Jugendliche sorgen sich um Zukunft

Laut offizieller Statistik bleiben jährlich zehntausende Ausbildungsplätze unbesetzt. Wie kann es da sein, dass über ein Drittel der Jugendlichen dann glaubt, es gäbe zu wenige Plätze in Deutschland? Clemens Wieland, Mitautor der aktuellen Jungendbefragung der Bertelsmann Stiftung, nennt das Phänomen „Passungsprobleme“. So passen häufig Vorbildung und Ausbildungsanspruch nicht zusammen. Aber es gibt auch regionale Unterschiede.

Weitere Meldungen aus der Kategorie „Unternehmen“