Minimale Entspannung beim Fachkräftemangel

Die Fachkräftelücke ging von Juni bis September von 600.000 auf 573.000 Stellen zurück, bleibt aber dennoch auf hohem Niveau. Vor allem in Gesundheits- und Sozialberufen, aber auch in der Bau- und Gebäudetechnikbranche, auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien und bei der Bahn wird nach wie vor händeringend nach Arbeitskräften gesucht.

Weitere Meldungen aus der Kategorie „Aktuelles“