Proteste und Abwanderung erwartet

Die erste Runde der Tarifverhandlungen im Gebäudereiniger-Handwerk wurde vergangene Woche ergebnislos beendet. Die Arbeitgeber hatte eine Erhöhung des Branchenmindestlohns ab dem 1. Oktober um 50 Cent auf 12,50 Euro vorgeschlagen. Viel zu gering nach Meinung der Gewerkschaft IG BAU, die einen Stundenlohn von 13,73 verlangt. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, sind Protest-Aktionen geplant. Am Donnerstag werden die Verhandlungen fortgesetzt.

Weitere Meldungen aus der Kategorie „Aktuelles“