10. Dezember 2015

AKTUELLES

Bosnier achten besonders auf Händehygiene. Das Meinungsforschungsunternehmen Gallup International hat eine neue Studie zur weltweiten sanitären Hygiene heraus gebracht. Dazu wurden über 60.000 Menschen in mehr als 60 Ländern gefragt, ob sie ihre Hände nach dem Toilettengang waschen. 65 Prozent beantworteten die Frage mit ja, 26 Prozent stimmten nur bedingt zu und neun Prozent lehnte das Händewachen gar rundweg ab. Große Unterschiede zeigten sich zwischen Ost und West. So waschen sich in Asien weit weniger Menschen die Hände als in Europa. Hier führen die Bosnier mit 96 Prozent positiver Antwort. www.blickamabend.ch

 

Textanzeige

Schneller, effektiver, einfacher! Entdecken Sie UltraSpeed Pro, den Gewinner des CMS PURUS AWARD 2015: Auf lediglich 0,28m² vereint das clevere Flachwischsystem alles, was für die tägliche Reinigungsarbeit benötigt wird. Vorkonfigurierte und erweiterbare Sets auf der Basis eines innovativen Chassis ermöglichen hohe Flexibilität und entsprechen höchsten Ansprüchen an effizientes und ergonomisches Arbeiten.

Keine Epidemie-Gefahr in Flüchtlingslagern. Trotz Gesundheitsproblemen besteht keine Gefahr von Krankheitsepidemien in Flüchtlingslagern. Das ist das Ergebnis eines Seminars am Uniklinikum Mannheim über die medizinische Versorgung von Flüchtlingen . Allerdings seien hygienische Zustände in Massenunterkünften oft bedenklich und die Verbreitung von Krankheiten gehe aufgrund der beengten Lebensverhältnisse schneller von statten. Aktueller Anlass waren Tuberkulosefälle im Mannheimer Benjamin Franklin Village. www.rheinneckarblog.de

Bessere Krankenhaushygiene durch Bündelungsstrategien. Auf dem 4. Hygieneforum zum Thema „Prävention von Krankenhausinfektionen“ wiesen Experten des Bundesverbandes Medizintechnologie (BVMed) vergangene Woche in Berlin darauf hin, dass die Krankenhaushygiene eine zentrale Herausforderung ist und bleibt und bei der künftigen Qualitätsmessung der Kliniken eine große Rolle spielen wird. Effektive Methoden zur Vermeidung von Infektionskrankheiten seien das Bündeln von Hygienemaßnahmen, ein ständiges Training und permanente interne Kontrollen. www.arztezeitung.de

UNTERNEHMEN UND MÄRKTE

Ophardt Hygiene. Das saarländische Krankenhaus Püttlingen setzt das vollautomatische Monitoring zur Händedesinfektion des Unternehmens für Hygienelösungen ein. Das Hygiene-Monitoring-System wurde in den Fachabteilungen für Viszeralchirurgie und Gefäßchirurgie installiert. www.openpr.de

Technische Betriebe Offenburg (TBO). Das Dienstleistungsunternehmen kämpft mit steigenden Personalkosten. Die Schere zwischen Umsatz und Personalkosten geht laut TBO-Chef Axel Müller immer weiter auseinander. So werden sich die Umsatzerlöse von 2014 auf 2015 um voraussichtlich 420.000 Euro, die Personalkosten im selben Zeitraum aber um 580 000 Euro steigen. www.badische-zeitung.de

Sodexo. Der Multidienstleister stellt anlässlich der UN-Klimakonferenz in Paris seine Umweltschutz-Maßnahmen vor. Darunter finden sich Ansätze zur Verkleinerung des ökologischen Fußabdrucks, die Förderung nachhaltiger Beschaffung und die Optimierung der Nutzung natürlicher Ressourcen. www.finanzen.net

 

TG HyLift. Der Hersteller von Reinigungssystemen für Dächer und Fassaden hat den „Innovationspreis Münsterland 2015“ in der Kategorie „Wirtschaft“ erhalten. Ausgezeichnet wurde das Unternehmen für seine automatische Reinigungsmaschine Hycleaner black Solar für Photovoltaikanlagen. www.wn.de

Aktuelle Ausschreibungen. Die Bundesnetzagentur Mainz schreibt einen Auftrag für Gebäudereinigung in Dortmund aus. www.bund.de (Download)

Aktuelle Ausschreibungen. Das Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Bergen schreibt einen Auftrag für Gebäude- und Fensterreinigung im Fliegerhorst Faßberg aus. www.bund.de (Download)

Aktuelle Ausschreibungen. Das Wasser- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich schreibt einen Auftrag für Gebäudereinigung aus. www.bund.de

Aktuelle Ausschreibungen. Die Stadt Wuppertal schreibt einen Auftrag für die wiederkehrende Reinigung von Schwallwasserbehältern in neun Objekten aus. www.bund.de

WISSENSWERTES

Feuchttücher legen Kanalisation lahm. In der Südpfalz kommt es immer häufiger zu Noteinsätzen der Werke Hauenstein. Leiter Alexander Meyer berichtet, dass der Bereitschaftsdienst oft am Wochenende ausrücken muss, weil Pumpen durch reißfestes Material verstopft sind. Hierbei handelt es sich um Feuchttücher, die unsachgemäß über die Toilette und nicht im Abfall entsorgt werden. So fallen zusätzliche Kosten an, die alle Verbraucher über die Abwassergebühren zahlen müssen. www.rheinpfalz.de

Die Top-Ten der schmutzigen Fakten. Die Morgenpost hat die schmutzigsten Gegenstände in unserer Umgebung aufgelistet, an die wir meist nicht denken. So wechseln die Deutschen beispielsweise nur alle vier Monate ihre Zahnbürste, Krawatten werden so gut wie nie gewaschen und fast in jedem zweiten Kühlschrank finden sich Schimmelpilze und Bakterien. www.mopo.de

Tipps für Führungskräfte – Informationen bringen Macht und Wissen Geld. So lautet das Credo des Managementexperten Fredmund Malik. Aktuell ist sein neues Buch „Navigieren in Zeiten des Umbruchs. Die Welt neu denken und gestalten“ erschienen. Darin beleuchtet er, mit welchen Herausforderungen es Führungspersonen in der aktuellen wirtschaftlichen Situation zu tun haben und gibt Tipps wie sich Manager auf die veränderten Umstände vorbereiten können. Das Buch ist im Campus Verlag erschienen und kostet 22,00 Euro. www.cafe-future.net

AUCH SAUBER 

Keime am Einkaufswagen. In der Region Rheinberg haben sich einige Supermärkte dem Thema Hygiene auch außerhalb der besonders sensiblen Bereiche wie der Fleischtheke gewidmet. Ein wahrer Tummelplatz für Bakterien sind die Einkaufswagen. Daher bieten einige Edeka-Märkte der Region Desinfektionstüchern an der Kasse oder am Eingang an. www.derwesten.de

KURIOSES

Das Klo will hoch hinaus. Insgesamt 100 Toilettenhäuschen hat der Fotograf Marco Volken in der Schweiz besucht. Aber nicht irgendwo sondern hoch auf den Bergen. Wer hier einmal muss, sollte keine Höhenangst haben. www.welt.de

 

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie „Nachrichtenüberblick“