Tarifverhandlungen Sicherheitswirtschaft ergebnislos vertagt

In Hamburg ging die erste Runde der Tarifverhandlungen für die Sicherheitswirtschaft ergebnislos zu Ende. Die Gewerkschaft ver.di hatte eine Lohnerhöhung um 1,25 Prozent auf 11,80 Euro gefordert. Der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft-Ländergruppe Hamburg blieb in seinem Angebot weit dahinter.

Weitere Meldungen aus der Kategorie „Wissenswertes“