17. Januar 2019

Anzeige

AKTUELLES

Susanne Neumann ist tot. Am Sonntag verstarb die SPD-Kritikerin und ehemalige Reinigungskraft mit 59 Jahren an Krebs. Vor drei Jahren hatte sie auf der Gerechtigkeitskonferenz des damaligen SPD-Chefs Sigmar Gabriel mit unangenehmen Fragen auf sich aufmerksam gemacht und war über Nacht berühmt geworden. Auch durch ihr Buch „Frau Neumann haut auf den Putz – Warum wir ein Leben lang arbeiten und trotzdem verarmen“ erlangte Neumann Bekanntheit. www.morgenpost.de

Gratis Deutschkurs für Berliner Reinigungskräfte. Viele Fachkräfte in diesem Bereich kommen aus dem Ausland und sprechen kaum oder wenig Deutsch. Das kann im Berufsleben eine Barriere sein. Um das zu ändern, hat sich die Berliner Bildungsverwaltung, gemeinsam mit der beauftragten Reinigungsfirma Peter Schneider, für kostenfreie Deutschkurse entschieden. Jetzt wird immer freitags Vormittag vor Arbeitsbeginn gebüffelt. www.bz-berlin.de

Textanzeige

Industriedampfreiniger:
minimaler Wassereinsatz –
maximaler Reinigungseffekt

  • Kein Chemikalienzusatz notwendig
  • Putzen und Saugen in einem Arbeitsgang
  • Minimaler Wasserverbrauch durch heißen Wasserdampf
  • keimfreie Reinigung, Krankheitserreger werden abgetötet
  • Öle, Schmierstoffe und Fette werden gelöst und abgesaugt

Online-Analyse – in 30 Sekunden die passende Maschine für Ihre Anwendungen

 

 

Topf Secret will Hygienemissstände aufdecken. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat eine neue Plattform für Lebensmittelhygiene gestartet. Darin sollen Ergebnisse von Lebensmittelkontrollen veröffentlicht werden. Kritik kommt direkt vom rheinland-pfälzischen Landesverband der Lebensmittelkontrolleure. Es gäbe klare Gesetze und erst nach rechtskräftiger Verurteilung wäre eine Veröffentlichung möglich. www.swr.de

Putzmittelhype durch Influencer? 2018 waren Reinigen und Putzen ein großes Thema in den sozialen Netzwerken. Nach Angaben des britischen Rundfunksenders BBC würde der Reinigungsmittelabsatz insbesondere durch Beiträge in sozialen Netzwerken angekurbelt. Erhielten Produkte gute Platzierungen auf privaten Instagram-Kanälen, stiegen die Verkaufszahlen enorm. www.merkur.de

UNTERNEHMEN

Textanzeige

image

Nassfest, kompostierbar, zu 50 % aus nachwachsenden Rohstoffen – 
ecovio® Bio-Müllbeutel von Deiss: www.deiss.de/biobeutel

 

Apleona: europaweiter Großauftrag. Der Multidienstleister managt künftig die europäischen Standorte des US-amerikanischen Brauereikonzerns Anheuser-Busch und Inhabers der Marke Budweiser. Der Auftrag mit einer Laufzeit von fünf Jahren umfasst 69 Standorte mit insgesamt 3,2 Millionen Quadratmetern Nutzfläche. www.immobilienmanager.de

Gefma: Umstrukturierung. Der Arbeitskreis CAFM des Branchenverbands wird zum Arbeitskreis Digitalisierung. Damit einher geht eine Erweiterung des Themenspektrums. Neben den bisherigen Inhalten zu Immobiliensoftware kommen nun auch andere digitale Bereiche hinzu, wie BIM, KI oder IoT. www.cafm-news.de

Harema: Geschäftsleitung bekommt Unterstützung. An den Standorten Rodgau und St. Egidien des Fachhändlers wurde Anke Jost neben dem geschäftsführenden Gesellschafter Stefan Hammel in die Leitung berufen. Jost ist seit Februar 2017 für das Unternehmen tätig. www.harema.de

MCS Solution: neuer Auftrag. Ein FS-Anbieter aus den Vereinigten Arabischen Emiraten setzt künftig die CAFM-Softwareplattform der Nemetschek-Tochter ein. Die Implementierung erfolgt gemeinsam mit dem lokalen Partner mit Sitz in Abu Dhabi und Dubai. www.facility-manager.de

SC Johnson: neuer Geschäftsführer. Frank Küster zeichnet seit dem 1. Dezember 2018 für die operative Führung des Reinigungsmittelherstellers verantwortlich. Er folgt Johannes Sitzmann, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat. www.chemanager-online.com

WISSENSWERTES

Lernpartnerschaft als Recruiting-Chance. Die Gebäudereinigung Raddatz aus Haan hat mit der örtlichen Hauptschule eine Kooperation vereinbart. Schüler erhalten die Möglichkeit, Einblicke in den Berufsalltag des Unternehmens zu gewinnen und der Gebäudereiniger kann so mit möglichen künftigen Auszubildenden in Kontakt kommen. rp-online.de

Die behutsame Modernisierung von Freudenberg. Seit 2012 ist der Iraner Mohsen Sohi Vorstandssprecher der Unternehmensgruppe. Für den Erfolg des Unternehmens will er die lange Historie mit der Zukunft verbinden und traditionelle Materialien mit pfiffigen Ideen und modernster Technologie weiterentwickeln. Das gelingt auch, wie die neusten Zahlen zeigen. Vielleich geht es sogar an die Börse mit dem Vileda-Hersteller. www.handelsblatt.com

Resturlaub verfällt nicht. Die Gewerkschaft IG Bau rät Arbeitnehmern, sich beim Unternehmen zu ihrem Urlaubsanspruch zu informieren. Der Europäische Gerichtshof hatte aktuell entschieden, dass der Jahresurlaub nicht mehr automatisch verfällt, wenn er nicht beantragt wurde. Chefs sollten ihre Mitarbeiter jetzt aktiv bei der Beantragung ihres Resturlaubs unterstützen. wochenzeitung.de

Flugzeuge sind Keimschleudern. Das Verbrauchermagazin „Supermarkt“ hatte auf Inlandsflügen bei drei Airlines Stichproben genommen und auf Klapptischen und Armlehnenvon Eurowings und Easyjets Krankheitserreger gefunden. Sogar ein multiresistenter Keim war dabei. Wegen des Kostendrucks auf die Fluglinien stehe zu wenig Zeit für die Bordreinigung zur Verfügung. rp-online.de

Richtiger Umgang mit Abmahnungen. Kommt ein Arbeitnehmer zu spät oder wird ständig das Rauchverbot missachtet, kann er abgemahnt werden. Sie ist die Vorbereitung für eine mögliche verhaltensbedingte Kündigung, kann aber nur bei Gebaren ausgesprochen werden, die änderbar sind. Der Mitarbeiter kann durchaus den Sachverhalt aufklären und darum bitten, die Abmahnung aus der Akte streichen zu lassen. www.n-tv.de

AUCH SAUBER

Wildlederschuhe winterfit machen. Schön, aber empfindlich sind Schuhe aus Rauleder. Am besten vor dem ersten Tragen imprägnieren. Dann gehen Verunreinigungen später besser weg. Die können mit einer Bürste oder mit einem Radiergummi abgerieben werden. Ein bisschen Feinwaschmittel in Wasser aufgelöst entfernt stärkeren Schmutz. www.gq-magazin.de

KURIOSES

Finnische Band spielt auf Haushaltsgegenständen. Die Cleaning Women sind bereits seit 20 Jahren im Musikgeschäft. Über 500 Auftritte legten die drei selbst ernannten Cleaning Robots mit eingebauten Mülltonnen oder Reinigungsgeräten hin. Jetzt ist ein neues Album auf dem Markt, eine Symbiose aus Avantgarde und Hitgespür. www.burnyourears.de

 

 

Termin

https://www.pressebox.de/pressemitteilung/vdi-wissensforum-gmbh/BIM-Die-Baubranche-wird-digital-Neue-Veranstaltungen-und-aktuelle-Termine/boxid/937874

 

Veröffentlicht unter Nachrichtenüberblick | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

15. Januar 2019

Anzeige

AKTUELLES

Gebäudereiniger per Instagram gesucht. Betriebe in Leipzig suchen händeringend nach Lehrlingen. Daher wirbt die Handwerkskammer auf neuen Kanälen um Auszubildende. Außerdem soll darüber das Image von Gebäudereinigung aufgefrischt und der Beruf für junge Leute attraktiver gemacht werden. www.lvz.de

Wie sinnvoll ist der Azubi-Mindestlohn? Um Ausbildungsberufe attraktiver zu machen, soll ab 2020 die Mindestvergütung im ersten Lehrjahr 504 Euro betragen. Die Bewerberzahlen sanken bisher allerdings auch in gut entlohnten Handwerksberufen, wie Betonbauer oder Stuckateure. Wiederum auf schlechter bezahlte Fotografen-Lehrstellen bewarben sich viele. Für Berufseinsteiger zählen nicht nur das Gehalt, sondern auch das Betriebsklima, die Aufstiegsmöglichkeiten und die Sicherheit. www.handwerk.com

Textanzeige

Industriedampfreiniger:
minimaler Wassereinsatz –
maximaler Reinigungseffekt

  • Kein Chemikalienzusatz notwendig
  • Putzen und Saugen in einem Arbeitsgang
  • Minimaler Wasserverbrauch durch heißen Wasserdampf
  • keimfreie Reinigung, Krankheitserreger werden abgetötet
  • Öle, Schmierstoffe und Fette werden gelöst und abgesaugt

Online-Analyse – in 30 Sekunden die passende Maschine für Ihre Anwendungen

 

 

Sachsens Selbstständige sind armutsgefährdet. 2017 verdienten 18.200 sächsische Unternehmer maximal 1.488 Euro monatlich, 7.400 hatten Anspruch auf Hartz IV. Berechnungen der Industrie- und Handelskammer Chemnitz zeigen noch schlechtere Zahlen. Petra Zais von den Grünen im Landtag wirbt vor allem für Solo-Selbstständige um ein soziales Sicherungssystem mit bezahlbaren Beitragsvarianten und staatlichen Hilfen. www.freiepresse.de

Arbeitsgericht gibt Kärcher für neues Entgeltsystem Recht. Der Reinigungsgerätehersteller, kein Mitglied des Arbeitgeberverbandes und somit nicht an Tarife gebunden, änderte 2017 sein hauseigenes Gehaltssystem. In dem Zusammenhang erhielten Mitarbeiter, die sofort umstiegen, eine Gehaltserhöhung, die anderen nicht. Dagegen klagten einige der Belegschaft und beriefen sich auf den Gleichbehandlungsgrundsatz. Die Klage wurde aktuell mit der Begründung abgewiesen, dass die neue Gehaltsvereinbarung mit dem Betriebsrat abgeschlossen sei und es sich damit nicht um eine freiwillige Gehaltserhöhung handle. www.zvw.de

Zahl der Erwerbstätigen höher denn je. Das zeigen aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamts. Über 44,8 Millionen Personen hatten 2018 einen Job. Zum einen sei die Erwerbsbeteiligung der inländischen Bevölkerung gestiegen. Zum anderen gäbe es mehr ausländische Arbeitskräfte. Diese glichen den negativen demografischen Wandel in Deutschland aus. www.spiegel.de

UNTERNEHMEN

Textanzeige

image

Nassfest, kompostierbar, zu 50 % aus nachwachsenden Rohstoffen – 
ecovio® Bio-Müllbeutel von Deiss: www.deiss.de/biobeutel

 

Klüh Clinic Service: Spende für St. Nikolaus-Stiftshospital. Das Dienstleistungsunternehmen hat dem Andernacher Krankenhaus 5.000 Euro zukommen lassen. Das Geld geht an die Konduktive Förderung, eine Ganzheitstherapie zur Förderung gehirnkranker Kinder. www.blick-aktuell.de

Nemetschek: Übernahme Axxerion Group. Das Softwareunternehmen übernimmt durch seine Marke MCS Solutions den niederländischen Anbieter von Cloud-Lösungen für das Facility- und Immobilienmanagement. Axxerion hat knapp 100 Mitarbeiter und 2.000 Kunden. www.dgap.de

Open Handwerk: Kooperation mit Roobeo. Die beiden Unternehmen bieten ab Februar ihre Dienste in einer gemeinsamen Cloud an. So können Kunden der Handwerksoftware Open Handwerk künftig auch direkt Material bestellen. www.presseportal.de

Spie: neue Geschäftseinheit E-Mobility. Die Schweizer Tochter des Multidienstleisters bekommt einen neuen Bereich E-Mobility. Geleitet wird er von Peter Arnet, der ebenfalls neu in die örtliche Geschäftsleitung eingetreten ist. www.itreseller.ch

Stihl: eigene Akku-Fertigung. 2016 hatte dieUnternehmensgruppe am Stammsitz in Waiblingen bereits ein Elektronikentwicklungszentrum aufgebaut. Hier entstehen nun auch eigene Akkus. Die ersten sollen im Herbst auf den Markt kommen. www.b-und-i.de

WISSENSWERTES

Drei grundlegende Säulen für die Altersvorsoge Selbstständiger. Am Anfang des Geschäftsaufbaus sollte man sich in keine Verträge drängen lassen. Sobald es besser läuft, machen Sparverträge Sinn, in denen klassische Zinsen ausgezahlt werden. Sieht es nach einiger Zeit mit dem Geld gut aus, in Immobilien investieren. Anschließend kommen Aktien in Frage. www.deutschlandfunk.de

Korrekt auf Instagram werben. Fotos oder Texte zu werblichen Zwecken auf der Social-Media-Plattform Instagram zu verwenden, unterliegt bestimmten Regelungen. Ansonsten können Firmen abgemahnt werden. Erlaubt sind Verlinkungen zu Partnerfirmen und Lieferanten. Produktlinks oder Gewinnspiele sollten vermieden werden. Testberichte stellen einen Grenzfall dar. Wichtig ist Transparenz und Sachlichkeit. www.handwerk.com

Schmutzige Luft in Kiel soll abgesaugt werden. Die Landeshauptstadt will Dieselfahrverbote vermeiden. Um bessere Luftwerte am Theodor-Heuss-Ring zu erreichen, ist nun eine Absauganlage im Gespräch. Ab Februar soll ein Prototyp getestet werden. Vorbild ist ein ähnliches System, dass aktuell in Stuttgart installiert wird. www.ndr.de

Keine Zeit mehr in Meetings verschwenden. Eine Umfrage des Online-Terminplaners Doodle zeigt, dass der durchschnittliche Arbeitnehmer wöchentlich drei Stunden in Meetings verbringt. Davon sei nur eine wirklich sinnvoll genutzt. 72 Prozent der Befragten glauben, dass eine klare Zielsetzung notwendig für ein erfolgreiches Zusammentreffen ist. Ähnlich viele gehen von einer klar formulierten Agenda aus und die Hälfte sieht Telefonate als größten Störenfried eines Meetings an. www.com-magazin.de

Meerreinigungsrohr kaputt. Im Rahmen des Ocean Cleanup Projects sollten bis April 50 Tonnen Abfall und auf Dauer sogar 90 Prozent der weltweiten Meereskunststoffe gesammelt werden. Jetzt  brach das Rohr namens Wilson auseinander und wurde zur Reparatur ans Festland gebracht. Der Betrieb soll schnellstmöglich wieder aufgenommen werden. www.tekk.tv

AUCH SAUBER

Spiegel streifenfrei sauber. Da hilft zum einen Rasierschaum. Einfach auftragen, verreiben und mit einem feuchten Tuch abwischen. Oder Gin verwenden. Durch den hohen Alkoholwert löst sich Fett und das eigene Konterfei ist wieder klar und deutlich zu sehen. www.merkur.de

KURIOSES

Reinigungskraft demoliert 1,5 Millionen teures Gerät. Obwohl sie den Kernspintomografen selbst gar nicht säubern wollte, richtete sie dennoch einen Schaden im Wert von 30.000 Euro an. Um eine Tür zu reinigen, stieg sie auf einen Sessel. Der krachte zusammen und das kaputte Metallgestell wurde vom teuren Apparat angezogen. Gott sei Dank ist der Frau aber nichts passiert. www.heute.at

 

 

Veröffentlicht unter Nachrichtenüberblick | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

10. Januar 2019

AKTUELLES

Miele-Mitarbeiter bangen um Arbeitsplätze. Der Hausgerätehersteller baut seine Produktion in Osteuropa aus. Im Geschirrspülwerk in Bielefeld fallen 180 Arbeitsplätze weg. Für weitere Stellen hier als auch in Gütersloh wollen Betriebsrat und IG Metall einen Standortsicherungstarifvertrag aushandeln, wofür die Beschäftigten bereit sind, Einbußen hinzunehmen. www.radioguetersloh.de

Deutschland verliert 300 Milliarden Euro durch Schwarzarbeit. Das zeigt eine Umfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen leiden unter den Folgen von Schwarzarbeit. 27,5 Prozent von ihnen beklagen Umsatzeinbußen zwischen fünf und 30 Prozent, Großunternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern 16,5 Prozent. www.iwkoeln.de

Cyberattacken treffen deutschen Mittelstand. Ein Sprecher des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik spricht von täglichen Angriffen. Dabei handelt es sich zu knapp einem Viertel um schadhafte Software, sogenannte Ransomware, die innovative Entwicklungen ausspioniert. Vor allem Unternehmen zwischen 100 und 500 Mitarbeitern sind betroffen. Die Schäden belaufen sich hier auf bis zu fünf Millionen, in der gesamten deutschen Wirtschaft sind es sogar knapp 110 Milliarden Euro. www.faz.net

Nilfisk hat Outdoor-Sparte verkauft. Käufer ist das dänische Unternehmen und ursprünglicher Eigentümer Egholm. Die nahtlose Kundenbetreuung und eine konsequente Weiterentwicklung des Portfolios sollen gewährleistet sein. Senior Manager Dr. Reinhard Mann von Nilfisk begründet die Veräußerung damit, dass sich das Reinigungsunternehmen in einer Transformation vom reinen Produkthersteller hin zum ganzheitlichen Lösungsanbieter befindet. www.baumarktmanager.de

Auch Berlin plant höheren Vergabemindestlohn. Die Grünenpolitikerin und Berliner Wirtschaftssenatorin Ramona Pop will Unternehmen, die sich um öffentliche Aufträge bewerben, dazu verpflichten, ihren Mitarbeitern mindestens 11,30 Euro je Stunde zu zahlen. Bisher waren es neun Euro. www.faz.net

UNTERNEHMEN

Textanzeige

image

Nassfest, kompostierbar, zu 50 % aus nachwachsenden Rohstoffen – 
ecovio® Bio-Müllbeutel von Deiss: www.deiss.de/biobeutel

 

Caramba: Marke des Jahrhunderts. Der Hersteller von Spezialchemie wurde erneut mit der Auszeichnung geehrt. Alle drei Jahre werden im Kompendium „Deutsche Standards – Marken des Jahrhunderts“, das Florian Langenscheidt und die Zeit Verlagsgruppe herausgegeben, Marken ausgezeichnet, die als Ikonen der Wirtschaft gelten und im öffentlichen Bewusstsein verankert sind. www.caramba.eu

Cile Gebäudereinigung: erfolgreiche Sanierung. Im Oktober vergangenen Jahres wurde das Sanierungsverfahren der Reinigungsfirma aus der österreichischen Gemeinde Zeiselmauer eröffnet. Bis heute wurde von 45 Gläubigern rund 483.000 Euro an Forderungen angemeldet und davon 346.000 Euro anerkannt. www.meinbezirk.at

Hagleitner: neuer Marketing- und E-Commerce-Leiter. Philipp Hahnl hat den Posten von Roland Dick übernommen. Zuletzt war Hahnl für Wo & Wo Sonnenlichtdesign als Head of Global Marketing tätig. Dick, der den Bereich dreieinhalb Jahre betreute, geht an die Universität Salzburg und steht dem Unternehmen für Projekte weiterhin zur Verfügung. boerse-express.com

ISS Schweiz: neues Geschäftsführungsmitglied. Jochen Ruf ist seit Anfang des Jahres Managing Director Area Ost und Mitglied der Geschäftsleitung. Er ist seit2004 im Unternehmen tätig. www.moneycab.com

Klüh: Bewirtschaftung im Landtag NRW. Der Multidienstleister ist für die Gastronomie im nordrhein-westfälischen Landtag zuständig. Hier speisen insgesamt über 500 Mitarbeiter und Abgeordnete. www.lokalkompass.de

Strabag PFS: Neuauftrag in München. Der Gebäudedienstleister ist künftig für das Property-Management der beiden Highlight Towers in der bayerischen Hauptstadt zuständig. Die Bürotürme haben eine Mietfläche von über 80.000 Quadratmetern. www.immobilienmanager.de

WISSENSWERTES

Was hat der Mindestlohn bewirkt? Nach vier Jahren der Lohnuntergrenzen zeigt sich, dass die erwarteten Befürchtungen der Jobvernichtung nicht eingetreten sind. Die gute wirtschaftliche Lage Deutschlands hat einiges dazu beigetragen. Leider gibt es dennoch kaum weniger Armut. Im Grund ist der Mindestlohn für echte Veränderungen zu niedrig. Außerdem wird er immer noch häufig umgangen. www.zeit.de

SCA-Umzug nach Kiel hat sich gelohnt. Die Logistik-Tochter des schwedischen Hygiene- und Papierkonzerns hatte zunächst ihr deutsches Auslandsbüro in Hamburg eröffnet und war später nach Lübeck gewechselt. Vor zwei Jahren dann verlegte SCA Logistics seinen Standort an den Ostuferhafen in Kiel. Über 800.000 Tonnen Papier werden hier jährlich  umgeschlagen. www.shz.de

Neuer Kärcher-Campus in alter Ziegelei. In Winnenden hinter Pforte drei auf dem Gelände einer ehemaligen Dachziegelfirma sind drei miteinander verbundene Gebäude entstanden. Hier gibt es Platz für Büroräume von 500 Mitarbeitern des Reinigungsgeräteherstellers, ein Veranstaltungs-Auditorium für bis zu 800 Gäste sowie ein Besucher- und Kundenzentrum. Der Bau, entworfen von den Stuttgarter Architekten Reichel und Schlairer, wurde bereits mehrmals ausgezeichnet. www.stuttgarter-zeitung.de

Neuer Müllsauger in Kehl. Um die Arbeit derBediensteten der Stadtreinigung zu erleichtern, wurde das neue Gerät angeschafft. Bisher mussten sie per Hand einsammeln, was Passanten fallen ließen. Jetzt hilft der akkubetriebene Sauger, der überwiegend in der Fußgängerzone, am Marktplatz und an Tram-Haltestellen eingesetzt werden soll. www.bo.de

Brückentage geschickt einsetzen. Unter Umständen kann so die Zahl der freien Tage verdoppelt werden. Sehr geeignet ist in diesem Jahr Ostern, denn da der Tag der Arbeit am 1. Mai nahe liegt, können bei Einsatz von zwölf Urlaubstagen bis zu 23 freie Tage herauskommen. Oder um den Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober herum. Ein Tag Urlaub einsetzen und vier freie Tage erhalten. www.netzwelt.de

AUCH SAUBER

Frühjahrsputz Küchengeräte. Gerade für den Kühlschrank ist jetzt eine super Reinigungszeit, denn die Lebensmittel können bei den niedrigen Temperaturen locker in der Zwischenzeit draußen gelagert werden. Wegen spröder Lippen im Winter haben viele eh Vaseline im Haus. Die Paste dient dünn auf das Ceranfeld geschmiert als super Schutzschicht und zur Ausbesserung von Kratzern. www.liebenswert-magazin.de

KURIOSES

Putzen als Objekt des Nachdenkens. In der Ausstellung „Einfache Handlungen“ werden Kleinigkeiten des Alltags in den Vordergrund gerückt. Darunter auch das Saubermachen. Keiner merkt, dass es getan wird, aber würde es wegfallen, wäre der Unterschied enorm. Genau darauf möchten die Performance-Künstlerinnen im Kunstverein Wolfsburg aufmerksam machen. Es kommt vor allem auf die kleinen Dinge im Leben an, nicht nur auf großes Spektakel. www.waz-online.de

 

Veröffentlicht unter Nachrichtenüberblick | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

08. Januar 2019

AKTUELLES

Digitalisierung im Handwerk läuft. Das zeigen gleich zwei Studien. Der Digitalisierungsindex der Deutschen Telekom belegt, dass die Branche mit 56 von 100  Punkten auf Vorjahresniveau und damit weiter leicht über dem Durchschnitt liegt. 45 Prozent der handwerklichen Betriebe gaben an, dass der Nutzen der Digitalisierung bereits höher ausfiele als die Kosten. Der „Digitalisierungs-Check“ des Kompetenzzentrums Digitales Handwerk an der Universität Göttingen bestätigt den Trend. Hier wird zudem klar, dass der Digitalisierungsgrad von der Affinität des Unternehmers selbst abhängt. www.ifh.wiwi.uni-goettingen.de, www.digitalisierungsindex.de

Mehr Lohn für Gebäudereiniger. Seit dem 1. Januar gilt für Beschäftigte des Gebäudereiniger-Handwerks ein neuer Mindestlohn. Im Westen beträgt er jetzt 10,56 Euro anstelle 10,30 Euro und im Osten 10,05 Euro anstelle 9,55 Euro. Dies ist die zweite Lohnerhöhungsrunde, die mit der Gewerkschaft IG Bau im Tarifvertrag vergangenen Jahres ausgehandelt wurde. Bis 2020 sollen die Ost- und Westgehälter angeglichen sein. www.lifepr.de

Marktübersicht FM-Beratungsunternehmen novelliert. Die Fachzeitschrift „Der Facility Manager“ veröffentlichte gemeinsam mit seinen Schwesterblättern „Hotelbau“ und „Industriebau“ eine aktualisierte Übersicht. Sie dient als Entscheidungshilfe bei der Auswahl eines FM-Beraters. Insgesamt 29 Firmen werden vorgestellt, darunter ihre wichtigsten Daten, weitere Geschäftsfelder sowie Qualifizierungszertifikate. www.cafm-news.de

DGB fordert Boni für Mitglieder. Der Deutsche Gewerkschaftsbund ist der Ansicht, dass Arbeitnehmer, die durch ihre Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft zur Tarifbindung beitragen, belohnt werden sollten. Die Arbeitgeberseite hingegen trat weiterhin für freiwillige Tarifbindung ein, sonst stünden viele Unternehmen vor dem Aus. www.zeit.de

Reinigungshelden an Silvester. Während alle anderen das neue Jahr mit viel Krach und Müll begrüßen, stellen sich Reinigungskräfte den Wecker für den frühen Morgen. Beispiele aus Dresden, Mönchengladbach und Zwickau zeigen den unermüdlichen Einsatz. Freiwillige Helfer kommen bundesweit von der muslimischen Jugendorganisation, ein Projekt für Integration und Gemeinschaft, das teilweise schon seit 20 Jahren existiert. www.tag24.de (Dresden), www.freiepresse.de (Zwickau), rp-online.de (Mönchengladbach)

UNTERNEHMEN

Textanzeige

image

Nassfest, kompostierbar, zu 50 % aus nachwachsenden Rohstoffen – 
ecovio® Bio-Müllbeutel von Deiss: www.deiss.de/biobeutel

 

Hagleitner: Übernahme Glessdox. Das österreichische Hygieneunternehmen hat den Großhändler aus Untermünkheim in Baden-Württemberg übernommen. Die Marke Glessdox wird nicht weitergeführt. www.wallstreet-online.de

Keßler Real Estate: Software feiert Jubiläum. Die CAFM-Lösung Famos gibt es nun seit 20 Jahren. Dabei entwickelte sie sich laut Hersteller von einer innovativen Standardsoftware zu einem praxiserprobten Tool für die Digitalisierung und Automatisierung verschiedenster Prozesse. Seit Juni 2018 ist sie in allen 15 Katalogen der GEFMA 444 zertifiziert. www.cafm-news.de

ISS Schweiz: Zusammenarbeit Swisscom. Die beiden Unternehmen verlängern ihre FM-Kooperation vorzeitig bis Ende März 2024. Die Aufträge umfassen 24 Rechenzentren, über 60 Büro- und 1.000 Betriebsgebäude. www.immobilienbusiness.ch

Reiwag: Zukäufe in Osteuropa. Der Wiener Gebäudereiniger interessiert sich für die ISS-Töchter in Tschechien, Rumänien und Slowenien. Der Dienstleistungskonzern will sich auf Kernmärkte konzentrieren und kündigte seinen Rückzug aus dreizehn Ländern an. kurier.at

Strabag: FM-Einkauf in Polen. Der österreichische Konzern hat den polnischen FM-Spezialisten Caverion Polska, der bisher zur finnischen Caverion Gruppe gehörte, erworben. Das Unternehmen beschäftigt 170 Mitarbeiter und verzeichnete im vergangenen Jahr ein Leistungsvolumen von zwölf Millionen Euro. www.boerse-express.com

WISSENSWERTES

Staubsauger schlecht bei Teppichen. Das zeigt ein aktueller Vergleich der Fachzeitschrift „Ökostest“. Es wurden zwölf Geräte, davon die Hälfte mit, die andere ohne Beutel, genauer unter die Lupe genommen. Miele überzeugt als Gesamtsieger, wegen eines niedrigen Energieverbrauchs. Schneidet auf dem Teppich aber nur befriedigend ab. Das Siemensmodell kommt als einziger Sauber auf allen Böden gut klar, hat aber einen höheren Verbrauch. www.stern.de

Widerstandsfähigkeit für Betrieb und Mitarbeiter. In einer Studie untersucht das Institut der deutschen Wirtschaft, wann Betrieben resilient sind. Meist steht die psychische Widerstandsfähigkeit von Beschäftigten im Fokus, nicht aber eines ganzen Unternehmens. Es zeigt sich, dass eine gute Feedbackkultur und leistungsbezogene Vergütung Betriebe besonders stark macht. www.iwd.de

Urenkel Miele-Gründer ist 50. Im Dezember feierte Markus Miele seinen runden Geburtstag. Nach dem Studium für Wirtschaftsingenieurswesen in Karlsruhe promovierte er im schweizerischen St. Gallen und arbeitete zunächst für den Autozulieferer Hella in Lippstadt. 1999 stieg er dann in das Familienunternehmen ein, das er heute gemeinsam mit Reinhard Zinkann und drei gleichberechtigten Geschäftsführern führt. www.westfalen-blatt.de

Inklusion klappt besonders gut bei Gebäudereinigung. Diese Erfahrung hat das gemeinnützige Unternehmen manufact im thüringischen Mühlhausen gemacht. Hier arbeiten 50 Mitarbeiter, die Hälfte davon ist schwerbehindert. 22 wiederum sind in der Gebäudereinigung tätig. muehlhausen.thueringer-allgemeine.de

Reinigungskraft aus Hameln bezieht Stellung. Die Sauberkeit an den städtischen Schulen ist seit langem Thema und es wird sogar über eine teure Rekommunalisierung nach Vertragsende mit dem externen Dienstleister nachgedacht. Eine Fachkraft, die 19 Jahre vor Ort gereinigt hat, berichtet, dass die zu säubernde Fläche im Laufe der Zeit immer größer, ihre Zeit dafür aber gesenkt wurde. Ein Ungleichgewicht, das nicht nur den Reinigungsfirmen angelastet werden kann. Denn es gibt auch eine DIN-Norm, die zentral Zeiten festlegt. www.focus.de

AUCH SAUBER

Mit Schmerzmittel Bügeleisen säubern. Das könnte auch ein Fall für die nächste Kategorie sein, funktioniert aber wirklich. Wer zu heiß bügelt, verbrennt Stoff oder Applikation und das klebt dann am Eisen. Da hilft eine Portion Ibuprofen oder Paracetamol. Bügeleisen voll aufheizen, Tablette auf verschmutzte Flächen legen und etwas reiben. Bitte aber ein Hilfsmittel wie Zange oder Pinzette verwenden. www.freundin.de

KURIOSES

Neujahrsputz à la Kondo. Die aus Japan stammende Bestsellerautorin Marie Kondo ist bekannt für ihre These, dass das Säubern und Ausmisten der eigenen vier Wände sich auch positiv auf das Leben auswirkt. Sie gibt ihre Ratschläge jetzt auch auf Netflix. In acht Episoden werden Sie zum neuen Aufräummenschen. derstandard.at

 

Veröffentlicht unter Nachrichtenüberblick | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

20. Dezember 2018

Frohe Weihnachten, besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr wünscht das Team von Saubere Sache Heute!

Wir gehen in eine kurze Winterpause und sind am 
08. Januar 2019 wieder mit den aktuellsten News für Sie da.

AKTUELLES

Tabakindustrie soll Reinigung für Kippen übernehmen. Zu Hauf liegen Zigarettenstummel am Strand oder im Park und die Beseitigung zahlt die öffentliche Hand. Das will Umweltministerin Svenja Schulze nun ändern und die Hersteller zur Kasse bitten. Denn jeder weggeworfene Glimmstängel enthalte Nikotin und vergifte die Umwelt, in den Filtern seien sogar Chemikalien und Plastikpartikel. www.tagesschau.de

Haniel-Vorstand geht vorzeitig. Damit hatte keiner gerechnet. Der langjährige Vorstandschef Stephan Gemkow verlässt drei Jahre vor Ablauf seines Vertrages den Familienkonzern. Sein Vorstandskollege Thomas Schmidt, der derzeit in einer Doppelfunktion den Vorstand bei Haniel und den Vorsitz der Geschäftsführung von CWS Boco innehat,übernimmt den Posten. www.wiwo.de

Akku-Brand bei Kärcher. In einem Testraum hatten ein Lithium-Ionen-Akku und ein Netzteil Feuer gefangen. Die Winnender Feuerwehr rückte mit vier Fahrzeugen und 28 Mann an und brachte den Kleinbrand unter Kontrolle. Je nach Beschädigungsgrad beläuft sich der Materialschaden zwischen 1.500 und 20.000 Euro. www.zvw.de

Lohnsituation in Sachsen. Auch die Innung des Gebäudereiniger-Handwerks der Region Chemnitz/Dresden sieht ein Weihnachtsgeld, für das sich die Gewerkschaft IG Bau zuletzt stark gemacht hatte, als nicht umsetzbar an. Geschäftsführer Hans-Joachim Fust hält die Forderung im Rahmen der bereits vereinbarten Lohnerhöhungen für unpassend. Auch andere Firmeninhaber sagen, dass mehr derzeit nicht zu stemmen sei. www.freiepresse.de

FM-Markt knackt 60-Milliarden-Euro-Grenze. Das zeigt die aktuelle Studie von Interconnection Consulting. Bis zum Jahr 2021 wird die Branche für externe FM-Dienstleistungen in Deutschland auf über 71 Milliarden Euro anwachsen, prognostiziert das Beratungsunternehmen. www.facility-management.de

UNTERNEHMEN

Textanzeige

Deiss heißt – schneller sein. UNIVERSAL PLUS spart Zeit, dank Easy Opener und Blitzbanderole: www.deiss.de/universalplus

 

GEFMA: CAFM-Gütesiegel etabliert. Aktuell sind 20 CAFM-Produkte nach dem GEFMA-Standard 444 zertifiziert. Allein in diesem Jahr kamen zwölf Anwendungen hinzu. Das Zertifikat stellt ein wichtiges Qualitätskriterium für FM-Softwareprodukte dar. www.gefma.de

Gegenbauer: Girls-Day-Preis 2018. Die Unternehmensgruppe wurde von der Handwerkskammer Berlin sowie Mitgliedern des Aktionsbündnisses erneut geehrt. Der Dienstleister hatte sich zum neunten Mal an der Initiative beteiligt, gerade Mädchen Einblicke in die Branche zu verschaffen. www.gegenbauer.de

IMS: Consulting-Team erweitert. Benjamin Bückle unterstützt das Beratungsteam Süd des CAFM-Herstellers. Er wird für die Bereiche Bayern und Baden-Württemberg sowie Schweiz und Österreich zuständig sein. www.pressebox.de

ISS Facility Service: neue Flotte von Renault. Der Dienstleister nimmt 900 Renault-Transporter in seine Flotte auf. Die Fahrzeuge werden Servicetechnikern in Deutschland zur Verfügung gestellt. www.firmenauto.de

Porr: neues Vorstandsmitglied. Der Aufsichtsrat des Gesamtdienstleisters in der Baubranche hat Thomas Stiegler einstimmig zum Mitglied des Vorstands gewählt. Der 53-Jährige wird die Business Unit 3 – International verantworten. wien.wirtschaftszeit.at

Ultimo: Smart Images. Der niederländische CAFM-Hersteller bietet seit Neuestem Smart Images an. Das sind Abbildungen in einer grafischen Abbildung, die es dem Anwender erleichtert, Objekte durch visuelle Navigation wiederzufinden. www.cafm-news.de

WISSENSWERTES

Wenn der Sohnemann das Geschäft übernimmt. 1992 gründete Klaus Kindermann seine Glas- und Gebäudereinigungsfirma in Dessau-Roßlau in Sachsen-Anhalt. Damals fing er nach einem Jobwechsel allein an, heute hat er 70 Mitarbeiter und über 1.000 Kunden in der Datei. Ab kommendem Jahr wird sein Sohn Matthias die Geschäfte übernehmen. Er studierte Facility-Management und arbeitet, nach einem längeren Auslandsaufenthalt in Salzburg, seit 2016 mit seinem Vater zusammen. www.mz-web.de

Reinigungskraft bei Laubbeseitigung nicht versichert. Zumindest nicht, wenn die Tätigkeit nicht Teil des Arbeitsvertrags ist. Vor dem Gießener Sozialgericht hatte eine Frau geklagt, die von ihrem Mann als Reinigungskraft für zwei Monteurzimmer angestellt ist. Beim Laubfegen stürzte sie und brach sich das Sprunggelenk. Weil die Klägerin zur Zeit des Unfalls keine vom Versicherungsschutz umfasste betriebsbezogene Tätigkeit ausübte, könne sie keine Leistungen der Berufsgenossenschaft in Anspruch nehmen, urteilte das Gericht. www.kostenlose-urteile.de

Was genau macht eine Hausdame? Sie organisiert das Housekeeping, also das Team von Zimmermädchen in einem Hotel. So auch Fahima Aktar im Berliner Hotel Gudsmeden. Sie studierte zunächst Internationales Tourismus-Management in Schleswig-Holstein und hat ihre Mitarbeiter in der Potsdamer Straße voll im Griff. Ihre männlichen Kollegen werden übrigens Housekeeping-Manager genannt. www.berliner-zeitung.de

Glühwein-Keimtest auf dem Weihnachtsmarkt. Wer suchet, der findet, könnte man sagen. Denn so wahnsinnig überraschend ist es vielleicht nicht, dass der SWR beim Tassencheck auf deutschen Weihnachtsmärkten nicht nur Sauberkeit vorfand. Dennoch ist die Vorstellung, dass viele Behältnisse, wie es anhand der Bakterienfülle scheint, gar nicht gespült wurden, bevor sie wiederverwendet wurden, recht unschön. www.schwaebische.de

AUCH SAUBER

Tipps für eine dauerhaft saubere Küche. Erstens, jeden Fleck direkt wegwischen, denn frischer Schmutz ist leichter zu entfernen. Und zweitens, regelmäßig reinigen, sonst kommt man irgendwann nicht mehr hinterher und die Fettablagerungen werden meterdick. www.np-coburg.de

KURIOSES

Weihnachtswunder aus dem Gully. Die Amerikanerin Paula Stanton hatte vor Jahren ihren Ehering versehentlich beim Putzen die Toiletten heruntergespült. Anschließend erzählte sie allen, die es hören oder nicht hören wollten, von ihrem Missgeschick. So erfuhr auch Ted Gogol davon. Er wiederum arbeitet für die Stadt und säubert Gullys. Das tat er jüngst in der Nähe von Paulas Haus und als er etwas funkeln sah, schaute er genauer hin. Es war tatsächlich der Ehering. www.spiegel.de

 

Veröffentlicht unter Nachrichtenüberblick | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar