05.11.2019

AKTUELLES

Rahmentarifvertrag einstimmig angenommen. Am 31. Oktober nahm die Bundestarifkommission des Bundesinnungsverbandes des Gebäudereiniger-Handwerks den neu ausgehandelten Vertrag einstimmig an. Dieser ist damit seit Freitag, dem 1. November, in Kraft. Seine Allgemeinverbindlichkeit wird beim Bundesarbeitsministerium beantragt. www.die-gebaeudedienstleister.de

IG Bau und Piepenbrock demnächst vor Gericht? Die Gewerkschaft hatte in der letzten Woche einen Informationsbesuch beim Gebäudedienstleister in Osnabrück geplant. Die Firma untersagte den IG-Bau-Mitarbeitern aber den Zutritt, weil diese nicht für die Beschäftigten in der Zentrale zuständig seien. Die Justiz soll nun eingeschaltet werden. www.osradio.de

Markus Asch bleibt VDMA-Vorstand. Bei der Mitgliederversammlung wurde der Vorstandsvorsitzende in seinem Amt bestätigt. Die Veranstaltung diente zudem der Festlegung zukünftiger Themenschwerpunkte wie auch dem Rückblick über Erreichtes. Hier wurden unter anderem Normen für autonome Reinigungsmaschinen und die Vorbereitungen für die Definitionen von Digitalisierungsstandards genannt. www.vdma.org

Miele baut massiv Stellen ab. Bis Ende 2021 will der Haushaltsgerätehersteller über 1.070 Jobs einsparen. 240 davon fallen auf Deutschland und dann noch einmal 650 weitere Stellen bis Ende 2025 in Gütersloh. Das Unternehmen plant eine möglichst sozial verträgliche Umsetzung. Zudem entstehen 470 neue Positionen, darunter im Digitalbereich. Mit den Maßnahmen will Miele seine Wirtschaftlichkeit nachhaltig sichern. Derzeit machen vor allem asiatische Billigprodukte den Markenwaren Konkurrenz. www.spiegel.de

Bußgelder bei DSGVO-Vergehen. Die Berechnungsgrundlage dafür hat die Konferenz der unabhängigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde jüngst veröffentlicht. Als Bemessungsansatz wird der Unternehmensumsatz herangezogen, aus dem wiederum ein Tagessatz ermittelt wird. Je nach Schwere des Vergehens wird dieser multipliziert. Es kann also durchaus teuer werden, sich nicht an die neuen Richtlinien zu halten. www.cafm-news.de

UNTERNEHMEN

Textanzeige

Besser, dünner, nachhaltiger: Deiss präsentiert reißfeste Recycling-Abfallsäcke mit neuer Superpower. www.deiss.de/superhelden

 

Dussmann: Entrepreneur des Jahres. Catherine von Fürstenberg-Dussmann und Wolf-Dieter Adlhoch wurden von der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young als „Entrepreneur des Jahres Deutschland“ ausgezeichnet. Sie würden mit ihren Visionen, Ideen und ihrem Engagement den Standort Deutschland voranbringen. www.buchmarkt.de

Essity: neue Verarbeitungslinie. Im Ortmanner Werk in Pernitz bei Wien werden nun zwei Swing-Linien produziert. Das Hygieneunternehmen investiert über 13 Millionen Euro in die neue Anlage, die neben Toilettenpapier nun auch Haushaltstücher herstellt. www.meinbezirk.at

Textanzeige

LOOWY – jetzt neu von SAUBA
Die borstenlose Toilettenbürste
ist hygienischer und langlebiger als herkömmliche Modelle. Dank ihrer wasserabweisenden und antibakteriellen Lamellen bleibt alles dort, wo es bleiben soll: in der Toilette. Kein vollgetropfter Fußboden, keine verklebten Borsten und erst recht kein unangenehmer Anblick mehr. www.sauba.net/shop

Gegenbauer: Platz eins im FM-Report. Damit erhielte erstmals seit sechs Jahren ein Unternehmen der Umsatzkategorie von mindestens 300 Millionen Euro die höchste Punktzahl der von Bell Management Consultants ausgelobten Rangliste. Bisher hatten immer weniger umsatzstarke Firmen die meiste Punktzahl erhalten. m.immobilien-zeitung.de

Optimal Gebäudereinigung: silberner Meisterbrief. Die Handwerkskammer Ulm überreichte der Geschäftsführerin Gabriele Baierlein den silbernen Meisterbrief. Baierlein ist seit 30 Jahren in der Branche tätig. 2004 gründete sie ihr Unternehmen, das von ihrem Sohn weitergeführt werden wird. wochenzeitung.de

Planon: neue Kooperation. Der niederländische CAFM-Anbieter arbeitet künftig mit dem schwedischen IT-Unternehmen Avector zusammen. Die Skandinavier sind auf PropTech-Anwendungen spezialisiert. www.cafm-news.de

WISSENSWERTES

Neuerungen ab November. Ab diesem Monat gelten neue Richtlinien für die Qualitätsprüfung von Pflegeheimen. An die Stelle des notenbasierten Bewertungssystems tritt nun der sogenannte Pflege-TÜV, der Missstände in Pflegeheimen mit in die Prüfung einbezieht. Auch müssen Behörden digitale Rechnungen jetzt annehmen. www.news.de

Stellenanzeigen richtig gestalten. Ansonsten passiert es schnell, dass sich die falschen oder gar keine Bewerber melden. Für eine gute Anzeige sind dabei folgende Punkte besonders wichtig: Was unterscheidet das Unternehmen von anderen, was wird außerhalb der Arbeit geboten, welche Werte werden vertreten und welche Grundlagen müssen Bewerber beherrschen? onlinemarketing.de

Kölner Dom wird wieder schick. Im Rahmen seines Kultursponsorings kümmert sich der Reinigungsgerätehersteller Kärcher um das Kirchengebäude am Rhein. Zur Säuberung der Außenfassade kommen Niederdruck-Strahlpistolen zum Einsatz. Sie reinigen das empfindliche Gestein besonders schonend. www.zvw.de

The Ocean Cleanup reinigt jetzt auch Flüsse. Die niederländische Stiftung, die bereits einen riesigen Müllsauger im Pazifik installiert hat, widmet sich nun auch der Säuberung von Flüssen. Ein autonomes, mit Solarzellen betriebenes Roboterschiff sammelt den Plastikmüll auf, der aus Flussmündungen in die Weltmeere treibt. www.welt.de

Reha-Klinik wegen Hygienemängel geschlossen. Die Bezirksregierung Köln hat die vorläufige Schließung der Eifelhöhen-Klinik Marmagen angeordnet. Beanstandet wurden verschmutzte Trinkwasserbehälter, ungenügende Schutzmaßnahmen gegen multiresistente Keime sowie falsche Lagerung und falscher Einsatz von Medizinprodukten wie Wundauflagen, Operations- oder Beatmungsprodukten. www.nw.de

AUCH SAUBER

Kunstpelz wieder fluffig. Es wird kalt und die kuscheligen Klamotten haben wieder Saison. In diesem Jahr sind Fellimitatjacken sehr beliebt. Bei Flecken dürfen viele Modelle in die Waschmaschine. Trockner ist absolut tabu. Lieber nach der Wäsche direkt in ein Handtuch wickeln, dann bei Frischluftzufuhr trocknen und anschließend mit Babyhaarbürste pflegen. www.stylebook.de

KURIOSES

Putzplan sorgt für Aufruhr. Eine Ehefrau und Mutter veröffentlichte in den sozialen Medien ihre Reinigungsanforderungen für das saubere Zuhause. Sie erntete Entsetzen auf vielen Ebenen. Täglich Betten machen, Badezimmer säubern und wöchentlich schrubben und Mikrowelle reinigen, führt bei Lesern zu Schnappatmung. Das Leben sei zu kurz, um all die aufgelisteten Tätigkeiten auszuführen. www.merkur.de

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichtenüberblick abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.