Experten drängen auf Wirtschaftswandel für Artenvielfalt

Wirtschaften mit der Natur, und nicht gegen sie – so lautet die Forderung eine Woche vor der UN-Biodiversitätskonferenz in Montreal. In der „Frankfurter Erklärung“ heißt es, dass die Kosten für den Verlust von Artenvielfalt einberechnet werden müssten. Auch hingen viele Lebensmittel direkt von der Artenvielfalt ab, sodass ein weiter voranschreitendes Massensterben künftige Krisen auslösen könne. Im Vergleich zum Klimawandel werde das Artensterben noch zu wenig beachtet.

Weitere Meldungen aus der Kategorie „Aktuelles“