29.08.2019

Anzeige

AKTUELLES

Mehr Lehrstellen in deutschen Betrieben. Dafür setzt sich die „Allianz für Aus- und Weiterbildung“ in ihrem jüngsten Beschluss ein. Seit 2014 tauschen sich Regierung, Verbände und Gewerkschaften im Rahmen der Initiative aus, dessen Zusammenarbeit nun bis 2021 verlängert wurde. Aufgrund des anhaltenden Fachkräftemangels erntete die Allianz allerdings auch Kritik. Die dringend notwendige Schulbildungsreform sei nicht in Angriff genommen worden. www.faz.net, www.augsburger-allgemeine.de

Cyber-Attacken gegen Handwerksfirmen. Laut einer Studie der Signal Iduna wurde jeder fünfte Handwerksbetrieb bereits Opfer eines Hackerangriffs. Das Gefahrenbewusstsein ist dabei gering. 75 Prozent glauben kein Ziel zu sein, weil ihr Geschäft zu klein ist. 68 Pozent halten ihre Daten für uninteressant und 15 Prozent vermuten keine Auswirkungen. www.handwerk.com

 

Textanzeige


Saubere Bahnhöfe, Flughäfen und Verkehrsmittel sind essentielle Qualitätskriterien. Sie sind maßgeblich für die Hygiene und Zufriedenheit der Passagiere. Mit dem Mobility Cleaning Circle am 25.9.2019 bringen CMS Berlin und InnoTrans die Mobility- & Cleaning- Branche zusammen und fördern deren Dialog!

Mit Tennisstar gegen Schwarzmarkt in der Branche. Mehrmalige Gran-Slam-Gewinnerin Martina Hingis kooperiert mit der Schweizer Plattform für Haushaltsreinigungen Batmaid. Als Markenbotschafterin setzt sich sich in einer groß angelegten Kampagne für bessere Arbeitsbedingungen und einen Imagewandel der Reinigungsbranche ein. www.horizont.net

FM-Markt ohne Personal. Eigentlich steht es gut um die Branche und das Marktvolumen der Facility Services ist um 600 Millionen Euro auf über 54 Milliarden Euro gewachsen. Aber es könnte noch besser sein, wenn es genügend Fachkräfte gäbe. Zu dem Ergebnis kommt die aktuelle Lünendonk-Studie, die jetzt erhältlich ist. industrieanzeiger.industrie.de

Anzahl Kurzarbeiter stark gestiegen. 41.000 Menschen haben im Mai Kurzarbeitergeld erhalten, dreimal so viel wie im Vorjahr. Der starke Anstieg sei ein Indikator für die sich abschwächende Konjunktur, deklarieren die Grünen, die eine entsprechende Anfrage an das Bundesarbeitsministerium gestellt hatten. Arbeitsmarktreformen seien nötig, wie eine Arbeitsversicherung und das Recht auf Weiterbildung. www.tagesschau.de

UNTERNEHMEN

Textanzeige

Mit Superhelden Ressourcen sparen. Erfahren Sie mehr bei DEISS auf der CMS Halle 4.2 Stand 118. www.deiss.de/superhelden

 

Dorfner: Neuaufträge in Bayern. Der Dienstleister ist mit der Reinigung von zwei Standorten des MedCenters Bayreuth beauftragt worden. Die Praxen in Pegnitz und Hof umfassen eine Fläche von 550 Quadratmetern. www.dorfner-gruppe.de

Hagleitner: Neuinvestition Standort Zell am See. 15 Millionen Euro investiert das österreichische Hygienunternehmen. Neben einer Akademie soll in Zell am See auch ein neues Werk entstehen mit 50 weiteren Arbeitsplätzen. salzburg.orf.at

Meiko: Atemschutzwerkstatt. Gemeinsam mit der Offenburger Feuerwehr entwickelt der Spül- und Reinigungstechnikhersteller ein neues Konzept zur Reinigung von Schutzkleidung und Atemschutzsausrüstung für Feuerwehrleute. Dabei geht es um die Verbesserung der Reinigungseffizienz, aber auch den Schutz beim Reinigen selbst. www.badische-zeitung.de

Piepenbrock: Mitarbeiterwachstum. In den beiden Niederlassungen Münster und Bielefeld des Gebäudedienstleisters arbeiten mittlerweile 1.000 Leute. Das Wachstum führt das Unternehmen auf sein vielseitiges Angebot an Services zurück. www.konii.de

Wisag: Sigrid Then feiert Jubiläum. Die Prokuristin der Wisag Gebäudereinigung Rhön arbeitet seit 40 Jahren für das Unternehmen. Zunächst als Auszubildende, später als kaufmännischen Leiterin. Zwischendurch war sie sogar acht Jahre als Geschäftsführerin tätig. www.mainpost.de

 

WISSENSWERTES

Digitale Personaleinsatzplanung schafft Mehrwert. Moderne Workforce-Management-Lösungen erleichtern die Organisation von Arbeitszeiteinteilungen. Sie beinhalten Funktionen wie Zeitwirtschaft, Bedarfsermittlungen und strategische Kapazitätsplanung. Das schafft Flexibilität, die für Arbeitnehmer wie -geber sinnvoll ist, aber auch zu finanziellen Einsparungen führt. www.netzwoche.ch

Aus dem Leben einer Reinigungskraft. Die 46-jährige Österreicherin ist zufrieden mit ihrem Job bei der Cariats. In ihr Berufsleben startete sie zwar als gelernte Kellnerin, aber die Arbeitsbedingungen ließen sich nicht mit ihrer alleinerziehenden Situation vereinbaren. Mittlerweile ist sie Vorarbeiterin und verdient 1.400 Euro netto. Obwohl das nicht viel ist, fühlt sie sich wohl und geachtet. Ihr Arbeitgeber stellt ihr einen Firmenwagen und -handy. www.derstandard.de

Vileda ist besonders fair. Der Marktchek im SWR-Fernsehen prüft Markenunternehmen auf Qualität, Innovation und Fairness. Der zum Freudenberg-Konzern gehörende Hersteller von Reinigungsprodukten überzeugt qualitativ nur teilweise. Das Image ist gut, nur beim jungen Käufer besteht Nachholbedarf, und in Sachen Modernität werden die Produkte von der Konkurrenz abgehängt. Die Arbeitsbedingungen sind allerdings besonders sozial. www.swrfernsehen.de

Rechte und Pflichten für und von Azubis. In der Probezeit zwischen einem und vier Monaten lernen sich Arbeitgeber und Auszubildender kennen. Hier ist eine fristlose Kündigung beider Seiten jeder Zeit möglich. Die Wochenarbeitszeit richtet sich nach dem Alter. Bei Volljährigkeit sind es maximal 48, bei Minderjährigkeit 40 Stunden. Und auch der bezahlte Urlaub ist dem Alter angepasst. 30 Tage für unter 16-Jährige und mindestens 20 Tage für über 18-Jährige. www.anwalt.de

AUCH SAUBER

Plastikdosen wieder sauber. Das Material nimmt gern die Farbe des Inhalts an. Rot bei Aufbewahrung von Tomatensauce oder gelb bei Currygerichten. Da hilft es, den Behälter mit Essig zu füllen und diesen einwirken zu lassen. Aber auch Sonnenlicht entfärbt den Kunststoff. Salz während der Lagerung hineinzustreuen, beugt übrigens unangenehmen Gerüchen vor. www.heute.at

KURIOSES

Die Eselmüllabfuhr von Akrê. Das kleine Bergdorf im Nordirak hat viele enge Gässchen. Da passt kein Auto durch. Abfälle werden daher per Esel abtransportiert. Diese durchlaufen vor ihrem ersten Einsatz mehrere Trainingseinheiten, damit sie auch gut auf ihre Arbeit vorbereitet sind. www.n-tv.de

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichtenüberblick abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.