21. Mai 2013

AKTUELLES

Vogelgrippe. Nach dem Ausbruch des Vogelgrippe-Virus in einem niedersächsischen Betrieb wurden 11.000 Puten getötet, zwei weitere Betriebe werden aktuell überprüft. Warum es gerade jetzt zu den Ausbrüchen kommt, ist unklar. www.weser-kurier.de

Meldepflicht für Coronavirus. In Österreich wird derzeit eine Verordnung geprüft, die die Meldepflicht für Verdachtsmomente, Erkrankungen und Todesfälle durch das neue Coronavirus vorsieht. Damit soll im Falle eines Auftretens ein schnelles Eingreifen erleichtert werden. In Saudi-Arabien war vor zwei Tagen ein weiterer Fall aufgetreten – seit September 2012 haben sich 31 Menschen in Saudi-Arabien infiziert.
www.derstandard.at (Verordnung); www.google.com (Neuinfektionen)

Vandalismus an Schulen. Unbekannte zündeten zwei Toilettendeckel auf einem Kanalrost an, der Kanalrost fiel mitsamt dem geschmolzenen Plastik in den Kanal und bildete einen Propf. Die Folge – eine Fäkalienüberschwemmung im Keller einer Gesamtschule und in einem Jugendraum im nordrhein-westfälischen Werdohl. Für die Sanierung wird mit Kosten zwischen 30 000 und 70 000 Euro gerechnet. www.come-on.de

Regelverschärfung für Klinik-Qualitätsberichte. Der Gemeinsame Bundesausschuss von Krankenkassen, Ärzten und Kliniken hat jetzt strengere Regelungen für die Qualitätsberichte von Kliniken beschlossen. So müssen Berichte mit Angaben zu Behandlungsproblemen künftig jährlich vorgelegt werden. www.augsburger-allgemeine.de

Arbeitskreis soll Toilettenproblem lösen. Obwohl es offenbar genügend öffentliche Toiletten im bayerischen Füssen gibt, sind Öffnungszeiten und Zugänglichkeit oft besucherunfreundlich. Auch die „Friendly Toilet“ löst das Toilettenproblem nicht. Ein Arbeitskreis soll jetzt auf Lösungssuche gehen. www.kreisbote.de

WISSENSWERTES

Hygiene in Zahlen. Ein Faktencheck gibt einen Überblick darüber, was Kliniken in Bremen für die Hygiene tun. www.weser-kurier.de

Fensterreinigung – ein Muskeljob. Zweimal pro Jahr reinigt ein Spezialteam die Fenster des 140 Meter hohen Sail City Hotels in Bremerhaven. Ein Portrait einer kräftezehrenden Tätigkeit am Seil, bei der Höhenangst fehl am Platze ist. www.nordsee-zeitung.de

Lebenszyklusbetrachtung von Gebäuden. Christina Ipser vom Zentrum für Facility-Management und Sicherheit an der österreichischen Donau-Uni Krems spricht in einem Interview über die Verbrauchsoptimierung von Ressourcen über den Lebenszyklus und den Wandel der Lebenszyklusbetrachtung. www.derstandard.at

Reinigung in Rastede wird teurer. Dass gute Reinigungsleistung ihren Preis hat, zeigt ein aktuelles Beispiel aus Niedersachsen. Nachdem das Reinigungsergebnis in öffentlichen Gebäuden, darunter auch Schulen, mehrfach gerügt worden war, wechselte die Gemeinde nun zu einem anderen Anbieter. Statt bisher 420.000 Euro werden künftig rund 520.000 Euro pro Jahr für Gebäude- und Fensterreinigung fällig. www.nwzonline.de

UNTERNEHMEN & MÄRKTE

FM-Hochschulranking. Vier Facility-Management-Studiengänge werden im aktuellen Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) bewertet. Die FH Aachen schneidet am besten ab, gefolgt von der Jade Hochschule Oldenburg, der FH Mainz und der Hochschule Wismar. www.immobilien-zeitung.de

Dussmann wird 50. Am 30. Mai 1963 macht sich Peter Dussmann mit der Idee selbständig, Wohnungen in Schuss zu halten, Blumen zu gießen und Wäsche zu waschen. Er begann als Ein-Mann-Betrieb, stellte bald Hausfrauen ein und ist heute einer der führenden weltweit agierenden Multidienstleister. www.dussmanngroup.com

WISAG und Wöhrl. Im Rahmen eines Energieeinspar-Contractings unterstützt die WISAG den Kaufhauskonzern Wöhrl bei Senkung von Energiekosten. In drei Kaufhäusern wurden Einsparpotenziale von insgesamt 68.000 Euro pro Jahr aufgedeckt – inbesondere in den Bereichen Lüftung, Kühlung und Heizung. Die WISAG finanziert die Maßnahmen zur Kostensenkung und Anlagenmodernisierung – die Investitionen werden aus Teilen der Einsparungen zurückgezahlt. www.wisag.de

KURIOSES

Daneben gegangen. Der Abschlag des belgischen Golfers Nicolas Colsaerts hat bei einem Profiturnier in Bulgarien sein Ziel verfehlt – der Ball landete in einer öffentlichen Toilette. Colsaerts erhielt dafür einen Strafschlag. www.focus.de

Weitere Meldungen aus der Kategorie „Nachrichtenüberblick“