BSI darf vor Kaspersky warnen

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnte vor der Nutzung der Antiviren-Software des russischen Anbieters Kaspersky. Das Bundesverfassungsgericht entschied nun, dass dies vorerst rechtens sei. Eine Klage der deutschen Tochtergesellschaft nahm es nicht an. Die tatsächlichen Umstände der Sicherheit der Software müssten von zuständige Fachgerichten aufgeklärt werden.

Weitere Meldungen aus der Kategorie „Aktuelles“