Geplante Mindestlohnerhöhung sorgt für Unmut

Gestern sollte sich die Mindestlohn-Kommission treffen. Auf Drängen der Arbeitgebervertreter wurde sie kurzfristig abgesagt. Die zeigten sich nämlich verärgert, dass die Ampel-Parteien eine Erhöhung des Mindestlohns auf zwölf Euro, ohne die Kommission zu befragen, beschlossen haben. Der Deutsche Gewerkschaftsbund empfindet dies als unnötige „Trotzreaktion“.

Weitere Meldungen aus der Kategorie „Aktuelles“