21. April 2016


AKTUELLES

Foodwatch fordert Hygiene-Smiley für ganz Deutschland. Vergangene Woche kündigte das Verbraucherschutzministerium in Nordrhein-Westfalen einen Gesetzentwurf zur Einführung einer Hygiene-Ampel an. Die Organisation Foodwatch macht sich nun dafür stark, dass es eine deutschlandweite Pflicht zur Bekanntmachung von Ergebnissen der Lebensmittelkontrollen geben soll. Foodwatch präferiert ein Smiley-System nach dänischem Vorbild, wo Hygienekontrollergebnisse mit Hilfe eines bewertenden Smiley-Systems direkt an der Ladentür veröffentlicht werden. www.ahgz.de, www.foodwatch.org

Arbeitgeber muss geeignete Schutzhandschuhe zur Verfügung stellen. Hauterkrankungen treten bei Gebäudereinigern besonders häufig auf. Denn Säuren, Laugen oder Lösungsmittel können die Haut belasten oder gar schädigen. Der Arbeitgeber muss daher für passende Schutzhandschuhe sorgen, die auf das Einsatzgebiet der Reinigungskraft angepasst sind. Joachim Förster von der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) empfiehlt, im Gefahrstoff-Informationssystem Wingis der BG Bau, die richtige Ausrüstung ausfindig zu machen. Auf www.wingis-online.de können einzelne gefährliche Substanzen eingeben und so nötige Schutzmaßnahmen ermitteln werden. www.sueddeutsche.de

Digitalisierung im FM. Ob Big Data und digitale Lösungen den Menschen in Facility-Services und Facility-Management-Prozessen eines Tages ersetzen werden, wirdim Interview mit den beiden Experten Prof. Markus Thomzik und Prof. Kai Kummert für den Gebäudedienstleister Dussmann thematisiert. Prof. Thomzik lehrt und forscht im Fachbereich Maschinenbau und Facility Management an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen. Autonome digitale Prozesse bleiben seiner Meinung nach der Fantasie vorbehalten. Prof. Kummert, der an der Berliner Beuth Hochschule für Technik lehrt sowie Dekan des Fachbereichs IV Architektur und Gebäudetechnik ist, hofft mit Hilfe der Digitalisierung zu transparenten und objektiv kontrollier- und steuerbaren Qualitätskriterien zu kommen. www.dussmann.com

Anzeige

Teamplaying gefragt: Bei der Auswahl der Reinigungsartikel ist gute Zusammenarbeit unverzichtbar. meiko berät Sie gern!
Mehr Informationen dazu auf  der ISSA/Interclean, Stand 05.201, www.meiko-professional.de

Maintain findet wieder jährlich statt. Die in München stattfindende Fachmesse für industrielle Instandhaltung wechselt wieder in den Jahresturnus. Drei Ausgaben lang, wurde sie im Zwei-Jahres-Rhythmus abgehalten. Der Geschäftsführer der Messe München, Falk Senger, erläutert dazu, dass es innerhalb der Instandhaltungsbranche einen hohen Innovationszyklus gäbe und dass eine jährliche Veranstaltung zur Präsentation der Entwicklungen marktgerechter sei. Tickets für die nächste Maintain vom 18. bis 20. Oktober sind ab Mai buchbar. www.maintain-europe.com

Hygieneprodukte mit einem Klick bestellen – was ist dran am Dash Button von Amazon? Ein Jahr nach der Einführung des „Dash Buttons“ des Online Händlers Amazon in den USA, stellt sich die Frage, ob das Einkaufen per Knopf tatsächlich angenommen wird. Er ist per Wifi mit der Amazon-App und dem Benutzerkonto verknüpft und klebt beispielsweise neben dem Toilettenpapier. Wenn es zur Neige geht, drückt der Nutzer einfach drauf und bestellt damit eine neue Packung. Das Marktforschungsunternehmen Slice Intelligence ist wenig überzeugt von der erwarteten Shoppingrevolution. Es fand heraus, dass weniger als die Hälfte, die einen Knopf gekauft haben, diesen auch wirklich nutzen. Laut Studie wird ein Knopf alle zwei Monate genutzt. Die beliebtesten Produkte sind dabei Waschmittel, Reinigungstücher und Ähnliches der Marken Tide, Cottonelle und Bounty. www.handelszeitung.ch

Seminar für Bauteilreinigung. Die Qualität von Fertigungsprozessen ist von der Sauberkeit der Bauteile abhängig. Bei deren Reinigung ist eine hinreichende, stabil und wirtschaftlich erzeugte Sauberkeit besonders wichtig. In dem zweistufigen Grundlagenseminar „Qualitätssicherung in der Bauteilreinigung“ des Fachverbands industrielle Teilereinigung wird das dafür erforderliche Wissen in Theorie und Praxis vermittelt. Das Basisseminar findet am 28. April, der Vertiefungsteil am 9. und 10. November in Frankenthal statt. www.b-und-i.de, www.fit-online.org

UNTERNEHMEN UND MÄRKTE

Bilfinger. Der weltweit größte Chemiekonzern BASF plant, gemeinsam mit dem Dienstleistungsunternehmen, sein Facility Management weiter zu optimieren. Eine entsprechende Vereinbarung wurde zwischen beiden Unternehmen geschlossen. Bilfinger ist seit 2011 FM-Partner des Chemieunternehmens. www.facility-management.de

Bilfinger Gerätetechnik. Das Mietsortiment des Gerätetechnikbereichs des Dienstleistungsunternehmen kann ab sofort auch online gemietet werde. Es gibt eine Auswahl von 11.000 verschiedenen Artikeln und hilfreichen Funktionen, wie Bestandslisten, Download von Bedienungsanleitungen und Mietpreisrechner.  www.gta.bilfinger.com

DGNB. Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) hat einen neuen Geschäftsführer. Johannes Kreißig hatte seinen Posten als Mitglied im DGNB-Präsidium Anfang des Jahres abgegeben und ist in seiner neuen Funktion für die Aktivitäten der Zertifizierungsstelle, der DGNB-Akademie und des DGNB-Navigators verantwortlich. www.dgnb.de

Anzeigen

www.cleanmachines24.com  – Ihr Portal für gebrauchte Reinigungstechnik. Sie haben für Ihre Maschine keine Verwendung mehr oder suchen eine gebrauchte Reinigungsmaschine? Dann kommen Sie zu uns: www.cleanmachines24.com

Neue Kunden und Aufträge durch 8 Fachportale: Registrieren Sie sich bis zum 30.05.2016 und erhalten 50% Preisnachlass im ersten Jahr! Anmeldung und weitere Infos unter www.hotelreinigung24.de – www.baufeinreinigung24.de – www.klinikreinigung24.de

Efecte. Das Software-Unternehmen aus Finnland ist nun auch auf dem deutschen Markt aktiv. Es bietet mit seinem Produkt Efecte Edge eine Komplettlösung für alle internen Dienstleistungen wie das gesamte IT-Service-Management, Finance und Facility Management an. www.cloudcomputing-insider.de

eTask. Zum 1. April hat sich die eTASK Service-Management GmbH aus Köln in die eTASK Immobilien Software GmbH umbenannt. Grund für die Umfirmierung ist die Ausrichtung des Unternehmens auf die Herstellung und den Vertrieb standardisierter Softwareprodukte für den optimierten Betrieb von Immobilien. www.etask.de

GIG. Der Gebäudedienstleister konnte im vergangenen Jahr ein Wachstum um 32 Prozent aufweisen. Zudem hat es 2015 über 155 neue Mitarbeiter eingestellt. www.facility-management.de

Miele. Für seinen Filmbeitrag „Mission possible?“ hat das Auszubildenden-Team des Haushaltsgeräteherstellers den zweiten Preis beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen gewonnen. Das Preisgeld in Höhe von 800 Euro spendete die Gruppe dem Deutschen Kinderhilfswerk. www.miele.de

Orochemie. Der Desinfektionsmittel-Hersteller hat ein neues Modul entwickelt, Desinfektions-, Reinigungs- und Hautschutzpläne online zu erstellen. Es ist kostenlos unter www.hygienesystem.de erstellen. www.rettungsdienst.de 

Aktuelle Ausschreibungen. Die Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf schreibt einen Auftrag für Gebäudereinigung aus. www.bund.de (Download)

Aktuelle Ausschreibungen. Die Stadt Bad Bevensen schreibt einen Auftrag für Gebäudereinigung aus. www.bund.de (Download)

Aktuelle Ausschreibungen. Der Caritasverband der Erzdiözese München und Freising schreibt einen Auftrag für Glasreinigung in der Phillip Neri Schule und in der Heilpädagogischen Tagesstätte Biberburg aus. www.bund.de (Download)

Aktuelle Ausschreibungen. Die Direktion der Bereitschaftspolizei Rheinland-Pfalz schreibt einen Auftrag für Glas- und Rahmenreinigung aus. www.bund.de

Aktuelle Ausschreibungen. Das Gebäudemanagement Landauz GML schreibt einen Auftrag für Gebäudereinigungsarbeiten und Bauendreinigung aus. www.bund.de (Download)

WISSENSWERTES

Gibt es in Deutschland ein neues Dienstleistungsproletariat? Der Deutschen Wirtschaft geht es gut, so gut wie nie und dennoch gibt es eine arbeitende Schicht, die sich abgehängt fühlt. So sieht der Autor des Gastbeitrags in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung die aktuelle soziale Situation in Deutschland. Es gäbe eine Spaltung zwischen Gewinnern und Verlierern in der Mitte der Gesellschaft. Die einen können sich einfache Dienstleistungen zur Entlastung ihrer angespannten Lebensführung leisten und die anderen stellen das neue Proletariat dar und sind den Haushalten auf unterschiedliche Weise zu Diensten. Denn wer Gebäude reinigt oder in der Pflege beschäftigt ist, arbeitet körperlich schwer, ist oft selbstständig tätig und erhält in regulären Beschäftigungsverhältnissen gerade einmal 1.000 Euro netto im Monat. www.faz.net

Verstopfungsproblem – feuchtes Klopapier. Feuchtes Toilettentücher sollte sich nach Gebrauch zersetzen. Leider ist das nicht schnell genug der Fall und so verstopft die Kanalisation. Deutschen Großstädten entstehen dadurch Schäden von mehreren 100.000 Euro jährlich. Die Sendung „Markt“ im WDR zeigt einen Test des Instituts für Angewandte Bauforschung in Weimar, die prüfen, wie schnell sich feuchtes Toilettenpapier auflöst. Tücher vom Marktführer Cottonelle beispielsweise zersetzen sich innerhalb von drei Stunden, die von der Rossmann-Eigenmarke Alouette in dieser Zeit überhaupt nicht. www.ndr.de (mit Videodatei)

Fragwürdige Hygienemythen. Der Ratgeber von Sat1 stellt klar: Manche Hygienemaßnahmen sind nicht besonders hilfreich. Beispielsweise Hühnerfleisch waschen – lieber nicht, sonst verbreiten sich die sich wohlmöglich darauf befindenden Keime sogar noch. Bakterien werden in der Tiefkühltruhe leider auch nicht abgetötet. Sie werden nur tiefgekühlt und tauen anschließend auch wieder auf. www.sat1.de

Sauberkeit der Schulen in Wuppertal auf dem Prüfstand. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft hat einen Bericht veröffentlicht, in dem es heißt, dass Schultoiletten in Wuppertal dreckig seien, Klassenräume selten geputzt würden und Reinigungskräfte zu wenig Zeit hätten. Derzeit beschäftigen sich der Betriebsausschuss des Gebäudemanagements und der Schulausschuss mit dem Thema, nachdem die Lehrer-Gewerkschaft mehr Sauberkeit gefordert hatte. Das erwartete Ergebnis lautet wahrscheinlich: Kürzere Reinigungsintervalle seien zwar möglich, aber nicht bezahlbar. www.wz.de

AUCH SAUBER

Notebook sicher reinigen. Der tragbare Computer kommt überall mit hin. Daher sammeln sich in den vielen kleinen Nischen und Ritzen besonders gerne Staub und Schmutz an. Das Display lässt sich gut mit einem speziellen Reiniger und einem Mikrofasertuch säubern. Grober Schmutz kann mit dem Staubsauger aus den Rillen geholt werden. Was für eine sichere Säuberung noch zu beachten ist, steht auf www.msm.com.

KURIOSES

Von unten oder oben Abroller? Das ist laut einem nicht ganz ernst gemeinten Video von Wendover Productions eine Typfrage. Beide Möglichkeiten, eine Klopapierrolle zu nutzen, haben ihre Vor- und Nachteile und etwas mit der sozialen Herkunft zu tun. So scheinen Menschen, die das Toilettenpapier von oben abrollen aus der besser verdienenden Schicht zu kommen. Aber ob das Klopapier wirklich so viel über seinen Nutzer aussagt? blog.zeit.de

Weitere Meldungen aus der Kategorie „Nachrichtenüberblick“