18. Februar 2014

AKTUELLES

Caritas will mit Auslagerung der Reinigung aus der Verlustzone. Nachdem die Krefelder Caritas in vier Jahren ein Minus von vier Millionen Euro erwirtschaftet hat, soll nun ein Rettungsplan helfen. So wird die Reinigung der sechs Häuser künftig von der Firma GSW übernommen, wodurch ein Betrag von 170.000 Euro eingespart werde. Auch die Wäscherei und die Küche werde für alle sechs Standorte zentralisiert. www.wohlfahrtintern.de

Berlin hat Bettwanzen-Problem. Egal ob im Luxushotel oder in der Privatwohnung – die bereits ausgerottet geglaubte Bettwanze kehrt zurück. Die Zahlen in Berlin haben sich seit 2007 vervierfacht. Kammerjäger sind rund 16 Mal pro Woche in der Hauptstadt im Kampf gegen die Schädlinge im Einsatz. www.tophotel.de

Mehr Geld für Müllfischer auf den Balearen. Die Inselregierung stellt eine Million Euro für die Reinigung der Strände zur Verfügung – 122 Prozent mehr als im Vorjahr. Zwischen Juni und September sollen bis zu 30 Boote das Meer vor Mallorca und den Nachbarinseln von Abfällen befreien. www.inselradio.com

Hygienemissstände an Schweizer Heim. Nachdem ein außergewöhnlicher Todesfall im Heim Lindenegg aufgetreten ist, ermittelt die Staatsanwaltschaft. Ein Gewerkschafter berichtet davon, dass Hygienevorschriften regelmäßig verletzt wurden. Jetzt hat außerdem die kantonale Gesundheits- und Fürsorgedirektion eine Untersuchung eingeleitet. Die Heimleitung weist die Vorwürfe zurück. www.tagesanzeiger.ch

Betrügerische Teppichreinigungsfirma. Gegen eine Firma aus dem thüringischen Gera laufen derzeit mehrere Verfahren. Mitarbeiter sollen die Reinigung von Teppichen zu stark überhöhten Preisen angeboten haben, außerdem bestehen Zweifel, ob die Reinigung tatsächlich professionell durchgeführt wurde. www.thueringer-allgemeine.de

MÄRKTE UND UNTERNEHMEN

Duni. Die neue Frühlingskollektion für den Tisch ist auf dem Markt. Dazu zählen Servietten, Mitteldecken und Tischsets mit farbenfrohen Motiven sowie Kerzen und Gläser mit knalligen Farben. www.duni.com

Hako. Der Hersteller bietet den Multicar M31H nun in Kombination mit einer neuen Heißdampfanlage an, um die Unkrautbekämpfung ohne chemische Herbizide zu ermöglichen. Ein Kunststoffbehälter der Firma Reinex kann auf den Dreiseitenkippaufbau des Fahrzeugs aufgesetzt werden. Der Multicar ist für die Tiefenreinigung von Straßen, Wegen und Plätzen geeignet. www.motor-exclusive.de

Kärcher. Mit dem „Puzzi 30/4“ hat Kärcher ein neues Sprühextraktionsgerät zur Teppichreinigung auf den Markt gebracht. Laut Herstellerangaben unterstützen die aufrechte Konstruktion und die neugestaltete Bodendüse eine ergonomische Bedienung. www.pressebox.de

Meiko. Der Hersteller von Spülmaschinen und Reinigungsgeräten für den professionellen Bereich hat im Geschäftsjahr 2013 einen Auftragsrekord erzielt. Das Geschäftsvolumen stieg auf über 108 Millionen Euro. Meiko erwartet auch für 2014 ein positives Jahr. www.bo.de

SPIE. Der Facility Manager übernimmt für drei Jahre das technische Facility Management für Audi in Münchsmünster in Ingolstadt. Bereits seit dem Jahr 2000 ist Spie für das technische, kaufmännische und infrastrukturelle Facility Management bei Audi Hungaria Motor tätig. www.deal-magazin.com

Aktuelle Ausschreibungen. Die Gebäudewirtschaft Cottbus GmbH schreibt einen Auftrag zur Unterhalts- und Glasreinigung aus. www.ausschreibungen-deutschland.de

WISSENSWERTES

Putzen erst nach Unterrichtsschluss erlaubt. Die Realschule Waltrop sucht derzeit nach Möglichkeiten, Energie einzusparen. Eine Überlegung war, Reinigungskräfte früher mit der Arbeit beginnen zu lassen. Dann müsse kein zusätzliches Licht eingeschaltet werden. Realisierbar ist der Vorschlag jedoch nicht, informiert Dezernent Gottfried Oelenberg. Denn aus versicherungstechnischen Gründen dürfen Reinigungskräfte erst dann ihre Arbeit aufnehmen, wenn niemand mehr im Gebäude ist. www.derwesten.de

Nette Toiletten machen Schule in der Schweiz. Derzeit prüft die Stadt Bern ein Abgeltungssystem, um Gastronomiebetriebe und Geschäfte finanziell zu entschädigen, wenn sie ihre Toiletten der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Mit öffentlichen Zuschüssen könnte der Zusatzaufwand für Reinigung und Unterhalt abgegolten werden. www.bernerzeitung.ch

Problem Legionellen. Nachrichten über erhöhte Legionellenwerte werden künftig öfter zu lesen sein. Denn seit Dezember 2013 müssen die zentralen Warmwasseranlagen von Mehrfamilienhäusern alle drei Jahre auf Legionellen untersucht werden. Von der Prüfpflicht ausgenommen sind Ein- und Zweifamilienhäuser und Mietshäuser mit dezentralen Warmwasserbereichen. In Berlin sind jetzt wieder erhöhte Werte in mehreren Mietshäusern in Schöneberg gemessen worden. www.tagesspiegel.de

KURIOSES

Tipps für den Gefängnisausbruch: Mit Kernseife und Toilettenschüssel klappt’s. Einem 20-Jährigen Gefangenen aus Minden ist jetzt die Flucht aus dem Gefängnis gelungen. Er hatte eine Toilettenschüssel aus der Verankerung gerissen und die Sicherheitsscheibe der Zelle zertrümmert. In Bochum war ein Gefangener mithilfe einer aus Kernseife geschnitzten und mit Schuhcreme gefärbten Waffe entkommen. www.nw-news.de, www.nw-news.de (Kernseife)

Weitere Meldungen aus der Kategorie „Nachrichtenüberblick“