Richtig lüften für virenfreie Innenräume

Korrektes und häufiges Lüften kann das Übertragungsrisiko mit dem Coronavirus deutlich reduzieren. Dabei muss die verbrauchte Luft möglichst zügig gegen frische Luft ausgetauscht werden. Bei der Querlüftung wird ein Durchzug hergestellt, indem gegenüberliegende Fenster und/oder Türen geöffnet werden. Ist das nicht möglich, ist die Stoßlüftung eine Alternative. Dann müssen alle Fenster zehn bis 15 Minuten weit geöffnet sein.

Weitere Meldungen aus der Kategorie „Wissenswertes“