23. Januar 2018

AKTUELLES

Einkommensverluste für Gebäudereiniger drohen. Die Allgemeinverbindlichkeitserklärung, die Tariflöhne für die gesamte Reinigungsbranche geltend macht, ist noch nicht in Kraft getreten. Firmen, die nicht an Tarifverträge gebunden sind, könnten ihren Beschäftigten daher nur den gesetzlichen Mindestlohn zahlen. Auf Gebäudereiniger könnten daher Lohnlücken zukommen. www.finanztrends.info

DGB-Mitgliederzahlen sinken weiter. Zum Ende des vergangenen Jahres waren nur noch knapp sechs Millionen Menschen in einer der acht DGB-Gewerkschaften organisiert. 52.000 weniger als im Jahr zuvor. Zum einen hat die Überalterung der Gesellschaft damit zu tun, weil viele mit ihrem Ausscheiden aus der Erwerbstätigkeit auch aus der Gewerkschaft austreten. Zeitgleich gibt es noch keinen guten Kontakt zu Studierenden, deren Zahl immer größer wird. www.jungewelt.de

Industriedampfreiniger:
minimaler Wassereinsatz –
maximaler Reinigungseffekt

  • Kein Chemikalienzusatz notwendig
  • Putzen und Saugen in einem Arbeitsgang
  • Minimaler Wasserverbrauch durch heißen Wasserdampf
  • keimfreie Reinigung, Krankheitserreger werden abgetötet
  • Öle, Schmierstoffe und Fette werden gelöst und abgesaugt

Online-Analyse – in 30 Sekunden die passende Maschine für Ihre Anwendungen

 

Stärkere Mindestlohnerhöhung gefordert. Die zuständige Mindestlohn-Kommission orientiert sich an der zurückliegenden Entwicklung der Tariflöhne. Daher ist für 2019 mit einer Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns auf über neun Euro zu rechnen. Dem Deutschen Gewerkschaftsbund reicht das allerdings nicht aus, soll der Mindestlohn doch existenzsichernd sein. www.wiwo.de

Über 200 Anbieter auf der Maintenance Dortmund. Damit ist die Instandhaltungsmesse größer denn je. Sie findet am 21. und 22. Februar statt. Neu ist eine Ausstellungsfläche für den Arbeitsschutz und die Arbeitssicherheit. Außerdem findet erstmals die dritte Anwender-Konferenz „Smart Maintenance für Smart Factories“ parallel zur Messe statt. www.easyfairs.com

Neue Anklage im Hygieneskandal an Mannheimer Uniklinik. Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat mehr als drei Jahre nach den Vorfällen um verunreinigtes Operationsbesteck eine weitere Anklage erhoben. Diesmal gegen den damaligen Geschäftsführer des Krankenhauses. Er habe die Maßnahmen für die gesetzlich vorgeschriebene Aufbereitung der Instrumente unterlassen und dadurch die Gesundheit vieler Patienten gefährdet. www.buerstaedter-zeitung.de

UNTERNEHMEN

Apleona: Trennung von GVA. Das britische Immobilienberatungsunternehmen und Tochterfirma des Gebäudedienstleisters wird wieder ausgelagert. 2014 hatte Apleona, damals noch Bilfinger, GVA übernommen. www.immobilien-zeitung.de

Allthings: neuer Managing Director Deutschland. Ab dem 1. März unterstützt Martina Güttler das Managementteam beim Prob-Tech-Unternehmen. Noch ist sie als Geschäftsführerin des Immobiliendienstleisters Apleona GVA GeServ tätig. www.konii.de

Clean Servicepower: gelebte Integration. Der Gebäudereiniger hat drei junge Flüchtlinge in eine dreijährige Ausbildung übernommen. Außerdem hält das Unternehmen den Kontakt mit der Ausländerbehörde und bietet Nachhilfeunterricht in Deutsch und Mathematik an. clean.de

ISS: Abschluss Rahmentarifvertrag. Das Dienstleistungsunternehmen hat mit der IG Bau einen Rahmentarifvertrag für seine kaufmännischen und technischen Angestellten abgeschlossen. Detailfragen befinden sich noch in der Abstimmung. Eine Unterzeichnung wird zeitnah erwartet. www.de.issworld.com

Kötter: Verkauf Geld- und Wertdienste. Die Dienstleistungsgruppe hat sich von ihrem Geschäftszweig Geld- und Wertdienste getrennt. Er wird von Loomis aus Schweden übernommen. www.koetter.de

Service-System: Übernahme Konkurrenzunternehmen. Der Gebäudereiniger aus Freiburg hat die Gebäudereinigung Niehaus übernommen. Der Inhaber von Niehaus zieht sich aus dem Geschäft zurück. www.econo.de

AKTUELLE AUSSCHREIBUNGEN

Baden-Württemberg. Das Landratsamt Rems-Murr-Kreis schreibt einen Auftrag für Kehr- und Reinigungsleistungen aus. www.service.bund.de

Baden-Württemberg. Das Landratsamt Tübingen schreibt einen Auftrag für Gebäude- und Glasreinigung aus. www.service.bund.de

Niedersachsen. Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr schreibt einen Auftrag für Streckenreinigung in Lingen aus. www.service.bund.de

Weitere Ausschreibungen auf saubere-sache-heute.de.

WISSENSWERTES

Umsetzung Datenschutzgrundverordnung KMU. Ab dem 25. Mai kommt die DSGVO zur Anwendung. Bis dahin müssen auch kleine und mittlere Unternehmen die neuen Regeln umgesetzt haben. Wem die entsprechenden Ressourcen fehlen, kann externe Datenschutzbeauftragte mit der Aufgabe betrauen. Außerdem bietet der Gesetzgeber spezielle Schulungs- und Beratungsunterlagen an. www.security-insider.de

Reinigungsroboter auf dem Vormarsch. Immer mehr Arbeit bei gleichbleibender Mannschaftsstärke – vor dieser Herausforderung stehen viele Gebäudereiniger. Abhilfe können intelligente Reinigungskonzepte schaffen, wodurch Arbeitsabläufe automatisiert erfolgen. Das österreichische Fachmagazin „Reinigung aktuell“ stellt unterschiedliche Roboter für die professionelle Gebäudereinigung vor. www.reinigung-aktuell.at

Welche Steueränderungen gibt es 2018? Für alle Arbeitnehmer steigt der Grundfreibetrag um 180 Euro. Bis zu einem Betrag von 9.000 Euro sind die Einkünfte dann steuerfrei. Außerdem wird die kalte Progression abgebaut, indem die Steuertarife verschoben werden. Das Kindergeld steigt um zwei Euro monatlich pro Kind. www.finanzen.net

Neuer Wirkstoff im Kampf gegen Antibiotikaresistenzen. Wissenschaftler der Universität Graz haben ihn unter anderem im menschlichen Speichel entdeckt. Es handelt sich um Peptide, die eine antibakterielle Wirkung haben. www.gesundheitsstadt-berlin.de

 

AUCH SAUBER

Ceranfeld richtig reinigen. Zunächst sollten Verkrustungen mit einem extra Schaber entfernt werden. Dann kann auch Zitronensaft für grobe Verschmutzungen eingesetzt werden. Einfach aufträufeln und einwirken lassen. Um Kratzer auszubessern, hilft Zahnpasta. www.wunderweib.de

KURIOSES

Körperpflege gefährdet die Gesundheit. Tägliches Duschen soll schlecht für die Haut sein. Sie trocknet aus und das eigene Schutzschild wird weggespült. Keime und Bakterien haben dann größere Chancen, einzudringen. Weniger ist also mehr. www.bunte.de

 

 

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie „Nachrichtenüberblick“