Was die CDU/CSU fürs Handwerk tut

Das „Handwerksblatt“ hat die Parteien anlässlich der baldigen Bundestagswahlen zu ihrer Handwerkspolitik befragt. So planen CDU und CSU unter anderem den Abbau überflüssiger Bürokratie und eine Modernisierung der steuerlichen Betriebsprüfungen. Lohnzusatzkosten sollen zudem nicht steigen, sondern das Niveau von maximal 40 Prozent gehalten werden.

Weitere Meldungen aus der Kategorie „Wissenswertes“