Viele Ausbildungsplätze in Sachsen unbesetzt

Das Handwerk hat noch 500 offene duale Ausbildungsstellen. Besonders schlecht sieht es bei den Elektronikern, Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnikern, aber auch bei den Gebäudereinigern aus. Das sächsische Handwerk hofft, dass sich bis Ende Oktober noch Kurzentschlossene, Abiturienten oder Studienaussteiger für einen praktischen Beruf entscheiden.

Weitere Meldungen aus der Kategorie „Aktuelles“