DGB fordert Überführung von Minijobs

Der Deutsche Gewerkschaftsbund lehnt die Anhebung der Minijobgrenze von 450 auf 600 Euro ab. Bisher reguläre Beschäftigte würden ungewollt zu geringfügig Beschäftigten. Es sei daher dringend notwendig, die Minijobs in sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse zu überführen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie „Aktuelles“