So funktioniert ein Kollektivbetrieb

Die Idee bei kollektiven Handwerksfirmen ist die, dass Arbeit und Verantwortung geteilt wird, sodass eine bessere Work-Life-Balance möglich ist. Ein Nürnberger Installationskollektiv macht es vor. Die Auftragsbücher sind voll und trotzdem arbeiten alle Geschäftsführer nicht mehr als 30 Wochen die Stunde.

Weitere Meldungen aus der Kategorie „Wissenswertes“