Wo Glasreiniger mehr schadet als nutzt

Das beliebte Putzmittel sollte auf empfindlichen Oberflächen nicht zum Einsatz kommen. Das sind unter anderem Bildschirme, Spiegel, Autoscheiben oder auch Marmor. Die Inhaltsstoffe des Glasreinigers greifen die Materialien an und können sie sogar verätzen. Sehr gut geeignet dagegen ist der Reiniger aber zum Beispiel für die Fliesen in der Küche.

Weitere Meldungen aus der Kategorie „Auch sauber“