Künstliche Intelligenz gegen Ratten

Einzug der KI in die Schädlingsbekämpfung: Mit einer Gesichtserkennungstechnologie möchte die Firma Rentokil das Verhalten von Ratten tracken und analysieren sowie entscheiden, wo und wie die Tiere getötet werden. Erste Tests laufen bei Lebensmittelherstellern und in Büros. Vor allem wachsende Städte in Asien könnten mit der Schädlingsbekämpfung 2.0 künftige Nagetierplagen in den Griff bekommen, so das Unternehmen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie „Wissenswertes“