China und USA hängen Europa ab

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hebt seine Wachstumsprognose für die Weltwirtschaft an. Im laufenden Jahr wird ein Wachstum um sechs Prozent prognostiziert, ein Plus von 0,5 Prozentpunkten im Vergleich zur Vorhersage im Januar. Allerdings fällt es in Deutschland vergleichsweise gering aus. Insgesamt liegt Europa weiter hinten als China und die USA.

Weitere Meldungen aus der Kategorie „Aktuelles“