Wenn die Kuh aufs Klo geht

Ein Team des Leibniz-Instituts für Nutztierbiologie veranstaltete eine Art Toilettentraining mit 16 Kälbern. Dahinter steckt die Idee, dem Klimawandel entgegenzuwirken. Denn Kuhfladen verunreinigen Boden und Gewässer, außerdem entsteht aus dem Urin ein Treibausgas. Geht das Rind aber gezielt aufs Klo, könnte alles fachgerecht entsorgt werden.

Weitere Meldungen aus der Kategorie „Kurioses“