27. Februar 2018

Anzeige

AKTUELLES

Woche der Ausbildung. Die bundesweite Aktion läuft seit gestern und richtet sich an junge Menschen, die noch den richtigen Ausbildungsplatz für sich suchen. Unter www.handwerk.de bei dem ein individuellen Profil mit Interessen und Fähigkeiten angelegt werden kann. 

INservFM wechselt Namen. Ab kommendem Jahr soll die Instandhaltungsmesse, die heute in Frankfurt startet, einen neuen Namen erhalten. Der Messebetreiber Mesago will damit auch ein neues Konzept verbinden, das er an Stand E19 in Halle 11 vorstellt. Aktuell steht der Name Servparc im Raum. www.immobilien-zeitung.de

Anzeige

Neue Forderungen für anstehende Tarifverhandlungen. Die IG Bau setzte im vergangenen Jahr einen höheren Mindestlohn für das Gebäudereinigerhandwerk durch. Die Gewerkschaft strebt nun weitere Verbesserungen der Arbeitsbedingungen an, um die Branche attraktiver zu machen. Darunter fallen die Themen Weihnachtsgeld und Lohnerhöhung, aber auch die Problematik der Auftragsneuvergabe und des Umgangs mit dem bisherigen Personal. www.focus.de

Argent heißt ab jetzt Sund Holding. Die Unternehmensgruppe, zu der auch unter anderem der Müllbeutelhersteller Deiss zählt, firmiert sich um. Sund ist die Kombination aus den Namen der Gründer Claus Seif und Wolfgang Dede. Im operativen Geschäft mit den Kunden von Deiss, Bingold, Fipp und Berasit ergeben sich keine Veränderungen. www.sundholding.com

Textanzeige

VORTEILSWOCHEN BEI BUZIL – Je 10 Liter gibt’s 5,-€ zurück!

Sparen Sie beim Kauf Ihrer Bodenpflegeprodukte, nicht aber bei der Performance. Wählen Sie aus insgesamt 13 Buzil Grundreinigern und Beschichtungen und bestellen Sie jetzt bei Ihrem Fachgroßhandel.
Zu den Teilnahmebedingungen!

 

Entsorgungspflichtige Stoffe bei „Berlin putzt“. In der dritten Folge der Reinigungsdoku des RBB wird die Arbeit der Bezirksschornsteinfegerin Jessica Baschin und ihrer Kollegen gezeigt. Außerdem wir der Kraftfahrer Volker Reimann begleitet, der Fäkalien diverser WC-Container geladen hat. mediathek.rbb-online.de (Videodatei)

UNTERNEHMEN

Essity: Umstrukturierung Produktkapazitäten. Mit dem Ziel, den Geschäftsbereich professionelle Hygiene in Europa zu stärken, baut der Hersteller von Hygienepapier seine Produktionsstätte im italienischen Altopascio aus. www.pbs-business.de

ISSA: neue European Managerin. Regina Henrich ist für den Europäischen Bereich des Weltverbands der Reinigungsindustrie zuständig. Zuvor war sie unter anderem als International Marketing Director bei Tana-Chemie und als European Marketing Manager bei Ecolab tätig. www.incleanmag.co.nz (Artikel in Englischer Sprache)

Planon: neue Niederlassung in Hamburg. Das IT-Unternehmen hat am 1. Februar eine neue Zweigstelle in der Hansestadt eröffnet. www.propercity-hamburg.de

Spie: Vertragsverlängerung mit Klinik Suhl. Bis 2025 übernimmt der Gebäudedienstleister das technische Gebäudemanagement und den energieeffizienten Betrieb des Klinikums Suhl. Der Auftrag umfasst eine Anlage von über 100.000 Quadratmetern, inklusive Blockheizkraftwerk. www.facility-manager.de

 AKTUELLE AUSSCHREIBUNGEN

Bayern. Die Landesgartenschau Würzburg schreibt einen Auftrag für Reinigungsarbeiten aus. www.service.bund.de

 

Berlin. Die TU Berlin schreibt einen Auftrag für Gebäudereinigung aus. www.service.bund.de

Brandenburg. Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg schreibt einen Auftrag für Gebäudereinigung in Beeskow aus. www.service.bund.de

Weitere Ausschreibungen unter saubere-sache-heute.de.

WISSENSWERTES

Erstmalig Prop-Tech-Area auf der INservFM. Digitale Lösungen für Immobilien sind auf dem Vormarsch. So ist auch der neue Themenschwerpunkt auf der Instandhaltungsmesse, die heute in Frankfurt beginnt, gut angekommen und der neue Präsentationsbereich für Start-ups war schnell ausgebucht. www.mesago.de, www.b-und-i.de

Brandenburger Arbeitgeber tricksen beim Mindestlohn. Indem die Zeit zur Bearbeitung einer Aufgabe bewusst zu knapp berechnet wird, drücken sich Unternehmen um den Mindestlohn. Außerdem müssten Unternehmen kaum mit Kontrollen und Sanktionen rechnen, meint der Sprecher der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi Andreas Splanemann, da es zu wenig Personal bei den Behörden gäbe. Auswertungen aus 2016 zeigen, dass weniger Firmen kontrolliert wurden, die Verstöße hingegen zugenommen haben. Aktuellere Zahlen werden für April erwartet. www.maz-online.de

Niedrige Rente für Handwerker. Eine Studie des Volkswirtschaftlichen Instituts für Mittelstand und Handwerk an der Universität Göttingen zeigt, dass kleineren Handwerksbetrieben und Soloselbstständigen eine Mini-Rente droht. So erwartet über 60 Prozent der Inhaber eine gesetzliche Rente von weniger als 600 Euro und nur jeder Achte hat Aussicht auf mehr als 1.000 Euro. www.goettinger-tageblatt.de

Ekel-Klos in Frankfurter Schulen Ade. Der Magistrat der Stadt Frankfurt hat auf Druck von Eltern und Schülern Verbesserungen bei der Reinigung von Schultoiletten beschlossen. Auslaufende Reinigungsverträge können nun mit spezifischen Anforderungsangaben neu ausgeschrieben werden. Neun unterschiedliche Reinigungsmodule stehen den Schulen dann zur Wahl, darunter auch eine Präsenzreinigungskraft direkt vor Ort. www.tag24.de

In Deutschland gibt es die meisten Roboter. Zumindest im Vergleich zu anderen europäischen Ländern. Weltweit liegt die Bundesrepublik bei der Roboterdichte auf Platz drei. Das zeigt eine Studie der International Federation of Robotics. Weltweit kamen in der Fertigungsindustrie durchschnittlich pro 10.000 Mitarbeitern 74 Roboter zum Einsatz. Deutschland hat eine Quote von 309 Robotern. www.mittelstandswiki.de

AUCH SAUBER

Teppiche richtig reinigen. Langflorige Teppiche zu säubern, ist nicht so leicht. Kleinere Ausgaben können gut in der Badewanne eingeweicht werden. Shampoo dazu und später unter der Brause ausspülen. Auch Wollteppiche können so in die Wanne, aber bitte Wollwaschmittel verwenden. Als Fleckenentferner sind Backpulver, Essig, Salz und Rasierschaum sehr wirksam. www.brigitte.de

KURIOSES

Beim Putzen Zeit sparen. Das geht mit zwei einfachen Tricks. Erstens von links nach rechts und zweitens von oben nach unten. Für Tipp eins gilt die Eingangstür als Orientierungspunkt des Raumes. Dann rechts anfangen und nach links durcharbeiten und so weiter und so fort. Damit man sich keine doppelte Mühe machen muss, wird anschließend oben im Regal begonnen und erst später unten der Fußboden gesäubert. www.focus.de

 

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie „Nachrichtenüberblick“