Schlagwort-Archive: Gebäudereiniger

05. April 2018

AKTUELLES Gebäudereiniger-Ausbildung: 49,7 Prozent brechen ab. Die Quote liegt damit weit über dem Schnitt (25,8 Prozent), wie aus einem Entwurf des Bundesbildungsberichts hervorgeht. Insgesamt ist die Zahl der Abbrecher so hoch wie seit Beginn der 1990er-Jahre nicht mehr. Als Gründe werden unter anderem Konflikte mit Ausbildern, mangelnde Ausbildungsqualität und ungünstige Arbeitsbedingungen angegeben. www.sueddeutsche.de Handwerkspräsident lehnt Azubi-Mindestlohn ab. Im Interview erklärt Hans Peter Wollseifer, warum er gegen die Einführung ist, die derzeit von der großen Koalition geplant wird. Der ZDH-Präsident spricht außerdem über steigende Preise und Digitalisierung. www.rp-online.de Textanzeige   Neuer ESD Lack für leitfähige Böden von Dr. Schutz Dr. Schutz ist mit dem neuen ESD System der erste Anbieter, der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichtenüberblick | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Anzeige AKTUELLES Höhere Strafen bei Schwarzarbeit gefordert. Die Handwerkskammer Ulm fordert von der Politik die Hochstufung von Schwarzarbeit zur Straftat. Schwarzarbeit führe nicht nur zur Wettbewerbsverzerrung, sondern koste den Staat auch Einnahmen, so Hauptgeschäftsführer Dr. Tobias Mehlich. Stärkere Kontrollen und bundesweit mehr Befugnisse für die Handwerkskammern zur Bekämpfung seien ebenfalls notwendig. www.b4bschwaben.de Erneute Proteste an der Charité. Vor dem Gebäude, in dem der Aufsichtsrat der Universitätsklinik tagte, demonstrierten die Beschäftigten des Unternehmens Charité Facility Management (CFM) erneut für ihre Anstellungsbedingungen. Die Geschäftsführung der CFM lehnt eine Tariferhöhung bisher ab. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller hingegen hatte sich jüngst für einen Grundlohn von elf Euro ausgesprochen. www.neues-deutschland.de Textanzeige Industriedampfreiniger: minimaler Wassereinsatz … Weiterlesen

Publiziert am von Saubere Sache Heute | Hinterlasse einen Kommentar

Anzeige AKTUELLES Düsseldorf Flughafen: reibungsloser Übergang für Reinigungspersonal. Zum neuen Jahr wechselt der Reinigungsdienstleister des Düsseldorfer Flughafens. Der Betreiber strebt eine sozialverträgliche Lösung für das Reinigungspersonal an. Das Unternehmen Dr. Sasse, das die Reinigungsarbeiten übernimmt, hat die Mitarbeiter der Firma Klüh, dem bisherigen Dienstleister, bereits zu Bewerbungen auf die neuen Arbeitsplätze eingeladen. www.airportzentrale.de DGB Hessen-Thüringen hat neue Spitze. In Frankfurt wurde Michael Rudolph zum neuen Vorsitzenden des Gewerkschaftsbezirks Hessen-Thüringen gewählt. Er folgt Gabriele Kailing nach, die nach heftigen gewerkschaftsinternen Auseinandersetzungen nicht mehr antrat. Stellvertreter ist Sandro Witt. www.faz.net Textanzeige Industriedampfreiniger: minimaler Wassereinsatz – maximaler Reinigungseffekt  Kein Chemikalienzusatz notwendig  Putzen und Saugen in einem Arbeitsgang  Minimaler Wasserverbrauch durch heißen Wasserdampf  keimfreie Reinigung, … Weiterlesen

Publiziert am von Saubere Sache Heute | Hinterlasse einen Kommentar

AKTUELLES Neues Vergabegesetz in Mecklenburg-Vorpommern. In Schwerin legte die CDU-SPD-Koalition ein neues Landesvergabegesetz vor. Danach sollen nur noch Firmen Aufträge von Land und Kommunen erhalten, die ihren Beschäftigten mindestens 9,54 Euro pro Stunde zahlen. Die Reform wird aktuell von Gewerkschaften und Verbänden geprüft und wird im Februar zur Beschlussfassung an den Landtag weitergereicht. Das neue Gesetz soll im Sommer 2018 in Kraft treten. www.abendblatt.de  Neues Kompetenzzentrum Digitalisierung. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat am Montag den Startschuss für das Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft gegeben. An den vier Standorten Berlin, Aachen, Karlsruhe und Kassel soll es die Industrie 4.0 für den Mittelstand voranbringen. Das Projekt ist eine Kooperation des Bundesverbands IT-Mittelstand, der Technischen … Weiterlesen

Publiziert am von Saubere Sache Heute | Hinterlasse einen Kommentar

Anzeige AKTUELLES Gebäudereiniger wegen Schwarzarbeit im Gefängnis. Das Landgericht Nürnberg-Fürth hat den Inhaber einer Gebäudereinigungsfirma und seinen Komplizen wegen Lohnhinterziehung zu mehreren Jahren Haft verurteilt. Der Hauptangeklagte hatte Arbeitnehmern Schwarzlöhne bezahlt und diese nicht bei der Sozialversicherung angemeldet. Der zweite Angeklagte hatte Scheinrechnungen ausgestellt. Insgesamt ist für die Sozialkassen ein Schaden von über 624.000 Euro entstanden. www.focus.de Digitalisierung – Roboter ersetzen Reinigungspersonal. Eine Studie der Technischen Universität Wien hat sich mit den Auswirkungen neuer Technologien auf Gebäudedienstleister beschäftigt. Danach wird sich die Branche massiv verändern, vor allem die Arbeitsplätze erfahren eine Neuausrichtung. Das Automatisierungsrisiko für Reinigungspersonal liegt den Untersuchungen zufolge bei über 65 Prozent. Der Einsatz von Robotern in diesem … Weiterlesen

Publiziert am von Saubere Sache Heute | Hinterlasse einen Kommentar