Dirk Plähn war erster Tatortreiniger in Hamburg

Seit zehn Jahren säubert Plähn die Orte, an denen Menschen gestorben sind. Zu dem Job inspiriert hatte ihn eine Reportage über Berufskollegen in den USA. Also entschied er sich, den Job hier in Deutschland zu testen, und wurde erster Tatortreiniger der Hansestadt. Selten beseitigt Plähn aber Spuren von Mord und Totschlag. Meist sind es Wohnungen, die wieder bewohnbar gemacht werden sollen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie „Wissenswertes“