DGB fordert weiterhin höheres Kurzarbeitsgeld

Anstelle 67 Prozent sollten Betroffene maximal 87 Prozent ihres Gehalts in der Coronakrise erhalten. Für viele Menschen, unter anderem für Gebäudereiniger, sei es sonst zu wenig. Wenigstens für die Zeit von Mai bis Juli sollte aufgestockt werden. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit haben 650.000 Betriebe bisher Kurzarbeit angemeldet. Die Bundesregierung rechnet mit zwei Millionen Bezieherinnen und Beziehern.

Weitere Meldungen aus der Kategorie „Aktuelles“