So werden Minijob-Zeiten berechnet

Betriebe müssen einiges bei der geringfügigen Beschäftigung beachten. So liegt die Verdienstobergrenze bekanntermaßen bei 450 Euro. Die maximale Stundenzahl im Monat ergibt sich aus dem gesetzlichen Mindestlohn. Dieser liegt aktuell bei 9,60 Euro, sprich die maximale monatliche Arbeitszeit liegt bei rund 46 Stunden.

Weitere Meldungen aus der Kategorie „Wissenswertes“