21. August 2018

Anzeige

AKTUELLES

Ermittlungen gegen Stölting. Wegen Betrugsverdachts hat die Staatsanwaltschaft einen Geschäftsführer des Gelsenkirchener Service-Unternehmens im Visier. Hintergrund ist die Affäre um überteuerte Reinigungsdienstleistungen für die Stadt Bonn, die preislich bis zu 30 Prozent über dem Marktüblichen lagen. So waren fälschlicherweise Sonn- und Feiertagszuschläge abgerechnet worden. Das städtische Gebäudemanagement bemerkte die Panne erst Monate später. www.general-anzeiger-bonn.de, www.general-anzeiger-bonn.de (Kommentar)

1.300 neue Zöllner gegen schmutzige Tricks. „Nicht alle im Reinigungsgewerbe machen saubere Geschäfte und haben eine weiße Weste“, so die Bundestagsabgeordnete Susanne Mittag, die Berichterstatterin für den Zoll im Innenausschuss ist. Jetzt soll mit zusätzlichen Stellen beim Zoll besser gegen Schwarzarbeit und die Umgehung von Mindestlöhnen vorgegangen werden. www.nwzonline.de

Handwerk begrüßt Einwanderungsgesetz. Wichtige Vorschläge des Handwerks fänden sich in den Eckpunkten, die am vergangenen Donnerstag bekannt geworden sind, wieder, so Handwerks-Präsident Peter Wollseifer. Der Fachkräftemangel mache es erforderlich, die Beschäftigung ausländischer Fachkräfte zu erleichtern. Wollseifer fordert außerdem den Abschluss von Migrationsabkommen mit Drittstaaten, die ein vergleichbares Ausbildungssystem und -niveau haben. www.berliner-zeitung.de, www.welt.de

Klinikum testet Reinigungs-Roboter: Entlastung fürs Personal. 400 Quadratmeter Boden in einer Viertelstunde schafft der Roboter, der derzeit am Helios Klinikum Erfurt seinen Testlauf absolviert. Der autonome Helfer reinigt autonom Flure und große Flächen und spart dabei gut drei Viertel an Wasser und Chemie ein. Für das Reinigungspersonal bringt der Roboter Entlastung, indem ihnen mehr Zeit für die patientennahen Bereiche bleibt. Künftig sollen Roboter in weiteren Helios-Kliniken eingesetzt werden. Dazu laufen Planungen, die Reinigung der Patientenzimmer digital zu unterstützen. www.kma-online.de

Freiwilligentage in Berlin – Gegenbauer macht mit. Unter dem Motto „gemeinsame Sache“ engagieren sich Berliner Unternehmen und soziale Organisationen am 6. und 7. September wieder für ihren Kiez. Mit dabei sind auch zwölf Gegenbauer-Mitarbeiter. Sie werden einen Tag lang vom Unternehmen freigestellt, um Bäume und Sträucher am Flughafensee zurückzuschneiden. www.tagesspiegel.de, www.gemeinsamesache.berlin (Mitmach-Möglichkeiten)

UNTERNEHMEN

Dorfner: wieder Auftrag für Flughafen MUC. Bis Ende März 2024 läuft der neue Vertrag über das Facility Management am Münchener Airport. Bereits seit 2012 ist die Dorfner Gruppe mit 200 Mitarbeitern unter anderem für die Unterhaltsreinigung und Müllbewirtschaftung des Terminals 2 und des Satelliten verantwortlich und reinigt weitere Bereiche. www.facility-manager.de

Lattemann und Geiger: Reinigung neuer Center Parc. Die Dienstleistungsgruppe ist künftig für die Reinigungs- und Logistikleistungen im neuen Ferienpark im Allgäu verantwortlich, der am 1. Oktober eröffnet. Dazu gehört die Reinigung von 361 Häusern und die Unterhaltsreinigung in Market Domes, Aqua Mundos und Business Center. www.facility-manager.de

Nilfisk: starkes zweites Quartal. Der Umsatz des Herstellers belief sich auf 284,5 Millionen Euro, das organische Wachstum betrug 5,8 Prozent. Für das Gesamtjahr erwartet Nilfisk ein organisches Wachstum zwischen drei und vier Prozent. www.baumarktmanager.de

AKTUELLE AUSSCHREIBUNGEN

Baden-Württemberg. Die Stadtverwaltung Göppingen schreibt einen Auftrag für die Reinigung von Friedhöfen aus. www.service.bund.de

Bayern. Der Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen schreibt einen Auftrag für die Reinigung in öffentlichen Gebäuden aus. www.service.bund.de

Nordrhein-Westfalen. Die Universitätsstadt Siegen schreibt einen Auftrag für die Gebäudereinigung im Objekt Birlenbacher Schule inklusive Turnhalle ab dem 1. Dezember 2018 aus. www.service.bund.de

WISSENSWERTES

Unnötige Müllberge durch Papierhandtücher. 105 Millionen Papierhandtücher im Wert von 200.000 Euro wurden 2017 in den Kölner Behörden, Ämtern und Schulen verbraucht. Auch der Autohersteller Ford setzt an seinem Kölner Standort ausschließlich auf Papier. Dabei schneiden die Wegwerf-Handtücher ökologisch schlecht ab, wie eine Untersuchung des Umweltbundesamtes zeigt, und nur selten ist eine Wiederverwertung möglich. Die Tageszeitung B.Z. plädiert für andere Methoden der Händetrocknung und lässt Leser nach deren Meinung abstimmen. www.ksta.de, www.bz-berlin.de (Lesermeinung)

Viele Flüchtlinge finden Reinigungs-Jobs. Die Integration von Flüchtlingen in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt gelingt in Hessen schneller als erwartet. Fast jeder Dritte der 45.000 Geflüchteten, die zwischen 2015 und 2017 kamen und ein Bleiberecht haben, hat einen festen Job gefunden, 1.600 weitere sind in Ausbildung.
Die Menschen seien vor allem dort tätig, wo sich keine anderen Bewerber fänden, etwa in der Reinigungsbranche, sagte der Regionaldirektor der Arbeitsagentur Frank Martin. www.fr.de

20.000 Klinik-Tote vermeidbar. Auch heute noch holen sich in Deutschland jährlich 400.000 Patienten eine Krankenhausinfektion. Ein Drittel der Fälle geht auf mangelnde Hygiene zurück. Der Verband der Ersatzkassen (vdek) und das Aktionsbündnis Patientensicherheit haben jetzt ein Weißbuch vorgestellt, in dem unter anderem eine bundeseinheitliche Hygiene-Richtlinie für Krankenhäuser gefordert wird. Im Interview kritisiert die Vorsitzende des Aktionsbündnisses Kettner, dass sich lediglich die Hälfte der deutschen Kliniken der 2008 initiierten „Aktion Saubere Hände“ angeschlossen hatte. www.lr-online.de, www.zdf.de (Video mit Interview)

Das sind die Bakterien-Hotspots im Flieger. Armlehnen, Sitzbezüge, Klapptische, Türgriffe und Klospülungen: Eine aktuelle Studie der Universität Jena zeigt, wo sich Keime im Flugzeug besonders gerne tummeln. Angesichts Passagierzahlen von mehr als vier Milliarden halten die Forscher eine Sensibilisierung für das Thema dringend nötig und empfehlen einen Maßnahmenkatalog: Neben Hinweistafeln gehöre eine gründliche und regelmäßige Reinigung der Oberflächen dazu. www.fitforfun.de

Mit Recycling-Coaches sauber durchs Festival. Jahrelang hat man beim Schweizer Musikfestival „Heitere Open Air“ mit der Müllproblematik gekämpft. In diesem Jahr waren erstmals 30 Recycling-Coaches im Einsatz. Ihre Aufgabe: Abreisende daran erinnern, den Zeltplatz sauber zu hinterlassen und Hilfe bei der Mülltrennung anzubieten. Die Coaches kamen gut an, und die Organisatoren sind zufrieden: „Der Zeltplatz war noch nie so sauber.“ www.aarauer-nachrichten.ch

AUCH SAUBER

Die besten Reinigungsmittel fürs Kochfeld. Stiftung Warentest hat acht von 16 getesteten Reinigern mit „gut“ bewertet. An der Spitze lagen Produkte von Bosch, Heitmann und Miele. Bei leichten Verschmutzungen tut’s auch ein Scheuermittel oder Hausmittel wie Backpulver, Zitrone oder zermahlene Spülmaschinentabs. Noch besser ist Vorbeugung: Auch wenn nichts übergelaufen ist, sollte man das Feld nach jedem Kochen abwischen. www.mdr.de

KURIOSES

Clever! Tierische Müllsammler im Freizeitpark. Sie picken Zigarettenstummel und Verpackungen auf: Dressierte Krähen helfen künftig dabei, den französischen Themenpark „Puy du Fou“ sauber zu halten. Den gesammelten Unrat werfen die cleveren Vögel in spezielle Boxen und werden dafür mit Futter belohnt. Könnte das ein Modell für unsere Innenstädte sein? Das Wissensmagazin Galileo hat Passanten dazu befragt. www.prosieben.de

Veröffentlicht unter Nachrichtenüberblick | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

16. August 2018

Anzeige AKTUELLES Werbekampagne macht Gebäudereiniger zu Helden. Im Auftrag für die Gebäudereiniger Wien hat die Agentur Zum goldenen Hirschen eine neue Werbestrategie entwickelt. Die App-Artivive-Kamapgne läuft unter dem Motto „Helden, die man leicht übersieht“. Wird das Smartphone auf Plakate oder Banner gehalten, werden die darauf abgebildeten Mitarbeiter zum Leben erweckt und gezeigt, wie sie Problemstellungen der Gebäudereiniger besonders innovativ lösen. www.horizont.at Miele knackt vier Milliarden Marke. Der Hersteller von Hausgeräten erreichte historische Höchststände bei Umsatz, Beschäftigung und Investitionen. Im gerade abgeschlossenen Geschäftsjahr 2017/18 erzielte der Familienkonzern einen Umsatz von 4,1 Milliarden Euro. Das entspricht einem Wachstum von 4,3 Prozent. Das Unternehmen beschäftigt aktuelle über 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon allein … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

14. August 2018

Anzeige AKTUELLES Erhöhung Minijobgrenze gefordert. Obwohl der Mindestlohn steigen wird, ist eine Anhebung der Einkommensgrenze für Minijobber nicht vorgesehen. Sie soll bei 450 Euro bleiben. Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband sieht das problematisch, weil geringfügig Beschäftigte dadurch immer kürzer arbeiten. Die Grenze sollte an die Lohnentwicklung gekoppelt sein und automatisch mitwachsen, fordert der Verband. www.stuttgarter-nachrichten.de Hessische Großbäckerei macht wegen Hygienemängel dicht. Das Gesundheitsamt schloss die Bäckerei Brede aus Gudensberg wegen hygienischer Mängel. Es war von Schädlingsbefall die Rede. Außerdem fahndet der Zoll wegen Steuerhinterziehung und Schwarzarbeit. www.hna.de Roboter reinigt Glasdach in Spandau. Nach einem ersten gescheiterten Versuch im vergangenen Sommer geht es für die Bahn jetzt in Runde zwei. Der … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

09. August 2018

Anzeige AKTUELLES Reinigungsfirma und Stadt Velten im Clinch. Seit etwa einem Jahr kam es immer wieder zu Beschwerden wegen der Qualität der erbrachten Reinigungsleistungen durch die FAM Hausmeisterdienste an Schulen und Kitas. Daraufhin hatte die Stadt die vereinbarten Zahlungen gekürzt, woraufhin FAM vor wenigen Tagen fristlos kündete. Das wiederum will die Stadt nicht hinnehmen. www.maz-online.de Sprachlern-App für österreichische Gebäudereiniger. Die österreichische Bundesinnung der Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereiniger hat gemeinsam mit Vision Education eine App zum Lernen der Deutschen Sprache entwickelt. Sie wird in der nächsten Zeit allen Branchenmitarbeitern zur Verfügung gestellt. reinigungsmarkt.de, www.wko.at Textanzeige 25% BONUS-AKTION BUZ® MARK EX – 12 FÜR 9 Der neue Oberflächen- und Kunststoffreiniger BUZ® MARK EX … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

07. August 2018

Anzeige

AKTUELLES

Unsichere Jobs im Gebäudereinigerhandwerk. Nach Angaben des Deutschen Gewerkschaftsbundes Mittelfranken gibt es in der Region immer mehr prekäre Beschäftigungsverhältnisse. Für eine bestimmte Gruppe von Arbeitssuchenden, darunter auch in der Gebäudereinigung, wird es immer schwieriger, sozialversicherungspflichtige Vollzeitstellen zu bekommen. In Nürnberg liegt der Anteil an atypisch Beschäftigten bei 38,1 Prozent, in Erlangen bei 36,4 und in Fürth bei 36,8 Prozent. www.br.de, www.nordbayern.de

Vileda wird 70. Zwei Freudenberg Mitarbeiter beobachteten 1947 zufällig, wie Reinigungskräfte die Reste der Vliesproduktion zum Putzen verwendeten. Tolle Idee, dachten sie sich, und ein Jahr später kam das Fenstertuch Vileda auf den Markt. Übrigens ist der Name eine Abwandlung von „wie Leder“. Seither wurde das Produkt weltweit bekannt und ist in über 35 Ländern präsent. www.wnoz.de

Textanzeige

25% BONUS-AKTION BUZ® MARK EX – 12 FÜR 9
Der neue Oberflächen- und Kunststoffreiniger BUZ® MARK EX G559 entfernt Filzstift, Tinte, Stempelfarbe im Handumdrehen. Überzeugen Sie sich von der intensiven Reinigungswirkung. Informationen bei Ihrem Buzil Fachberater oder im teilnehmenden Fachgroßhandel. Hier geht’s zum Flyer: www.buzil.de  

 

Jetzt noch für Integrationspreis bewerben. Bis zum 31. August läuft die Bewerbungsphase für den vom Bundesinnungsverband des Gebäudereinigerhandwerks ausgeschriebenen Preises für Integration. Die Auszeichnung soll das Engagement in diesem Bereich innerhalb der Branche unterstreichen. www.die-gebaeudedienstleister.de

Betrügerische Teppichreiniger festgenommen. Letzte Woche konnte die Polizei in Schweinfurt zwei Tatverdächtige vorläufig festnehmen. Gegen sie war wegen Wucher und Betrug Anzeige erstattet worden. Sie waren mit einer Reinigungsmasche unterwegs und hatten horrende Summen für Polster- und Teppichreinigung verlangt. www.infranken.de

Reinigungsmittel anstelle Kaffee serviert. Bei einer McDonalds Filiale in Kanada erhielt eine Kundin einen Becher mit Reinigungsmittel anstelle des bestellten Kaffees. Beim ersten Schluck merkte die schwangere Frau den Fehler zum Glück. Es stellte sich heraus, dass die Schläuche der Maschine noch an ein starkes Reinigungsprodukt angeschlossen waren, das allein bei Hautkontakt zu Reizungen führen könnte. www.derwesten.de

Integrationsprojekt startet in Basel. Bei der vom Land Schweiz finanzierten Integrationsvorlehre sollen anerkannte Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene beim Einstieg in die Arbeitswelt unterstützt werden. Ein Jahr dauert diese Vorausbildung, das Projekt selbst hat eine Laufzeit von vier Jahren. Auch in der Gebäudereinigung stehen ab August Plätze zur Verfügung. barfi.ch

UNTERNEHMEN

All Service Sicherheitsdienste: 16 neue Azubis. Beim Frankfurter Unternehmen hat das neue Ausbildungsjahr begonnen. 16 Nachwuchskräfte wurden bei einer Willkommensfeier begrüßt und auf einen Azubi-Tag nach Nieder-Roden eingeladen. www.all-service.de

Electrolux: neuer Marketingleiter. Christian Beidatsch ist beim schwedischen Haushaltsgerätehersteller im Bereich Small Appliances und Home Care als neuer Marketingleiter für Brand Building, Trade Marketing, Digital Marketing und Social Media in Deutschland und Österreich verantwortlich. Zuvor war er bei der Falke Gruppe tätig. www.markenartikel-magazin.de

Ophardt Hygiene: Nominierung für Designpreis. Das Armaturensystem „the untouchable“ nimmt am German Design Award 2019 teil. Das sensorgesteuerte System zur Händehygiene hat bereits 2017 den CMS Purus Award gewonnen. www.ophardt.com

Ruwac: Bau Schulungszentrum. Der Hersteller von Industriesauger errichtet in Melle eine neue Weiterbildungsanlage. Zudem soll das Verwaltungsgebäude im Herbst erweitert werden. www.verfahrenstechnik.de

RIB Software: Übernahme IMS. Das Stuttgarter IT-Unternehmen hat 80 Prozent der Anteile an den Softwareentwickler mit Standorten in Berlin, Dinslaken, Philippsburg und Zürich übergeben. Über den genauen Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. www.econo.de

AKTUELLE AUSSCHREIBUNGEN

Bayern. Die Gemeinde Röthlein schreibt einen Auftrag für Ge­bäu­de­r­ei­ni­gung aus. www.service.bund.de

Brandenburg. Das Deutsche Institut für Ernährungsforschung schreibt einen Auftrag für Wäschereidienstleistungen aus. www.service.bund.de

Hessen. Das Magistrat der Universitätsstadt Marburg schreibt einen Auftrag für Unterhalts-, Vertretungs- und Grundreinigung am Gymnasium Philippinum aus. www.service.bund.de

Weitere Ausschreibungen unter saubere-sache-heute.de

WISSENSWERTES

Facility Management – ein Beruf mit vielen Herausforderungen. Das Studium zum Facility Manager beinhaltet die Kontrolle, Wartung und Optimierung bestehender Gebäude und Grundstücke sowie der dazugehörigen technischen Anlagen. Die Aufgaben sind sehr komplex und neben betriebswirtschaftlichen Kenntnissen sollte ein gutes Grundlagenwissen in Sachen Technik vorhanden sein. www.diewirtschaft-koeln.de

Handhygiene: wenn keiner hinsieht. Klinik-Angestellte desinfizieren fleißig ihre Hände – zumindest, solange ihnen dabei über die Schulter geschaut wird. Ist das nicht der Fall, sinkt die Compliance-Rate von 90 auf 30 Prozent ab. Das hat eine australische Studie ergeben. In einem Lehrkrankenhaus wurden zwei Jahre lang menschliche und automatisierte Kontrollmethoden zur Einhaltung der Händehygiene-Vorschriften verglichen. www.europeancleaningjournal.com (englischer Beitrag)

Tegler See in Berlin völlig vermüllt. Die Badegäste kommen, genießen die Erfrischung, gehen heim und lassen sämtlichen Abfall vor Ort. Nicht nur Essensreste oder Flaschen, nein, auch kaputte Zelte oder Campingkocher werden einfach weggeschmissen. Die Berliner Forsten, die für die Reinigung des Wasserschutzgebietes zuständig sind, mussten ihre Taktung von drei- auf fünfmal die Woche erhöhen. www.morgenpost.de

Schulreinigung während der Ferien. Die Mitarbeiter der Servicebetriebe Neuwied waren auch bei hohen Temperaturen im Einsatz, damit alles sauber und ordentlich ist, wenn die Schule in Rheinland-Pfalz diese Woche wieder beginnt. Bei 35 Grad wurden an 14 Schulen über 80.000 Quadratmeter Fläche gereinigt und gepflegt. www.nr-kurier.de

Neues Ausbildungsjahr in Salzgitter beginnt. Zum 1. August haben 19 Nachwuchskräfte bei der Stadt eine Ausbildung begonnen. Darunter auch ein angehender Gebäudereiniger. Nach erfolgreichem Abschluss besteht die Möglichkeit einer unbefristeten Übernahme in ein Arbeits- beziehungsweise Beamtenverhältnis. Die Bewerbungsphase für das kommende Jahr hat ebenfalls begonnen. www.salzgitter.de

AUCH SAUBER

Moos ade ­­­– Terrassenböden reinigen. Hochdruck ist eine Möglichkeit. Kann aber bei empfindlichen Materialien womöglich Schäden anrichten. Manche Verunreinigung lässt sich auch mit klassischen Hausmitteln entfernen. Holzpanelen können beispielsweise mit Soda bestreut werden, dann einwirken lassen und anschließend mit dem Gartenschlauch abspritzen. www.merkur.de

KURIOSES

Bakterienalarm im Büro. Auf einem durchschnittlichen Schreibtisch befinden sich laut Untersuchungen der Universität von Arizona 400 Mal mehr Keime als auf dem Toilettensitz. Und bei Männern sind es drei- bis viermal so viele Bakterien in, auf und neben Schreibtisch, Telefon, Computern und Co. als bei Frauen. www.tekk.tv

 

 

Veröffentlicht unter Nachrichtenüberblick | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar