über das Pflaster, orientiert sich mit Hilfe von Kameras, einer 3D-Karte und Lasermessungen – und stoppt vor plötzlich auftauchenden Hindernissen. Es ist jedoch nur ein Testlauf, den das Modell des Start-ups Enway in der Wissenschaftsstadt absolviert. Bis zum regulären Einsatz kann es noch Jahre dauern. www.smarthomeassistent.de

Klopapier auf der Brille – bringt’s was? Nein, sagt zumindest der US-amerikanische Wissenschaftler Tierno. Denn: Auf der WC-Brille sterben die meisten Erreger ohnehin schnell ab. Hingegen können sich auf Toilettenpapier mehr Keime tummeln. Wer gesund ist, dem macht all dies jedoch nichts aus. Wichtiger ist dagegen, die Hände richtig zu waschen und die Türklinken öffentlicher WCs nicht zu berühren. www.bluewin.ch

 

AUCH SAUBER

Raclette richtig reinigen. Bald ist Weihnachten und Sylvester, Feste an denen zum Essen besonders gerne auf das Raclette zurückgegriffen wird. Je nach Gerät kommen anderen Reinigungsstrategien zur Anwendung. Hat es einen Naturstein als Platte, ist Handarbeit gefragt. Denn das Material würde in der Spülmaschine zu viel Wasser aufsaugen und kaputt gehen. Ist sie mit Teflon beschichtet, den Schmutz nicht abkratzen, sonst löst sich die Beschichtung ab. www.brigitte.de

KURIOSES

Großeinsatz beim Putzen ausgelöst. Ein Mann im baden-württembergischen Westhausen hatte beim Saubermachen versehentlich den Herd eingeschaltet. Darauf stand allerdings das Reinigungsmittel, das verschmorte. Es kam zu einer erheblichen Qualmentwicklung. 30 Einsatzkräfte und sechs Fahrzeuge der Feuerwehr rückten an, um den vermeintlichen Großbrand zu löschen. Zum Glück kam niemand zu Schaden. www.schwaebische.de

 

 

Veröffentlicht unter Nachrichtenüberblick | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

06. November 2018

Anzeige

AKTUELLES

Gebäudereiniger: Warnstreiks in Sicht. Man plane bereits Arbeitskampfmaßnahmen, sagte IG Bau-Bundesvorstandsmitglied Ulrike Laux. Denn bislang hätten sich die Arbeitgeber in Sachen Weihnachtsgeld nicht verhandlungsbereit gezeigt. Die Gebäudereiniger fordern die Einführung eines tariflichen Weihnachtsgeldes. Auch Teilzeit-Beschäftigte und Minijobber sollen finanziell profitieren. www.morgenweb.de

9,19 Euro Mindestlohn beschlossen. Die Erhöhung tritt ab Januar 2019 in Kraft, 2020 kommen nochmals 16 Cent pro Stunde drauf. Nach Bundesfinanzminister Scholz hat sich nun auch Arbeitsminister Hubertus Heil für einen Mindestlohn von zwölf Euro pro Stunde ausgesprochen. Ein Kommentar in der Kölnischen Rundschau kritisiert, ein so hoher Mindestlohn würde zehntausende Jobs im Niedriglohnsektor zerstören.
www.tagesschau.de, www.rundschau-online.de (Kommentar)

Anzeige

BG Bau für bessere Gefahrstoff-Infos. Die Berufsgenossenschaft will den Arbeitsschutz in der Reinigungsbranche verbessern und macht sich für die Verwendung von Reinigungsmitteln stark, die mit dem GISCODE gekennzeichnet sind. Der Gefahrstoff-Informationssystem-Code bietet schnell und einfach Informationen zu Gefahren und Schutzmaßnahmen für die jeweiligen Chemikalien. www.arbeitsschutz-portal.de

Textanzeige


Clever Geld sparen und dabei die Umwelt schonen mit PLANTA von Buzil!

Vom 1. Oktober bis 30. November 2018 gibt’s von Buzil pro volle, sortenreine Verpackungseinheit bei unseren vier ausgewählten Planta-Produkten
€ 1,- zurückerstattet. Und so geht´s: www.buzil.de

 

Mit Hochdruck gegen Kunstblut-Massaker. Dieser Spaß ging der Wiener Stadtverwaltung zu weit: In der Halloween-Nacht haben Unbekannte die Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt in eine schaurige Kunstblut-Kulisse verwandelt. Um das hartnäckige Gemisch wenigstens grob zu entfernen, musste die Feuerwehr mit Hochdruckstrahlern ausrücken, für die gründliche Reinigung wurde zusätzlich eine Privatfirma engagiert. www.heute.at

Anzeige

Miele hat das beste Renommee. Das hat eine Umfrage des Wirtschaftsmagazins „Bilanz“ unter 1.421 Führungskräften ergeben. Sie benoteten 300 Firmen aus 16 Branchen, unter anderem nach der Qualität der Unternehmensführung, finanzieller Solidität, Qualität von Produkten und Dienstleistungen und gesellschaftlicher Verantwortung. Auf den weiteren Plätzen folgen Zeiss, Nike, Samsung und Brose. www.welt.de, www.welt.de (ausführlich)

UNTERNEHMEN

Textanzeige

Deiss heißt – nachhaltig sein. Premium-Abfallsäcke aus Recycling-Material: www.deiss.de/premiumplus

 

 

Bilfinger: Neuordnung Österreich-Geschäft. Künftig besteht Bilfinger Österreich aus drei Firmen: Die Töchter V und Chemserv fusionieren 2019 zu Bilfinger Industrial Services. Bilfinger Industrietechnik in Salzburg und Bilfinger Bohr- und Rohrtechnik in Wien bestehen als eigenständige Firmen weiter, während die Sparten Gerätetechnik, Maschinen- und Apparatebau sowie Personalmanagement verkauft werden sollen. www.tt.com

Bodensee Institut: neue Gesellschafter. Künftig leiten Bamdad Bahr und Frank Scheider das Unternehmen gemeinsam mit Gründer Stefan Burkart. Das Bodensee Institut ist spezialisiert auf die Themen IT und Facility Management im Gesundheitswesen. www.kma-online.de

Ophardt Hygiene: German Design Award. Das sensorgesteuerte, multifunktionelle Armaturensystem „the untouchable“ ist mit einer „Special Mention“ in der Kategorie „Excellent Product Design“ ausgezeichnet worden. Die offizielle Preisverleihung findet im Februar 2019 statt. www.management-krankenhaus.de

Wincasa und SPS Immobilien: Personalrochade. Beatrice Landolt verantwortet ab Februar 2019 die Bereichsleitung Construction & Facility Management beim Schweizer Immobiliendienstleister Wincasa. Karin Voigt, die den Posten bislang innehatte, wechselt im Gegenzug als Leiterin des Portfolio Managements zu SPS Immobilien. www.cash.ch

Wisag: FM für weitere ABB-Standorte. Als Subdienstleister von Apleona übernimmt Wisag das Facility Management an weiteren 17 Standorten des Technologieunternehmens ABB. Dabei geht es um Gebäudetechnik, Gebäudereinigung sowie Sicherheits- und Empfangsdienste. www.immobilien-zeitung.de

AKTUELLE AUSSCHREIBUNGEN

Berlin. Die BGW Bezirksverwaltung Berlin schreibt einen Auftrag für Unterhalts- und Glasreinigung aus. www.service.bund.de

Niedersachsen. Die BGW Bezirksverwaltung Delmenhorst schreibt einen Auftrag zur Unterhalts- und Glasreinigung aus. www.service.bund.de

Saarland. Die Stiftung Saarländischer Kulturbesitz schreibt einen Auftrag für Reinigungsdienstleistungen in eigenen Liegenschaften aus. www.service.bund.de

WISSENSWERTES

Kärcher Finalist beim Corporate Culture Award. Erstmals wird in diesem Jahr eine Auszeichnung für Unternehmenskultur vergeben. In die Endrunde haben es auch B. Braun Melsungen und Weleda geschafft. Die Preisverleihung findet im November im Rahmen des 10. Deutschen Wirtschaftsforums in Frankfurt statt. www.wuv.de

Pflege- und Reinigungskräfte: gemeinsam stark. Die Bremer Heimstiftung macht vor, wie eine konfliktfreie Zusammenarbeit klappt. So sitzen Gebäudereiniger mit in der morgendlichen Pflege-Besprechung, man tauscht sich vielfach aus und erarbeitet gemeinsam Lösungen, etwa bei Duftstoffallergikern. Wertschätzung vor der Arbeit des Anderen ist dabei oberstes Gebot. www.pflegen-online.de

Gerät gegen Gänsedreck dringend gesucht. Insbesondere im Düsseldorfer Zoopark sorgen die Hinterlassenschaften von Kanadagänsen für Ärger. Jetzt sucht das Gartenamt nach einer passenden Maschine, um die Wiese zu säubern. Daran „müssten etwa Bürsten befestigt sein, mit denen man die Wiese reinigen kann“, sagt Leiterin Doris Törkel. Ein spezielles Gerät dafür gebe es jedoch nicht, Laubbläser wurden bereits erfolglos ausprobiert. Jetzt sei man mit verschiedenen Herstellern im Gespräch, um eine passende Lösung zu finden. www.rp-online.de

Grippe & Co: wann zurück ins Büro? Wer sich einen grippalen Infekt eingefangen hat, sollte rund eine Woche lang zu Hause bleiben, bei einer echten Grippe können schon mal zwei Wochen vergehen. Mit dem Abklingen der Symptome sinkt das Ansteckungsrisiko. Anders beim Norovirus, der bis zu 48 Stunden nach dem Ende der Begleiterscheinungen noch ansteckend ist. Also: nicht zu früh wieder ins Büro. www.watson.ch

AUCH SAUBER

Babyöl – ein echtes Allround-Talent. Hilfreich ist es zum Beispiel gegen Kalkflecken in Dusche und Bad. Nach dem Putzen etwas Babyöl auf anfällige Stellen auftragen, dann perlt Wasser künftig ab. Außerdem gut gegen Streifen auf Edelstahl-Oberflächen und um Glattleder wieder zum Glänzen zu bringen. www.merkur.de

KURIOSES

Sumpfpflanzen-Urinal im Wiener Kunsthaus. Mehr als ein Ausstellungsstück: Das selbstreinigende Urinal des Wiener Designstudios EEOS funktioniert wirklich. Was aussieht wie ein Minigarten, ist eine pflanzliche Kläranlage, die täglich bis zu 60 Liter Urin reinigen kann. Am Ende steht sauberes Wasser für die Spülung. Doch Vorsicht: In der Ausstellung wird nur ein Prototyp gezeigt. Wer mal muss, sollte doch lieber die normale Museumstoilette benutzen. www.kunsthauswien.com, www.tga.at (Abo)

Veröffentlicht unter Nachrichtenüberblick | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar