Insolvenzen nehmen wieder zu

Aufgrund der Corona-Krise wurde die Insolvenzantragspflicht für überschuldete Unternehmen zeitweise ausgesetzt. Daher gab es Oktober 2021 im Vergleich zum Vorjahr 2,7 Prozent weniger Insolvenzen. Die meisten davon verzeichneten das Baugewerbe und der Handel. Bei den wirtschaftlichen Dienstleistungen, worunter auch die Gebäudereinigung fällt, waren es 11,2 Prozent weniger Insolvenzen. Die beantragten Regelinsolvenzen für Dezember 2021 nahmen allerdings um 24 Prozent zu.

Weitere Meldungen aus der Kategorie „Aktuelles“